Frage von holybit, 61

Probleme mit Linux konfiguration, booten, hibermate und auschalten?

"hi

ich habe folgende probleme die ich nicht beseitigt kriege

1.kali hängt sich bei einem schawrzen bildschirm auf wenn ich herunterfahren will

2.kali wacht aus der bereitschaft nicht mehr auf

3.zum starten muss ich oftmals den booteintragt editieren "acpi=off"

  1. bei der installation war ich nicht in der lage einen Netzwerkspiegel durchzuführen geht das auch manuell??

Vielen Dank im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, 61

Hallo

3.zum starten muss ich oftmals den booteintragt editieren "acpi=off"

Dann zeig doch mal was hierbei ausgegeben wird:

grep acpi /proc/cpuinfo

bei der installation war ich nicht in der lage einen Netzwerkspiegel durchzuführen geht das auch manuell??

  1. Was meinst Du mit "Netzwerkspiegel durchzuführen"?
  2. Weißt Du was ein Netzwerkspiegel ist?

Zeig doch bitte auch mal Deine sources.list

Linuxhase

Kommentar von holybit ,

grep acpi /proc/cpuinfo

flags: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good nopl xtopology nonstop_tsc aperfmperf pni pclmulqdq dtes64 monitor ds_cpl vmx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm sse4_1 sse4_2 movbe popcnt tsc_deadline_timer rdrand lahf_lm 3dnowprefetch ida arat epb dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority ept vpid tsc_adjust smep erms

flags: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good nopl xtopology nonstop_tsc aperfmperf pni pclmulqdq dtes64 monitor ds_cpl vmx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm sse4_1 sse4_2 movbe popcnt tsc_deadline_timer rdrand lahf_lm 3dnowprefetch ida arat epb dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority ept vpid tsc_adjust smep erms

sources.list =   

# # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 2.0 _Sana_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20150811-08:02]/ sana contrib main non-free#deb cdrom:[Debian GNU/Linux 2.0 _Sana_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20150811-08:02]/ sana contrib main non-freedeb http://security.kali.org/kali-security/ sana/updates main contrib non-freedeb-src

Kommentar von holybit ,

und am ender der sources list noch :

http://security.kali.org/kali-security/ sana/updates main contrib non-free

das konnte ich nicht mit einfügen weils sonst als spam gillt :DDD

vielen dank

Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

flags: fpu vme de pse tsc msr pae ... acpi mmx....

Da steht doch deutlich das Deine CPU ACPI-fähig ist, es ist also unnötig es abzuschalten. (das mit acpi=off)

sources.list =  

Da steht ja nur die CD als Repository drinnen, ergo wird auch nur nach dieser und in dieser gesucht. Liegt die nicht im angegebenen Pfad, dann wird auch nichts gefunden.

Zeig doch auch mal:

ps ax | grep acpi | grep -v grep

Und bitte verwende für Terminalausgaben die Code-TAGs, so das uns die gleiche Textformatierung zur Verfügung steht wie Du sieh ansehen kannst. (5. Zeichen/Symbol von links)

Linuxhase

Kommentar von holybit ,
ps ax
 PID TTY STAT TIME COMMAND
1 ? Ss 0:02 /sbin/init single
2 ? S 0:00 [kthreadd]
3 ? S 0:00 [ksoftirqd/0]
4 ? S 0:00 [kworker/0:0]
5 ? S< 0:00 [kworker/0:0H]
7 ? S 0:07 [rcu_sched]
8 ? S 0:00 [rcu_bh]
9 ? S 0:00 [migration/0]
10 ? S 0:00 [watchdog/0]
11 ? S 0:00 [watchdog/1]
12 ? S 0:00 [migration/1]
13 ? S 0:00 [ksoftirqd/1]
15 ? S< 0:00 [kworker/1:0H]
16 ? S< 0:00 [khelper]
17 ? S 0:00 [kdevtmpfs]
18 ? S< 0:00 [netns]
19 ? S< 0:00 [perf]
20 ? S 0:00 [khungtaskd]
21 ? S< 0:00 [writeback]
23 ? SN 0:00 [ksmd]
24 ? SN 0:00 [khugepaged]
25 ? S< 0:00 [crypto]
26 ? S< 0:00 [kintegrityd]
27 ? S< 0:00 [bioset]
28 ? S< 0:00 [kblockd]
29 ? S< 0:00 [devfreq_wq]
31 ? S 0:00 [kswapd0]
32 ? S 0:00 [fsnotify_mark]
39 ? S< 0:00 [kthrotld]
40 ? S< 0:00 [ipv6_addrconf]
42 ? S< 0:00 [deferwq]
81 ? S< 0:00 [ata_sff]
82 ? S 0:00 [scsi_eh_0]
83 ? S< 0:00 [scsi_tmf_0]
84 ? S 0:00 [scsi_eh_1]
85 ? S< 0:00 [scsi_tmf_1]
87 ? S< 0:00 [acpi_thermal_pm]
95 ? S< 0:00 [rtsx_pci_sdmmc_]
105 ? S< 0:00 [kworker/0:1H]
107 ? S< 0:00 [kworker/1:1H]
140 ? S 0:00 [jbd2/sda6-8]
141 ? S< 0:00 [ext4-rsv-conver]
182 ? Ss 0:00 /lib/systemd/systemd-journald
186 ? S 0:00 [kauditd]
197 ? Ss 0:00 /lib/systemd/systemd-udevd
271 ? S< 0:00 [hd-audio0]
325 ? S< 0:00 [kmemstick]
329 ? S< 0:00 [kpsmoused]
356 ? S< 0:00 [cfg80211]
363 ? S< 0:00 [kvm-irqfd-clean]
366 ? S< 0:00 [led_workqueue]
522 ? S 0:00 [jbd2/sda8-8]
523 ? S< 0:00 [ext4-rsv-conver]
676 ? Ssl 0:00 /usr/lib/accountsservice/accounts-daemon
677 ? Ss 0:00 /usr/sbin/cron -f
678 ? Ssl 0:00 /usr/sbin/ModemManager
682 ? Ss 0:00 /usr/sbin/inetd -i
683 ? Ssl 0:02 /usr/sbin/NetworkManager --no-daemon
684 ? Ss 0:00 /usr/sbin/atd -f
689 ? Ss 0:00 /usr/sbin/smartd -n
692 ? Ss 0:00 /lib/systemd/systemd-logind
702 ? Ss 0:01 /usr/bin/dbus-daemon --system --address=systemd: --no
719 ? Ssl 0:07 /usr/bin/redis-server 127.0.0.1:0
741 ? Ssl 0:00 /usr/sbin/rsyslogd -n
748 tty1 Ss+ 0:00 /sbin/agetty --noclear tty1 linux
758 ? Ssl 0:00 /usr/lib/policykit-1/polkitd --no-debug
765 ? Ssl 0:00 /usr/sbin/gdm3
777 tty7 Ssl+ 2:57 /usr/bin/Xorg :0 -novtswitch -background none -norese
785 ? Ss 0:00 /sbin/wpa_supplicant -u -s -O /run/wpa_supplicant
814 ? S 0:00 /sbin/dhclient -d -q -sf /usr/lib/NetworkManager/nm-d
829 ? Ss 0:00 /lib/systemd/systemd --user
830 ? S 0:00 (sd-pam)
883 ? Ssl 0:00 /usr/lib/upower/upowerd
898 ? Ssl 0:00 /usr/lib/colord/colord
976 ? S<l 0:00 /usr/bin/pulseaudio --start --log-target=syslog
977 ? SNsl 0:00 /usr/lib/rtkit/rtkit-daemon
1034 ? Ss 0:00 avahi-daemon: running [crossfire.local]
1035 ? S 0:00 avahi-daemon: chroot helper
1045 ? Ssl 0:01 /usr/lib/packagekit/packagekitd
1062 ? Sl 0:00 gdm-session-worker [pam/gdm-password]
1065 ? Ss 0:00 /lib/systemd/systemd --user
1066 ? S 0:00 (sd-pam)
1070 ? Sl 0:00 /usr/bin/gnome-keyring-daemon --daemonize --login
1073 ? Ssl 0:00 x-session-manager
1116 ? S 0:00 dbus-launch --autolaunch=159ed1df977b47aab9aead694865
1117 ? Ss 0:00 /usr/bin/dbus-daemon --fork --print-pid 5 --print-add
1120 ? Sl 0:00 /usr/lib/dconf/dconf-service
1131 ? Ss 0:00 /usr/bin/ssh-agent /usr/bin/dbus-launch --exit-with-s
1134 ? S 0:00 /usr/bin/dbus-launch --exit-with-session x-session-ma
1135 ? Ss 0:00 /usr/bin/dbus-daemon --fork --print-pid 4 --print-add
1138 ? Sl 0:00 /usr/lib/at-spi2-core/at-spi-bus-launcher
1142 ? S 0:00 /usr/bin/dbus-daemon --config-file=/etc/at-spi2/acces
1145 ? Sl 0:01 /usr/lib/at-spi2-core/at-spi2-registryd --use-gnome-s
1156 ? Sl 0:02 /usr/lib/gnome-settings-daemon/gnome-settings-daemon
1172 ? S<l 0:00 /usr/bin/pulseaudio --start
1175 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd
1183 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-fuse /run/user/0/gvfs -f -o big_w
1192 ? S 0:00 /bin/sh /usr/bin/start-pulseaudio-x11
1193 ? S 0:00 /usr/bin/xprop -root -spy
1195 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-udisks2-volume-monitor
1197 ? Ssl 0:01 /usr/lib/udisks2/udisksd --no-debug
1206 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-gphoto2-volume-monitor
1210 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-afc-volume-monitor
1215 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-goa-volume-monitor
1218 ? Sl 0:00 /usr/lib/gnome-online-accounts/goa-daemon
1224 ? Sl 0:00 /usr/lib/telepathy/mission-control-5
1227 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-mtp-volume-monitor
1230 ? Dl 2:48 /usr/bin/gnome-shell
1244 ? Sl 0:00 /usr/lib/dconf/dconf-service
1248 ? Sl 0:00 /usr/lib/gnome-settings-daemon/gsd-printer
1255 ? Sl 0:00 /usr/lib/gnome-shell/gnome-shell-calendar-server
Kommentar von holybit ,
 1261 ?        Sl     0:00 /usr/lib/evolution/evolution-source-registry
1272 ? Sl 0:01 nm-applet
1274 ? SNl 0:00 /usr/lib/tracker/tracker-extract
1275 ? SNl 0:00 /usr/lib/tracker/tracker-miner-fs
1276 ? Sl 0:14 nautilus -n
1278 ? Sl 0:00 /usr/bin/python /usr/share/system-config-printer/appl
1279 ? Sl 0:00 zeitgeist-datahub
1283 ? SNl 0:00 /usr/lib/tracker/tracker-miner-user-guides
1286 ? Sl 0:00 /usr/lib/tracker/tracker-store
1290 ? Sl 0:00 /usr/bin/zeitgeist-daemon
1291 ? SNl 0:00 /usr/lib/tracker/tracker-miner-apps
1293 ? S 0:00 /usr/lib/x86_64-linux-gnu/gconf/gconfd-2
1299 ? Sl 0:00 /usr/lib/x86_64-linux-gnu/zeitgeist-fts
1325 ? S 0:00 /bin/cat
1343 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-trash --spawner :1.9 /org/gtk/gvf
1355 ? Sl 0:00 /usr/lib/evolution/evolution-calendar-factory
1357 ? Sl 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-metadata
1434 ? Ss 0:00 /sbin/mount.ntfs /dev/sda4 /media/root/WINDOWS -o rw,
1678 ? S 0:00 [kworker/1:0]
1679 ? Rl 15:26 iceweasel
1821 ? S 0:00 [kworker/1:1]
1913 ? S 0:01 [kworker/u4:0]
2015 ? S 0:00 [kworker/u4:1]
2019 ? S 0:00 [kworker/0:2]
2059 ? S 0:00 [kworker/u4:2]
2124 ? Rl 0:00 /usr/lib/gnome-terminal/gnome-terminal-server
2127 ? S 0:00 gnome-pty-helper
2128 pts/0 Ss 0:00 bash
2135 pts/0 R+ 0:00 ps ax
Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

ps ax | grep acpi | grep -v grep

Das ist ein einziges Kommando und keine zwei

Dabei käme dann das heraus:

87 ?        S<     0:00 [acpi_thermal_pm]

Was zeigt das bei Dir nur ein Prozess läuft. So sieht das bei mir aus:

ps ax | grep acpi | grep -v grep
 444 ? S< 0:00 [acpi_thermal_pm]
 920 ? Ss 0:01 /usr/sbin/acpid -n -f

Du mußt den acpi Dämon beim Systemstart starten lassen bzw. ihn von Hand starten, so z.B.:

/usr/sbin/acpid -n -f

Linuxhase

Kommentar von holybit ,
   83 ?        S<     0:00 [acpi_thermal_pm]
Kommentar von holybit ,
wenn ich das eingebe:/usr/sbin/acpid -n -f 
findet er das vereichnis nicht ich habe achgeschaut
im sbin ordner ist kein acpid
Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

wenn ich das eingebe ..... findet er das vereichnis nicht ich habe achgeschaut im sbin ordner ist kein acpid

Dann lass es mal suchen:

find / -name "acpid" 2>/dev/null

Wenn es nicht gefunden wird musst Du es wohl installieren.

sudo apt-get install acpi acpid  acpica

Linuxhase

Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

Warum teilst Du mir das mit was ich schon weiß und führst nicht den Start des Dämons aus?

/usr/sbin/acpid -n -f

Danach kannst Du mit

ps ax | grep acpi | grep -v grep

nachsehen ob es so wie bei mir ausschaut. Nein ich benötige die Ausgabe nicht, es reicht wenn Du mir bestätigst das es so ist.

Linuxhase

Kommentar von holybit ,
bash: usr/sbin/acpid: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
hat sich nichts geändert
Kommentar von holybit ,

ja ich hab jetz über das terminal acpi-support installiert und jetzt kommt folgendes

   83 ?        S<     0:00 [acpi_thermal_pm] 2953 ?        Ss     0:00 /usr/sbin/acpi_fakekeyd -f 3179 ?        Ss     0:00 /usr/sbin/acpid 3293 pts/0    S+     0:00 usr/sbin/acpid -n -f
Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

ja ich hab jetz über das terminal acpi-support installiert und jetzt kommt folgendes

  83 ?        S<     0:00 [acpi_thermal_pm]
2953 ? Ss 0:00 /usr/sbin/acpi_fakekeyd -f
3179 ? Ss 0:00 /usr/sbin/acpid
3293 pts/0 S+ 0:00 /usr/sbin/acpid -n -f

Dann probiere bitte  mal die Ruhezustände aus und schaue Dir dazu die Logfileeinträge nachher an.

Linuxhase

Kommentar von holybit ,

wenn ich im ruhezustand bin lässt er sich nicht mehr einschalten :)

Kommentar von holybit ,

er läft zwarnoch aber da ist nur ein schwarzer bildschrim

Kommentar von Linuxhase ,

@holybit

wenn ich im ruhezustand bin lässt er sich nicht mehr einschalten :) er läft zwarnoch aber da ist nur ein schwarzer bildschrim

ohne von diesem Zeitabschnitt ein Logfile zu sehen weiß ich auch nicht weiter,

Linuxhase

Antwort
von bmke2012, 61

1. und 2. werden bei Deinem Rechner wohl mit 3. zusammenhängen. Du solltest acpi=off permanent verwenden. Dazu änderst Du in der Datei /etc/default/grub die Zeile

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT= "quiet"

in

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT= "quiet acpi=off"

und führst dann ein

update-grub

aus.

Die Netzwerkspiegel (Repos) musst Du halt jetzt manuell in die /etc/apt/sources.list eintragen.

Kommentar von holybit ,

wie trage ich diese manuell ein und wenn ich acpi off benutzte muss ich mein laptop ans netzteil anschliesen damit es geht ok es ging auch ein paarmal ohne warum weis ich nicht

Kommentar von bmke2012 ,

"acpi=off" hat nix mit AC/DC zu tun. Zumindest nicht so, wie Du das meinst.

Das Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) ist ein offener Industriestandard für Energieverwaltung in Desktop-Computern, Notebooks und Servern

Die Standardeinträge für die sources.list findest Du hier:

http://de.docs.kali.org/general-use-de/kali-linux-sources-list-repositorien

Kommentar von holybit ,

uptade-grub geht bei mir nicht ..... :)

Kommentar von bmke2012 ,

In der Schreibweise geht's bei mir auch nicht!

Kommentar von holybit ,

apt-get update-grub? ich kenne den befehl nicht aber ich habe die probiert die ich nunmal kenne (update-grub natürlich nicht) ausprobiert

Kommentar von bmke2012 ,

Ich meinte den Buchstabendreher!

Wundert mich aber schon das "update-grub" bei Kali nicht gehen soll. Ist ein kleines Perl-Skript, das bei Debian und seine Ablegern immer dabei sein sollte. Nu, dann eben nicht bei Kali.

Probiere es mal mit

grub-mkconfig -o boot/grub/grub.cfg

Das  sollte funktionieren.


Kommentar von holybit ,

ok danke aber jetzt hab ich ja noch des problem mit dem runterfahren ist das mit behoben? eig nich kaliwacht auch nicht aus der bereitschaft auf

Kommentar von bmke2012 ,

Das kann ich nicht versprechen. Und das weißt Du auch erst nach einem Neustart des Rechners (vorher wird die Änderung nicht aktiv).

acpi=off ist auch eine rabiate Lösung , da die komplette Energieverwaltung incl. Lüftersteuerung abgestellt wird. Wichtig wäre jetzt damit erst mal festzustellen, ob die Probleme überhaupt auf das ACPI zurückzuführen sind.

Es soll Rechner geben bei denen im BIOS Windows-spezifische ACPI-Eigenschaften eingebaut wurden, die sich mit Linux nicht vertragen. Dann wäre die Option

acpi_osi=Linux

zu verwenden.

Kommentar von holybit ,

beim boot steht da auch if an avpi driver is avaiöable you should use it insted of the native driver ich weis aber nicht wie ich weitergehen soll hab ein asus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community