Frage von Skipp76, 75

Wie bekomme ich den Freibetrag bei der Lohnpfändung?

ich habe Probleme mit einer Lohnpfändung gegen mich. Und zwar schulde ich dem Finanzamt einige Euro. Nun ist eine Lohnpfändung bei meinem Arbeitgeber eingegangen. Was nicht das Problem ist, aber laut dem Schreiben des Finanzamtes soll der Arbeitgeber 541 Euro aus selbstständiger Arbeit auf meinen Lohn anrechnen. Was er auch scheinbar getan hat. Allerdings verdiene ich schon seit Monaten keinen Euro mehr aus meiner selbständigen Arbeit. Dadurch liege ich in meiner aktuellen Gehaltsabrechnung deutlich unter dem Freibetrag. Genau gesagt habe ich fast 400 Euro zu wenig, was mir aber eigentlich laut Gesetz zusteht. Nun meine Frage, kann ich was gegen den Beschluss machen, dass diese 541 Euro in Zukunft nicht mehr angerechnet werden können und kann die 400 Euro irgendwie zurückbekommen?

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus.

Antwort
von Charlybrown2802, 47

geh zur arge (Sozialamt) die müssen das klären, weil dir der Freibetrag zusteht.

über das andere werde ich jetzt mal nichts schreiben

Kommentar von PatrickLassan ,

Was hat die Arge mit einer Pfdg. vom Finanzamt zu tun? Genau, gar nichts.

Antwort
von brennspiritus, 49

Das hättest du mal besser vorher dem Finanzamt mitgeteilt. Aber besser spät als nie. Umgehend zum Finanzamt und das klären.

Biete an,dass du jährlich eine Steuererklärung macht und sie das Guthaben bis zur Tilgung der Schuld einbehalten können.

Antwort
von SquareMatrice, 41

Klingt schon etwas merkwürdig, da wäre eine Rechtsberatung am sinnvollsten. Wenn dir das zu teuer ist, kannst du zur öffentlichen Rechtsberatung gehen aber ich glaube um das in Anspruch nehmen zu können muss dein Einkommen niedrig sein.

Antwort
von TheAllisons, 43

Das solltest du so schnell wie möglich bei deinem zuständigen Finanzamt klären, und nur dort kannst du das klären, die haben wahrscheinlich nicht deine aktuellen Daten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community