Frage von Jonas5080, 61

Probleme mit Freunden / Freundschaft, kann mir jemand helfen?

Ich weiß nicht mehr was ich machen kann, dass das besser wird. Es läuft meistens so ab: Wenn ich was unternehmen will mit Freunden und sage bitte melde dich, dann passiert nichts. Ich hab auch schon das mit abwarten versucht und sie haben sich entweder gar nicht gemeldet oder nur kurz davor was eigentlich schon zu spät wäre (Beispiel: Ich sag zu meinem Freund: Wie gewohnt Morgen um 9 Fitness? Er dann so: ne Morgen ist es schlecht und hab keine Zeit.

Und das hab ich um 23 Uhr geschrieben. Hätte ich nichts geschrieben hätte er sich nicht gemeldet, weil er noch gar nicht wach wäre oder erst so ca., wenn ich vor dem Fitnessstudio stehen würde und das ist mir auch schon passiert.)

Ich fühle mich immer wie der, der die ganze Zeit was macht und die anderen lassen sich bedienen.

Es läuft auch eigentlich immer so ab, das ich immer fragen muss ob jemand Zeit hat und was unternehmen will. Kein anderer geht auf mich ein und sagt: Hey hättest du mal wieder Zeit und Lust was zu machen. Sowas zieht mich dann runter und ich denk mir auch teilweise, ob ich meinen Freunden egal bin, auch wenn ich mich vor einen Zug werfe.

(ich bin keiner der die ganze Zeit gehänselt wird, mich finden auch andere Leute sympathisch und das ich ein guter Mensch bin, nur in mir selbst bin ich mittlerweile fast bei den Depressionen)

Wie und Was kann ich ändern?

(Info: Ich bin 17 M)

Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von yamidkami, 25

Die gleiche Erfahrung hatte ich auch mal. Habe sehr viele Freunde und plötzlich meldet sich nie einer von sich aus bei mir. Ich hatte mir ständig den Kopf zerbrochen, weil ich nicht verstanden habe was mit denen oder mit mir los ist. Habe es dann auch nur für mich behalten und es nach einer Zeit so verarbeitet, sodass ich mich auch nicht bei denen gemeldet habe. Nach einiger Zeit meldeten sich wieder meine Leute, doch ich war innerlich stinksauer und habe ständig abgeblockt. Ihnen ist es natürlich aufgefallen und haben mich nach einer Weile damit konfrontiert. Ich habe ihnen alles gesagt, was durch mein Kopf ging. Wie ich über die Distanzierung denke, dass es mich nervt keine oder einige Tage lang verspätete Antworten zu bekommen und das ich einem völlig egal war. Sie haben sich auch aus ihrer Perspektive geäußert. Die einen hatten wirklich kaum Zeit und die anderen haben gerade viele neue Freundschaften geschlossen und da sei es normal, sich anfangs ständig mit denen zu verabreden. Mit einigen habe ich heute kaum Kontakt mehr, aber mit vielen ist es wieder so wie gewohnt.

Ich weiß, dass es keine genaue Antwort auf deine Frage ist, aber evtl kannst du was mit meiner Erfahrung anfangen.
Mach dir keinen all zu großen Kopf. Mit der Zeit beantworten sich all deine Fragen. Schlimmsten Falls verlierst du evtl paar Freunde, aber dann waren es halt mehr "Kumpels" als "richtige Freunde". Vielleicht machst du dir einfach unnötig Stress und zerbrichst dir den Kopf, während der andere einfach nur "chillt" und davon nichts mitbekommt. Wenn sie dir(!) und du ihnen (!) wichtig bist, dann rede ganz offen mit denen.

Wünsche dir alles Gute und das alles nur ein Missverständniss ist.

Gruß Siar~

Kommentar von Jonas5080 ,

Jetzt weiß ich ungefähr wie ich vorgehen kann danke ;)

Antwort
von nobytree2, 26

Dann bist Du offenbar noch nicht interessant genug. Es ist Angebot und Nachfrage. Es wird nur nachgefragt, wo ein Angebot vermutet wird. Bietest Du nichts, meldet sich keiner.

Was kannst Du tun?

Achte auf Deine Hobbies: Kannst Du die mit anderen teilen? Interessieren sich auch andere dafür und wollen Deine Erfahrungen, Deine Ergebnisse wissen?

Hast Du Spannendes zu erzählen? Für was interessierst Du Dich? Sind da auch Themen dabei, für die sich auch die anderen interessieren? Bist Du eher der introvertierte Schweiger oder mehr der extrovertierte Dauerredner?

Welchen Sport machst Du? Auch dadurch kann man "attraktiv" als Kumpel oder Partner werden. Sportlich, souverän, dynamisch etc. kommen gut. Z.B. Fitness und Kampfsport, etwa Boxen, Karate. Das wirkt locker, unverkrampft, souverän.

Was machst Du so und wie schätzt Du Dich in der Wirkung auf Dein Umfeld ein?

Kommentar von Jonas5080 ,

Also ich bin nicht der Dauerredner aber auch kein Schweiger.

Ich erzähl oft was mir so passiert ist oder ich erlebe, das teile ich dann auch mit meinen Freunden und die finden das eig immer ganz unterhaltsam und auch Spannend. Sport treib ich ja auch selber und dadurch versteh ich mich auch mit mehr Leuten mittlerweile.

Das Problem ist mein Umfeld, da ich mich änderen musste, weil ich früher nur vor dem PC saß und ich mit Freunden nichts großartig gemacht habe und das haben die meisten Leute noch nicht gemerkt.

Sozusagen werde ich von anderen so eingeschätzt das sie mich in Ruhe lassen wollen (das ich alleine sein will, nach dem Motto), will ich aber nicht mehr

Kommentar von nobytree2 ,

Wenn Du häufig vor dem Computer saßest etc., hinterlässt das Spuren und Verhaltensmuster, vor allem unbewusste, die weder Du noch Deine Freunde deutlich als solch wahrnehmen, aber doch fühlen und fehlinterpretieren. Da etwas zu sagen oder mit Gewalt etwas zu versuchen, hilft gar nichts. Einfach akzeptieren, dass es jetzt so ist, dass es sich nach und nach ändern kann (braucht Zeit) und dass Du eben hierfür einen Weg gehen musst.

Das ist aber weiter nicht tragisch, einfach den sozialen Kontakt locker / entspannt / ohne große Erwartungen weiter suchen bzw. dafür offen sein, ohne dabei zu verkrampfen oder zu verzagen. Das braucht bei Dir einfach ein bisschen länger, aber das kommt. Und nichts mit der Brechstange. Was sich gut anbietet, das nimm einfach mit.

Das mit den Freunden tauscht sich auch über die Zeit aus, die alten Freunde gehen teilweise, neue kommen, das ist sehr dynamisch.

Kommentar von Jonas5080 ,

ok danke

Antwort
von elenore, 18

Das musst du ihnen Sagen = Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!!!!

Vielleicht geht es darum, Dein Potenzial auszuschöpfen und Deine Talente voll zu nutzen, also das Beste aus Dir zu machen......ohne solche Freunde, die für mich keine Freunde wären!!! Jeden Menschen umgibt ein Zauber und es gibt immer jemanden dem dieser auffällt....was du ja auch immer wieder erlebst.

Enttäuschungen und Zurückweisungen sind schwer zu erarbeiten, wenn sie manchmal von Personen kommen, die uns sehr viel bedeuten, das macht es uns besonders schwer sie zu verkraften. So ein Schmerz sollte jedoch punktuell bleiben, wir sollten ihn nicht für immer in unserem Herzen tragen. Enttäuschungen muss man annehmen und für die Zukunft daraus lernen.

Es ist wichtig, dass wir unsere negativen Emotionen ablegen und sie nicht für immer mit uns herumtragen.....suche dir Freunde, die wirkliche welche sind, mit denen du WEINEN und LACHEN kann.....die immer zu dir halten und auch den Spiegel vor dein Gesicht halten um auf negative Dinge hinzuweisen, die du dann dankbar ändern kannst!!!


Kommentar von Jonas5080 ,

Danke ;)

Antwort
von Manuelk22, 29

Die Situation ist ziemlich schwer..

Ich war mal in einer ähnlichen vor gefühlten Ewigkeiten.

Den Leuten nach rennen bringt nichts, im Gegenteil es lässt Dich bemitleidenswert erscheinen.

Lass es gut sein, zieh Dein Ding durch und fang langsam mal an, zu lernen, auch alleine klar zu kommen, fürs erste.

Wenn es wirklich Freunde sind, melden die sich schon... falls nicht, sind es keine Freunde sondern eher bekannte oder eine Zweckgemeinschaft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten