Probleme mit meinem BAföG-Anstrag. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja ja, das Studentenwerk. Auch ich habe zuerst geglaubt, die sind für uns da und dann aber schnell bemerkt, die sitzen ja auf der Gegenseite.

Wartezeit bei mir ab komplette Abgabe fast immer 6 bis 7 Monate und mein Anwalt sagte, die haben 12 Monate Zeit. Erst nach meiner Eingabe im Eingabenausschuß beim Land lief es plötzlich wie geschmiert. Binde ggf.ein Dein politisches MdL. Beziehungen?

Auch wenn die Papiere der Eltern fehlen, wird nicht bearbeitet!

Es muß zwingend Dein Antrag auf elternunabhängige Vorauszahlungen gestellt werden. Ist das geschehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaleluR
19.05.2016, 13:51

Mir wurde halt gesagt, dass sie ihm die Frist setzen, u danach ziehen die die Papiere ein. U jetzt wurde ich angerufen u sie geben ihm wieder Zeit, dass er das abgeben kann bis Ende des Monats. Jetzt sagte mir der Herr, dass ich mir ein Darlehen besorgen soll, weil er nicht wüsste, wie lange das noch dauert.. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll 

0
Kommentar von LaleluR
19.05.2016, 15:21

Kann ich nochmal fragen was ein Eingabenausschuss ist? U was genau du da gemacht hast?

0

Hi,

also du hast einen komplett neuen Antrag gestellt für den neuen Bewilligungszeitraum und auch den Nachweis gebracht, dass du nicht bei den Eltern wohnst (Mietvertrag bzw. Meldebescheinigung)? Und seit 7 Monaten nach Abgabe hast du nichts gehört?

Hast du nachgefragt warum das so ist? Und was war die Antwort? Schieben sie dich hin und her oder gibt es einen konkreten Grund dafür?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaleluR
18.05.2016, 11:03

Ich habe einen komplett neuen Antrag gestellt (das hätte ich sowieso nach 2 Semestern stellen müssen). Die haben alles was sie von mir brauchen; alle Anträge, Mietvertrag, alter bafögbescheid. Wirklich alles.das einzige was fehlt sind die Papiere meines Vaters. Mir wurde aber gesagt, dass wenn er Ende Februar die Papiere nicht eingereicht hat, die das einziehen.Das Problem dort ist, dass die Papiere vom clausthal nach Hildesheim u von dort aus nach Braunschweig geschickt wurden, da es krankheitsausfälle in Hildesheim gab. Jetzt wurden sie aber wieder nach Hildesheim geschickt. Mir wurde gesagt, dass die sich melden würden. Dann habe ich 1 1/2 Monate gewartet u letzte Woche angerufen. Mein (neuer) Sachbearbeiter (aus Hildesheim)  hat mir gesagt, dass er die Akte die ganze Zeit nicht auf dem Tisch hatte. Das heißt, hätte ich nicht angerufen, hätten sie ihn gar nicht weiter bearbeitet... U ich denke mir, das kann doch nicht rechtens sein, dass die mich die ganze Zeit hinhalten u ich nach 7 Monaten immer noch nicht mein Geld habe oder??? 

0