Frage von nibiaj, 113

Probleme mit Vater, was tun?

Hey Leute, Ich hab ne Frage. Undzwar geht es um meine Eltern, vor allem um meinen Vater. Das Problem ist er ist viel zu streng und aggressiv, und ja er schlägt mich auch immer wenn ihm was nicht passt. Er ist Hartz 4 Empfänger und ratet mal wer die ganzen Briefe und Bewerbungen für ihn schreiben darf... Ja richtig, ich. Während er zu hause vorm Fernseher hockt muss ich erst mal alle Briefe schreiben und wehe ich vergesse einen Brief abzuschicken, denn dann kriegt das fette Walross sein Geld nicht und kann sich nicht mehr sein neues Handy leisten. Einmal hat der mich sogar mal geschlagen weil das deutsch, das ich zum schreiben seiner Briefe benutzt habe, anscheinend zu komplex war o.O (er ist Türke und seine deutschkenntnisse = 0). Nicht nur das, auch das Internet darf ich nicht benutzen, ist meinen Geschwistern und ihm vorbehalten. Laptop darf ich auch nicht benutzen, ist seins. Meinen Fernseher darf ich auch nicht einschalten, verbraucht zu viel Strom :| Wenn ich den dann mal frag ob ich ins Internet darf sagt der mir ich soll Briefe ausfüllen gehen. Vor allem mit der schule wirds schwierig, meinen Vater juckt es noch nicht mal ob ich ne Klausur schreibe oder nicht, wenn es nen Brief gibt den er ausfüllen muss dann muss ich den ausfüllen. Und es gibt auch die Regelung dass sich Hartz 4 Empfänger um nen Arbeitsplatz bemühen müssen und daher muss ich für ihn auch die ganzen Bewerbungen schreiben. So wie ne mobile Schreibmaschine :D Nur kotzt es mich an dass der noch nicht mal danke oder so sagt, stattdessen labbert der mich immer voll, sagt mir ich bin nutzlos und soll doch sterben gehen, ich hasse den wirklich über alles. Und meine Mutter hilft schon, nur halt selten, wenn mein Vater mal richtig zuschlägt dann kommt sie dazwischen. Hab echt keine Ahnung was ich tun soll, bin erst 16 und dachte mir erst toll, nur noch 2 Jahre dann bin ich raus. Und dann habe ich erfahren dass Kinder von Hartz 4 Empfängern erst mit 21 ausziehen dürfen? Das halt ich nicht durch.

Hat bitte irgendjemand paar Tipps was ich machen kann? Mit nem Ausländern wie ihm kann man nicht diskutieren, und zum Jugendamt/Polizei hab ich auch kein bock.

Und sorry dass der Text zu lang wurde.

Antwort
von Jeeeyyy, 67

Hey, auch wenn du da keine lust drauf hast, bitte geh auf jeden Fall zum Jugendamt! Du bist wichtig, genau wie deine Schulbildung und ein vernünftiges Leben für dich. Er darf dich auf keinen Fall schlagen und hat sich um dich zu kümmern, ich würde dir das Jugendamt da wirklich raten.
Aber da ich mir auch vorstellen kann, dass du das nicht willst: Kannst du sonst nicht vielleicht mal mit deiner Mutter reden? - Ihr scheint ja schon was an dir zu liegen, wenn sie ab und zu dazwischen geht. Und vielleicht kann sie auch besser deutsch?
Ich hoffe sehr, du kannst dir da möglichst schnell Hilfe suchen. Wünsche dir jedenfalls noch ganz viel Glück mit der Situation, du packst das schon, gib nicht auf!

Kommentar von nibiaj ,

Erstmal danke für die antwort. Ich will nicht zum Jugendamt. Die würden entweder mit meinen Eltern reden, was alles verschlimmern würde oder ich würde in eine WG oder ähnlichem kommen, was ich auch nicht will. Ich hab mittlerweile keine Lust mehr auf nichts, will einfach nur für paar jahre alleine leben. Und das mit dem Ausziehen geht schlecht als Kind von Hartz 4 Empfängern. Meine Mutter kann auch kein deutsch, ist halt so ne typische türkische familie, Frau kann kein deutsch und hört auf den mann, Kinder "arbeiten" für die Eltern. Trotzdem danke für deine antwort :D

Kommentar von Jeeeyyy ,

Hm okay, das ist ja echt kompliziert bei dir :/ Würde aber dann irgendwie zum Psychologen gehen oder so, du klingst ja schon so als würdest du darunter leiden. Was anderes könnte ich mir auch gar nicht vorstellen. Und zum Psychologen kannst du ja gut ohne deine Eltern. Ich denke, wenn du wenigstens ein bisschen Unterstützung von einem Erwachsenen mit Ahnung hast, wäre das nicht schlecht.

Antwort
von Woropa, 35

Das Jugendamt und auch die Polizei könnten dir da ganz sicher gut helfen, denn was dein Vater tut, ist verboten. Er darf dich nicht schlagen. Aber wenn du diese Möglichkeiten nicht nutzen willst, gibt es vielleicht auch noch einen anderen Ausweg für dich. Kannst du vielleicht für eine Weile bei Verwandten von dir wohnen, z.B. bei deinen Grosseltern oder Onkel und Tante? Dann hättest du nicht mehr den ganzen Ärger mit deinem Vater und er müsste sich selber um seine Bewerbungen und Hartz-IV-Anträge kümmern. Dann würde er schnell merken, was du da alles geleistet hast und er sich  dir gegenüber einfach unmöglich benommen hat.

Kommentar von nibiaj ,

Ich hab nen Onkel der hier in der Nähe wohnt, aber mein Vater würde es mir nicht erlauben bei dem zu wohnen.

Antwort
von beangato, 58

Na ja, wenn Du nicht zum Jugendamt oder zur Polizei gehen willst, wirst Du weiter leiden müssen.

Und Du darfst erst ausziehen, wenn Du entweder Deine Ausbildung beendet hast oder wenn Du 25 bist - das ist bei U 25 so, deren Eltern im ALG-II-Bezug sind.

Kommentar von nibiaj ,

Ja wer erfindet denn solche regelungen, warum muss ich jetzt darunter leiden nur weil meine Eltern Hartz 4 Empfänger sind? Aber danke für deine antwort, nur ich will nicht zum Jugendamt oder so, ich hab geschwister und ich will nicht dass meinen Eltern irgendwie das sorgerecht entzogen wird oder so, für meine Geschwister soll sich halt nichts ändern.

Kommentar von beangato ,

Die Gesetze hat der Staat "erfunden".

So schnell werden Deine Geschwister nicht wegenommen. Vlt. bekommt Ihr ja eine Familienhilfe. Lass Dich mal beraten. Oder Du kannst in betreutes Wohnen.

Kommentar von nibiaj ,

aber das Gesetz ist Schwachsinn... Was kann ich dafür dass ich als Kind von Hartz 4 Empfängern geboren wurde? Bei meiner nächsten Geburt frage ich dann halt meine Eltern erst mal nach den Papieren bevor ich zur Welt komme...... Familienhilfe würde rein gar nichts bringen. Mein Vater wird immer seine Meinung vertreten, da kann auch ne Familienhilfe nichts dran ändern. Und sorry was ist Betreutes wohnen? So ne art WG?

Antwort
von Habubi199, 20

Bei solchen Fällen darfst du mit 18 Jahren ausziehen, auch ohne das deine Eltern erfahren wo du bist oder weshalb du alleine wohnst.
Wenn du magst kannst du mir schreiben.
Bin mit 18 auch ausgezogen und habe meine eigene Wohnung.
Sowas musst du dir nicht bieten lassen!!!

Mit 18 Jahren hatte ich meine erste Wohnung und niemand wusste wo ich wohne selbst Anzeige musste ich nicht machen weil meine Situation als sehr gefährlich eingestuft war.

Kommentar von nibiaj ,

Aber Kinder von Hartz IV Empfängern dürfen erst mit 21 oder 25 (bin mir nicht sicher) ausziehen

Kommentar von Habubi199 ,

war ja auch ein Kind von Harz 4 Eltern aber bei solchen Fällen darf man früher ausziehen. Wenn Gewalt in der Familie herrscht muss man da nicht wohnen bleiben. Und vom Diakonie kriegt man eine Bescheinigung das es notwendig ist eine eigene Wohnung zu haben. Bin mittlerweile 23 Jahre meine Eltern empfangen immer noch Harz 4 und ich habe eine eigene Wohnung.

Kommentar von Habubi199 ,

Bist du weiblich oder männlich? Kann dir gerne einige Tipps geben wie du vorgehen kannst und dir die Möglichkeiten die du momentan hast nennen. Vielleicht werde ich deine Situation besser als manche verstehen weil ich ungefähr auch so strenge Eltern hatte und auch ich hatte Geschwister und hatte Angst das sie vom Jugendamt genommen werden. Die angst kann ich dir nehmen und kann dir sagen wie du vorgehen sollst um das alles zu verhindern. Das ist außerdem quatsch das man alles von den Eltern ertragen muss nur weil die nicht arbeiten wollen oder können. Und auf deinen Weg wirst du sehr viele Türken kennen lernen die auch das selbe erleben oder auch schlimmeres erleben.

Kommentar von nibiaj ,

Bin männlich, und wär nett wenn du was dazu sagen könntest

Kommentar von Habubi199 ,

Es gibt da einige Möglichkeiten. Wenn du nicht mehr abwarten kannst oder willst, kannst du in einer Notschlafstelle für Jugendliche und junge Erwachsene da sind rund um die Uhr Betreuer die dich betreuen und dir dein Taschengeld geben, dich auf deinen wegen begleiten. Für mehre Informationen darüber kannst du bei der Diakonie nach fragen und deine Situation schildern. Du kannst allen Arbeiter und Betreuer klar machen das du "das schwarze scharf" in der Familie bist und das deine Eltern zu deinen Geschwistern ganz nett und fürsorglich sind. Das gibt es in vielen Familien. Ich habe ein Praktikum in so einer Einrichtung gemacht. Nur musst dir im klaren sein das du morgens für die Schule geweckt wirst und das Haus verlassen musst für die Schule. Du musst dich stark um deine Zukunft kümmern damit du glücklich leben kannst. Das heißt du sollst dich um deine schule kümmern und eine Ausbildung abschließen das hilft dir wenn du niemanden mehr hast in der Familie. Wenn du aber bis zu deinem 18. Lebensjahr warten kannst und wirklich diese Geduld hast (du musst wissen das du Gewalt nicht ertragen musst um es leichter zu haben, aller Anfang ist schwer), wird es etwas leichter fallen. Du gehst zur Diakonie schilderst dein Problem und erzählst das du flüchten willst, die suchen mit dir gemeinsam ein Schlaf Platz und Betreuer die um dich sorgen, dann gehst du nach hause packst deine Sachen, gehst nochmal zur Diakonie, denn die werden dir die Fahrt ermöglichen (du bekommst Fahrgeld). Dort sind dann Betreuer die dir helfen und sich eigentlich um alles sorgen und dich begleiten bis du eine Wohnung findest. Die Betreuer helfen dir bei allem was gut für dich ist. Dir muss noch eins klar sein, du wirst an sehr vielen Tagen deine Familie vermissen auch wenn es hart ist Zuhause und du sehr viel leidest und sehr viel erlebt hast. Irgendwann fehlt dir einiges von der Familie aber das alles vergeht. Du wirst glücklicher sein, aber das Gefühl wirst du nie los das irgendwas fehlt. Du musst auch aufpassen mit wem du dich abgibst, man kann sehr leicht auf die schiefe Bahn geraten..... Wenn du irgendwelche Fragen hast kannst du mir gerne schreiben. Wünsche dir viel Glück und Erfolg

Kommentar von nibiaj ,

Erstmal danke für die Antwort und tut mir leid für die verspätete Antwort, bin schon seit ner längeren Zeit krank. Ich will nur weg von meinem Vater, heißt aber nicht dass ich die Schule abbrechen werde oder so, will noch studieren. Und ich komm schon nicht auf die schiefe Bahn, ich weiß ja was ich im Leben erreichen will. Was mir schwer fällt zu glauben ist dass die für sowas Geld ausgeben, ich mein Taschengeld, Fahrgeld usw. Finde ich doch schon bisschen viel.

Kommentar von Habubi199 ,

Fahrgeld kriegst du von der Diakonie da kannst du mal nachfragen um dir sicher zu sein. Und da du noch Kindergeld bekommst, wird das halt dein Taschengeld sein. Was du aber nur wöchentlich ausgezahlt bekommst um zu lernen mit Geld umzugehen. Nur Fahrgeld ist eine Hilfe vom Staat, bei Notfälle wie in deinem Fall. Sonst wird nichts von der eigene Tasche gezahlt. ;-)

Kommentar von Habubi199 ,

Ach und gute Besserung :-)

Antwort
von Andretta, 48

Schau mal hier:

www.nummergegenkummer.de 

Da kannst Du kostenfrei und anonym anrufen oder hinmailen und mit kompetenten Leuten beraten, wie es für Dich weitergehen kann. 

Vielleicht wäre eine Jugend-WG ja eine gute Lösung. 

Wie dem auch sei,  die Leute von der Beratung können Dir sicher weiterhelfen und, wenn gewünscht, auch Anlaufstellen vor Ort nennen. 

Alles Gute :-) 

Kommentar von nibiaj ,

Aber die würden mir doch auch nur den Vorschlag machen mit meinen Eltern zu sprechen oder zum Jugendamt zu gehen. Und ne, keine Jugend-WG. Ich werd in den nächsten Jahren ganz sicher nicht mehr mit irgendwem zusammen wohnen wollen. Aber danke für die antwort :)

Kommentar von Andretta ,

Wenn Du raus willst, wirst Du ums Jugendamt nicht herum kommen, nicht zuletzt wegen der Kosten Deines Lebensunterhalts. 

Wenn Du das nicht willst, wirst Du wohl weiter Dein häusliches Umfeld aushalten müssen. 

Am Ende ist es Deine Entscheidung. 

Kommentar von Andretta ,

Jedenfalls denke ich, wenn Du schon kostenlos anrufen und Dich anonym! beraten lassen kannst, dann hör Dir doch einfach mal an, was denen so alles einfällt, anstatt das Gesprächsergebnis negierend vorweg zu nehmen. 

Die Entscheidung liegt dann ja immer noch bei Dir. 

Interessant wäre vielleicht auch 

http://www.cileli.de/hilfe/madchen-frauen

Wegen des Hintergrunds Deiner Eltern. 

Von Herzen alles Gute! 

Kommentar von nibiaj ,

Danke für den Link, bin aber ein Junge ^^ Und ich werd denen mal ne E-Mail schreiben, danke!

Kommentar von Andretta ,

So sorry :-)

Antwort
von engelsherz3, 42

Du solltest dir aber von irgendjemandem Hilfe holen, denn was dein Vater mit dir macht ist nicht mehr normal! Sobald ein Elternteil das eigene Kind schlägt, ist es aus mit lustig. Auch wenn du keinen Bock hast zum Jugendamt zu gehen, solltest du es machen, denn das ist die beste Möglichkeit, damit dir geholfen werden kann.

Und du solltest auch einen Psychologen aufsuchen, denn auch die können dir Helfen...

Kommentar von nibiaj ,

Ich glaub jetzt nicht dass ich nen Psychologen brauch, mir ists ja relativ egal was mein Vater macht, ich will einfach nur ausziehen, hab keine lust mehr hier zu wohnen. Einfach mal für paar jahre alleine leben würde mir so gut tun. Und ich will nicht zum Jugendamt, die würden entweder mit meinen Eltern reden was sowieso nichts bringt außer dass mein Vater mich noch mehr schlägt oder dass ich halt in ne WG oder so komm aber wie gesagt ich hab jetzt erstmal genug von wohnen mit anderen menschen, ich sperr mich sogar immer in meinem zimmer ein nur damit ich mit niemanden aus der Familie reden muss, außer wenn ich Hunger hab oder duschen gehen muss und solche Sachen halt.

Antwort
von JessicaKry, 39

Frag deine Mutter ob sie zum Jugendamt geht oder dann sag einfach Nein oder hau ab (zu Freunden oder so nicht auf die Straße!). Was anderes weiß ich auch nicht aber dieses faule Warzenschwein soll irgendwas abkriegen!

Kommentar von nibiaj ,

Meine Mutter geht nicht zum Jugendamt, ist halt so ne typische türkische familie, Frau und kinder hören auf den Mann :/ Nein sagen zu was? Zum Briefe schreiben nein sagen? Die Schläge nehme ich nicht in Kauf, hab Kb mehr da drauf :D Und ich will nicht zu Freunden abhauen, ich will die jetzt nicht belasten oder so. Trotzdem danke für deine antwort

Antwort
von Noaza, 40

Erzähl das mal deiner Lehrerin, oder der Schulleitung.

Kommentar von nibiaj ,

Erstmal danke für deine Antwort, das Problem ist die würden dann entweder das Jugendamt rufen oder ihn rufen und beides wäre Scheisendreck (gutefrage lässt mich keine Ausdrücke benutzen). Habe paar geschwister und will jetzt nicht dass irgendwie meinen Eltern das sorgerecht entzogen wird und meine Geschwister nicht mehr da bleiben dürfen. Und wenn die meinen Vater rufen dann gibt's halt am abend nur noch mehr Schläge.

Kommentar von Noaza ,

Das wichtigste ist, dass du dir deshalb deine Zukunft absicherst. Egal wo sie euch hinschicken, eure Zukunft sollte gesichert werden und die Schule will euch die Bildung dafür ermöglichen. Wenn entschieden wird, nach einer Kontrolle, dass das Sorgerecht entzogen werden soll, dann passiert das, weil eure Zukunft wie auch Gegenwart gefährdet wird. Die Lebensqualität spielt ja auch eine Rolle. Wenn ein Risiko besteht, dass du von deinem Vater verletzt werden könntest und das meldest, dann werden Maßnahmen gegriffen. Es ist vielleicht nichts schönes, aber jeder Mensch hat ein Recht auf Unversehrtheit.

Kommentar von nibiaj ,

Meinen Geschwistern geht es ja gut, mein Vater mag die nur halt mich nicht. Deswegen will ich nicht dass die wegen mir nicht mehr bei meinen Eltern leben dürfen. Und ich werde öfter von meinem Vater verletzt (hatte mal ne Prellung an der brust, ich erinnere mich noch an die schmerzen :D) nur es ist mir halt egal, ich will nicht wegen den Verletzungen weg, ich hab einfach keine Lust mehr mit ihm oder irgendjemanden zusammen zu wohnen. Ich will einfach nur für die nächsten paar jahre alleine wohnen, was jetzt auch nicht mehr möglich ist weil ich herausgefunden hab dass ich erst ab 21 oder 25 ausziehen darf weil meine Eltern Hartz 4 Empfänger sind ._.

Kommentar von Noaza ,

Du musst wissen ob du für deine Geschwister bleiben willst, oder dich sichern möchtest. Ich denke aber man wird verstehen, wenn du sagen würdest, du alleine verstehst dich nicht mit deinem Vater.

Alles Gute.

Antwort
von Psychoitakka, 28

Geh zum Jugendamt bitte...

Kommentar von Psychoitakka ,

aber wenn du kein internet benutzen darfst wie kannst du hier was fragen ohne internet?

Kommentar von nibiaj ,

Mein Vater ist zwar streng aber ne Sim Karte kann auch ich mir leisten :D

Kommentar von Psychoitakka ,

achso ok gut 😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community