Probleme mit Kindsvater?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass Dich mal beim Jugendamt beraten, auch wegen des Unterhaltes.

Meine Kinder wurden auch von ihrem Vater abgeholt und zur Oma gebracht. Er hat absolut nichts mit ihnen gemacht. Ich hatte dann, wenn sie zurückkamen, immer 2 Tage zu tun, dass es ihnen wieder gut ging. Als seine Mutter gestorben war, holte er sie nie mehr. Eins der Kinder hat die Konsequenzen gezogen - als Erwachsene will es keinen Kontakt mehr.

Manchmal ist es, nach meiner Erfahrung, besser, wenn kein Kontakt oder nur betreuter Kontakt zum Vater besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roro2016
29.06.2016, 20:29

Genau das habe ich auch. Sie kommt Sonntags abends zurück und ich brauche Tage um sie wieder in die Spur zu bringen.

0

Er soll ja Umgang haben,nur nicht über Nacht und soll sie nicht ewig rumreichen wie einen Wanderpokal.

Heute war Sie da,weil es geregnet hat und Oma eine überdachte Schaukel.
Er hätte ja sonst eh nix mit mir Ihr machen können wegen dem Wetter.
Ah ja.....Was machen nur andere Eltern wenn es regnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dielauraweber
29.06.2016, 17:34

er reicht sie nicht rum. auch oma hat das recht auf umgang

0
Kommentar von roro2016
29.06.2016, 22:36

Ja wenn der Umgang dem Kindeswohl dient

0

Kurz und Knapp: Jugendamt. Sorgerecht für dich allein beantragen. ABER je nach dem wie es mit deinen Sozialen Verhältnissen aussieht. Nichts unüberlegtes tun. 

Evtl. vor dem Jugendamt erstmal eine Sozialarbeiterin um Hilfe fragen. :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roro2016
27.06.2016, 00:49

auf alleiniges Sorgerecht werde ich kaum Chancen haben.

0
Kommentar von roro2016
27.06.2016, 11:36

Es ist einfach nicht mehr so leicht das Sorgerecht zu bekommen. Sozialen Verhältnisse sind in Ordnung bei mir und auch gesichert.

0
Kommentar von dielauraweber
29.06.2016, 17:32

für alleiniges sorgerecht gibt es keinen grund. die mutter setzt ihr sorgerecht aufs spiel wenn sie weiter so macht.

0

er hat das recht auf umgang. wie er den umgang gestaltet geht dich nichts an. ob sie bei oma schläft, den tag dort verbringt oder bei papa schläft ist ganz allein seine sache. wenn du den umgang weiter boykottierst und das kind verwirrst, dann kann er klagen und bekommt auf antrag den normalen umfang (2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung, jedes zweite we von fr-so, hälftige ferien und feiertage, drei wochen sommerurlaub).

höre auf das kind auszuhören, höre auf mit ihr über die wochenenden bie kv und oma zu reden und lass sie sich darauf freuen. gib dem kind dem kind das gefühl, dass sie spaß haben darf. du stürzt sie in einen loyalitätskonflikt und natürlich ist es nicht normal, dass der vater 120 km an einem tag fährt für nix.

der vater besteht auf das was normal ist und das sollte umgesetzt werden, zügig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist so schwer und so belastend für deine Tochter. Wenn möglich, mach ihrem Vater klar, das diese durcheinander eurer Tochter nicht gut tut.

Seht zu das ihr bei dem Thema sachlich bleibt und versucht eine gemeinsame Lösung zu finden.

Er soll weiterhin den Umgang haben, muss aber zusehen das die kleine Maus ein geregelten Ablauf hat.

Wenn er sie liebt werdet ihr euch einig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dielauraweber
29.06.2016, 17:31

es geht niemanden etwas an

0

Schwierig! Auf jeden Fall würde ich anfangen alles zu dokumentieren, d.h. aufzuschreiben, vom Besuch beim Kinderarzt, dem Einnässen und den künftigen Kontakten.

Das Jugendamt hat die grundsätzliche Aufgabe  zu beraten, auch in Umgangsfragen. Sollte es zu Anträgen beim Familiengericht kommen, ist es in idesem Verfahren auch beteiligt. Es kann aber ggf. auch vorher schon tätig werden und in Umgangsfragen beraten und unterstützen.

Das würde ich Anspruch nehmen: erstmal eine Beratung! Bei gerichtlichem Vorgehen kommt sofort eine Schärfe ins Verfahren, die nicht immer nur gut für das Kind ausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dielauraweber
29.06.2016, 17:31

das ändert nichts daran, dass der vater recht auf vollen umgang hat. weder das einnässen hat damit was zu tun, noch ändert es etwas. der kinderarzt hängt sich damit unglaublich weit aus dem fenster, da reinzuinterpretieren er meint umgangsboykott. das kind soll in ruhe gehalten werden, sprich der psychische stress hat seitens der mutter aufzuhören.

0

Was möchtest Du wissen?