Frage von groover, 36

Probleme nach Magen und Darmspieglung?

Hallo zusammen,

Hatte letzte Woche Freitag eine Magen und darmspiegelung wegen dauerhaften fettstuhl bekommen. Bis auf ein Polyp im mittleren Darmabschnitt keine Auffälligkeiten .

7 Biopsien wurden entnehmen und der Polyp entfernt

Nach der Kleinen Narkose ( propofol) bin ich schon mit extremen Schmerzen aufgewacht , Krämpfe . Nach dem Luft ablassen würde es ein wenig besser , aber ich habe mich richtig Hin und her gewindet. Der Arzt meinte ich hätte mich ziemlich gewährt bei der Untersuchung das bestätigte mir auch mein Körper danach mit Muskelkater . Die Schmerzen wurden am nächsten Tag schlimmer und am Sonntag bin ich dann doch wegen starken Krämpfen ins Krankenhaus . Der Stuhlgang war auch sehr Träge. Nach dem Röntgen wurde nur Luft und Verstopfung festgestellt . Also abends wieder abführen mit Abführmittel . Jetzt sind schon einige Tage rum und ich habe immernoch schweren Stuhlgang und starken Druck und auch schmerzen im unteren Bauch Bereich bis in Oberbauch und hintere Rippengegend.

Alle berichten von problemlosen Spiegelungen .

Der Arzt selber war mir von Anfang an nicht sympathisch . Typisches Metzger erscheinen und grob .

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich hoffe das pendelt sich wieder ein, bis auf den morgendlichen fettstuhl hatte ich vorher keine Probleme .

Dieses ständige ziehen und drücken im Bauch und Rippenbereich ist extrem unangenehm.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo groover,

Schau mal bitte hier:
Magenspiegelung darmspiegelung

Antwort
von Marco1978, 19

Wir sind hier wohl nicht die richtige Plattform für eine definitiv medizinische Frage.

Bei einer Koloskopie kann es immer zu Verletzungen kommen. Deshalb rate ich dir, zum Arzt zu gehen und die Symptome zu schildern. Es ist schon so, dass man noch ein oder zwei Tage lang Luft im Darm hat oder Probleme, aber Schmerzen sollten es wirklich nicht sein.

Gute Besserung!

Kommentar von groover ,

Ich war ja 2 Tage später in der Notaufnahme . Es wurde gesagt es sind Opstipationen und Winde . Ich frage mich wie du Ärztin per Röntgen eine gedeckte Perforation ausschließen kann?. Die Schmerzen sind jetzt besser geworden , doch immoment habe ich immer noch leichte Probleme mit gasen. Als hätte ich im unteren Abnschnitt Steine liegen.

Kommentar von Marco1978 ,

Solange du kein Blut im Stuhl hast, gehen die Ärzte nicht von einer Verletzung aus. Aber eine Verletzung könnte nur mit einer, du ahnst es, Darmspiegelung nachgewiesen werden.

Offensichtlich hast du einen empfindlichen Darm, der das jetzt sehr übel nimmt. Wenn die Schmerzen weiter abnehmen und sich die Verdauung normalisiert, dann ist ja alles gut.

Achte darauf, viel Wasser zu trinken und keine schwer verdaulichen, fetten Sachen zu essen.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten