Frage von purzel1860, 67

Probleme mit Unternehmen und Inkasso?

Ist es rechtens wenn man monatlich einen Betrag auf Raten bezahlt und trotz dem mit Mahnungen und Mahnkosten weiter belastet wird? Und wenn man eine schriftliche Aufstellung der bezahlten kosten haben möchte diese nicht bekommt?

Antwort
von franneck1989, 23

Eine Ratenzahlung ist ein Vertrag. Dieser ist für beide Parteien verpflichtend.

Zahle nur das, was vereinbart war. Wenn du pünktlich zahlst, gibt es keinen Grund für weitere Mahnungen

Antwort
von kevin1905, 21

Wäre es nicht sinnvoll, wenn du uns den kompletten Verfahrenshergang mal kurz aber einleuchtend schilderst?

Gegenfrage: Warum bezahlst du an ein Inkassounternehmen Geld? Ich sehe nicht wie das irgendwie sinnvoll sein sollte!

Eine Ratenzahlung ist ein bindender Vertrag, So lange diese fristwahrend bedient wird, entstehen keine weiteren Forderungen aus dieser Sache.

Antwort
von Kuno33, 28

Inkassobüros versuchen oft Kosten herauszuschinden. Ob das hier so ist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht kannst Du bei einer Verbraucherzentrale durch die dortigen Anwälte Rat bekommen.

Wenn Du etwas abbezahlst und dafür eine Einigung erzielt wurde, kann das logischerweise nicht mehr angemahnt werden, sofern die Zahlung gemäß Absprache erfolgen.

Antwort
von feuervogel87, 39

Ist denn die Ratenzahlung zwischen beiden Vertragsparteien vereinbart worden? Oder versucht der Schuldner ohne gesonderte Vereinbarung die Leistung durch Raten zu erbringen?

Antwort
von EXInkassoMA, 9

Gib doch mal etwas mehr Infos zur Forderung !!

Was unterschrieben ? Forderrung tituliert ? etc pp

Ist kein Geheimnis das in der Inkassobranche gerne getrickst wird

Antwort
von Harald2000, 19

Wenn Ratenzahlung genehmigt wurde und die Raten pünktlich bezahlt werden, gibt es keinen Grund für Mahnungen oder Mahngebühren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community