Probleme mit Trinken und Wasser was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Klar - Kopfschmerzen und schwummriges Gefühl sind Symptome von Flüssigkeitsmangel.

Wenn man zu wenig trinkt, halten die Nieren weiteres Wasser zurück, um den Wassermangel auszugleichen. Dadurch kann mehr Flüssigkeit durch die Kapillaren sickern, und die Nieren werden zu einem vermehrten Wasserrückhalt angeregt. Als Folge dessen bilden sich kleine bis große Schwellungen in der betroffenen Region, wie geschwollene Beine. Genaueres dazu, sowie die möglichen Ursachen und zehn Tipps gegen das Problem findest Du hier.


http://www.lifeline.de/beauty-und-wellness/bindegewebe-beine-fuesse/geschwollene-beine-tipps-wasser-id42120.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zusammen kippen wenn dein Körper nichts bekommt :0 trink ganz normal weiter mindestens eine Flasche für den Anfang...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was für Probleme es sind die den Wassermangel verursachen, eine Trinkmenge von mind 1,5L/Tag ist ein Muss!
Sogar Patienten mit Niereninsuffizienz sollen soviel trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sammelt sich Wasser nicht grad wenn man zu wenig trinkt ... als Vorrat sozusagen. Dein Nichttrinken wäre dann genau falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht einfach nur mitteilen, dass du Wasser in den Beinen hast, und dann erwarten, dass du werthaltige Infos bekommst. Nicht mal dein Arzt kann dir sagen, woher das kommt. Wie soll die Community dir helfen können - ohne diesbezügliche Informationen? Teile doch bitte mal mit: Alter, Größe, Gewicht, Bewegungsverhalten, Essensgewohnheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasseransannlung ist kein Problem des Trinkens, trinke ordentlich, sonst gibt es ernsrhafte andere Probleme, wenn dein Körper im richtigen Gleichgewicht ist, dann spült er die Trinkmenge ordentlich durch, es sei denn es gibt Nierenprobleme. Was war die Ursache der Wasseransammlung.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
17.06.2016, 22:48

die Ärzte haben nicht raus gefunden was der Grund dafür war

0

natürlicht kommt es von wassermangel, würde dir raten mehr zu trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du annimmt, dass sich kein Wasser bildet, wenn du wenig trinkst, ist dass ein Trugschluss. Im Gegenteil, gerade dann musst du viel trinken.

Ich bin so ein Wenigtrinker und habe deshalb auch Wasser in den Beinen. Aber statt den verschriebenen Wassertabletten entwässere ich pflanzlich. Das hat mir ein Apotheker geraten. Aber trotzdem muss man viel trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung