Frage von LadyNyanCat, 95

Probleme mit Sitz und steigbügeln?

Hallo, Ich merke seit ca, einem Monat, dass ich teilweise schmerzen in einem Knie beim Westernreite bekomme , wie als würde ich in einem Steigbügel fester drinnen stehen würde. Ich merke auch dass mein knie wo die schmerzen auftreten manchmal wéiter nach vorne rutsch und ich somit irgentwie schief draufsitz. Ich hatte das Problem nie und reite seit 8 jahren. Meine beine sind auch gleich lang und das becken ist auch ned schief

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 35

Schmerzendes Knie beim Reiten kenne ich auch.

Habe bei mir festgestellt, dass das eigentliche Problem dann weiter oben liegt. Selbst nach Massage im Genick waren mal Schmerzen im Knie weg!

Normalerweise helfen mir aber  vor dem Reiten ein paar Übungen aus dem " aufwärmprogramm für Reiter" von Mayners, und ein paar Dehnübungen, vor allem auch für den Hüftbereich. 

Sollte das nichts nützen, würde ich mal zum Orthopäden gehen. Weil reiten vielleicht  nicht unbedingt gut wäre, wenn die Schmerzen von Arthrose im Knie oder von  Meniskus kämen.

Antwort
von Feivel93, 55

Hallo,

Hört sich für mich nach einer Blockade an. Habe ich auch manchmal, dass mir die Steigbügel ungleichlang erscheinen. Ich gehe dann immer zum Chiropraktor und lasse mich wieder geradeziehen.

LG - Feivel

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für reiten, 34

wann waren deine beine gleichlang und dein becken nicht schief?

weil - das kann sich von einem auf den andern tag ändern.

Antwort
von Punkgirl512, 19

Knieschmerzen kenne ich auch. 

Bei mir rührten sie damals von zu kurzen Bügeln und einem krampfigen Sitz - klar, dass dann irgendwann die Knie blockiert. 

Du hast da verschiedene Möglichkeiten, wie du damit umgehst. 

Am sinnvollsten wäre es, einen guten Physiotherapeuten/Chiropraktiker oder ähnliches aufzusuchen, vll. klemmt doch was bei dir. 

Dann könnte es aber auch sein, dass der Sattel vll. nicht gut passt - dass sich vll. der Schwerpunkt verschoben hat und vll. auch schief wird. 

Desweiteren könnte es auch helfen, deinen Sitz zu lockern, also z.B. Sitzlonge oder generell ein paar Übungen, um vor allem die Hüfte zu lockern. Hierzu kann ich das Buch "Richtig Sitzen" vom Cadmos Verlag empfehlen, kostet auch nicht viel Geld und lohnt sich immer mal: http://www.buecher.de/shop/ratgeber-reiten/richtig-sitzen/sommermeier-ina-g-/pro...

Antwort
von pipepipepip, 62

Frag mal deine Reitlehrerin, vielleicht kann sie dir helfen deinen Sitz zu korrigieren.

Kommentar von LadyNyanCat ,

ich korrigier mich ja selber immer aber ich rutsch halt immer vor, ist wie eine schonhhaltung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community