Frage von Isdochsuper, 24

Probleme mit Sprechen im Austauschjahr?

Das mag komisch klingen, aber ich "spiele" gerne mit der deutschen Sprache und kann mich relativ gut ausdrücken (sagen jedenfalls viele) und habe viele Synonyme und einen großen Wortschatz, den ich zB in Deutsch-Aufsätzen anwende. Wenn ich in den USA für ein Austauschjahr bin, kann ich ja manche Sachen sogar gar nicht richtig ausdrücken ... Wie schnell kommt man ins Englische rein und kann man sich dann in allen Varianten ausdrücken nach einiger Zeit oder bleibt es das ganze Jahr über beim nötigsten zum Verständigen? Ich bin allgemein sehr interessiert und engagiert Englisch zu lernen, also ich werde in dem Bezug definitiv nicht auf der faulen Haut liegen in dem Jahr... ;) Danke für hilfreiche Antworten! :)

Antwort
von july0702, 23

also am anfang ist es ein bisschen schwer reinzukommen und die vokabeln fallen dir nicht so ein aber nach ner zeit kommt man sehr schnell rein und man lernt auch mehr als verstaendigung, gerade wenn du in der schule bist fuer aufsaetze oder wenn man buecher lesen muss oder gerade im fernsehen... und auch wenn du wahrscheinlich am ende nicht alle vokabeln aus dem englischen vokabular kennst, faellt es dir sehr viel leichter sie zu lernen und zu behalten oder auch verknuepfen. und du kannst einfach fluessig sprechen und weisst die grammatik und dass bringt dir viel mehr als alle vokabeln zu wissen.

Antwort
von staircasse, 23

Kommt auf die Leute an mit denen Du dort zu tun hast. Wenn die genauso einen großen Wortschatz wie Du haben kannst Du natürlich auch im englischen genauso flüssig werden. Dafür wirst Du kein Jahr brauchen.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch & deutsch, 13

Du scheinst sprachbegabt zu sein. Ich denke, du wirst nicht mehr als 3 Monate brauchen.

Bei mir war es so, dass ich nach gut 2 Monaten in den USA anfing, ganz entspannt auf Englisch zu träumen. 

Das wird, don't worry.

Gruß, earnest

Antwort
von Doneofficial, 24

Sprachen lern man am besten, indem man sie anwendet. Nachdem das bei dir der Fall ist und du auch wie schon angegeben sehr interessiert bist, sollte es sehr kurz dauern. Allerdings sollte ein gewissen Grundniveau vorhanden sein, auf das du aufbauen kannst, wenn du nämlich garnichts verstehst... wäre eher entmutigend und würde auch länger dauern all das nachzuholen, aber auch in der Situartion geht das im Englischsprachigen Raum natürlich am schnellsten.

Antwort
von marseroni, 21

Wenn du, wie du schon sagtest, Interesse hast und motiviert bist, geht das verdammt schnell. Ich hatte zu Schulzeiten damals dauerhaft eine 5 in Englisch bis ich plötzlich Interesse daran gefunden habe. Jetzt spreche ich britisches, amerikanisches + ein bisschen australisches Englisch fließend und beherrsche auch die Schrift & Grammatik im englischen auf einem business Level. Also es hängt wirklich nur rein an deiner Auffassung, Motivation und dem Interesse. 

Antwort
von Bubblegum2003, 22

Also unser Englisch-Lehrer meinte mal das man in einem Jahr USA normal leben ohne Englisch lernen, mehr englisch lernt als 2Jahre Schulenglisch... Ich selbst hab mit dem Ganzem kein Problem da ich halb deutsch halb englisch bin😊

Kommentar von earnest ,

Ich bin aus meiner eigenen Erfahrung heraus überzeugt: Der Lehrer untertreibt.

Nur 2 Jahre Schulenglisch? Deutlich mehr. Vor allem ist es hinterher kein "Schulenglisch" mehr, sondern "richtiges", lebendiges Englisch ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community