Frage von Yas2014, 12

Probleme mit der Stimme. Zu zart und leise, schon als Kind damit Probleme gehabt. Zu welchem Arzt kann ich gehen?

Möchte es behandeln lassen, da ich Nachteile dadurch habe.

Antwort
von blackforestlady, 12

Du musst zu einem Logopäden gehen, evtl. musst Du das aus eigener Tasche finanzieren. Es kommt darauf an, was der HNO-Arzt für eine Diagnose stellt.

Kommentar von Yas2014 ,

Also muss ich dann erstmal zum HNO Arzt oder kann ich auch sofort zum Logopäden? 

Antwort
von Kuno33, 12

Da solltest Du zum Logopäden gehen. Eine krankheitswerte Störung ist das, was Du beschreibst nur in sehr extremen Fällen. Nur dann bekommst Du den Logopäden von der Krankenkasse bezahlt.

Kommentar von Yas2014 ,

Beruflich gesehen habe ich schon Nachteile davon. Deshalb wäre es besser wenn ich das behandle auch wenn es nicht bezahlt wird. Danke für den Tipp 

Antwort
von Mondlachen, 10

Gehe zu einem HNO Arzt. Der kann dir auch eine Überweisung zum Logopäden ausschreiben. Lautes und kräftiges summen kräftigt auch sanft die Stimmbänder. Diesen Tipp erhielt meine große Tochter mal von ihrer Gesangslehrerin. Vor dem Sprechen auch richtig Luft holen.

Kommentar von Yas2014 ,

Danke werde ich machen ☺

Kommentar von Mondlachen ,

Bei manchen Menschen hat die leise zarte Stimme auch etwas mit dem Selbstwertgefühl zu tun. Sie trauen sich selber nicht viel zu. Auch besteht oft die Meinung, dass die anderen viel mutiger und stärker sind als die Person selber. Wenn dieses Bild stimmt, würde ich anraten, auch am Selbstvertrauen zu arbeiten. Da gibt es eine Spiegelübung.

Kommentar von Yas2014 ,

Daran liegt es nicht... Ist schon immer so gewesen. Als Baby hatte ich anfangs keine Stimme.. Ist nach und nach gekommen.. Aber insgesamt trotzdem noch sehr schwach 

Antwort
von kokomi, 8

logopäde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten