Probleme mit der Zusatzversicherung eine großen Elektromarktes?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So meine Frage hat sich soeben von selbst beantwortet. Der Geschäftsführer hat mich angerufen und nach Rücksprache mit dem Techniker könne ich selbstverständlich das Handy ohne Pauschalgebühr abholen. Es wurde nochmals überprüft, und sollte der Fehler zuhause erneut auftreten, dürfte ich mich wieder melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat jetzt alles so rein gar nichts mit einem Elektronikschutzbrief zu tun.

Es geht um eine Reparatur. Es ist normal, dass die Suche nach einem Fehler etwas kostet, wenn der Fehler nicht vorhanden ist.

In der Regel wird einem das auch vor der Fehlersuche gesagt, bzw. sollte man auch gezielt danach fragen.

Wenn man da nun ein wenig drüber nachdenkt, dann ist das ja auch logisch. Denn die Arbeit fällt eben nun mal an, wenn man den Fehler suchen lässt. Die ist dann auch immer zu bezahlen. nur merkt man das nicht, wenn der Fehler auf Garantie behoben oder die Rechnung durch einen Versicherer bezahlt wird.

Machen kannst du da nix. Es gibt da auch Gerichtsentscheidungen dazu, dass eben auch erfolglose Fehlersuchen bezahlt werden müssen.

Einzige Chance ist: du fährst hin, stöpselst das Handy ans Ladegerät und wenn es nicht lädt, dann lässt du die weitersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frankenmausi
06.04.2016, 17:52

Soweit klingt das schon logisch. Nur der Kleine Haken ist, es gab ja einen Fehler! Ein Stück der Ladebuchse ist herausgebrochen, und den Fehler hatte mir der Herr am Service ja sogar bestätigt.

0

Was möchtest Du wissen?