Frage von tabbie, 33

Probleme mit der Orthese nach Bänderris OSG?

Ich habe mir vor 2 Wochen einen Bänderriss am Sprunggelenk zugezogen. Dieser wurde mit einer Orthese, VACOankle, versorgt, die ich 6 Wochen lang Tag und Nacht tragen soll. Leider habe ich mit dieser Schiene enorme Probleme bezüglich Druckschmerz, etc. Ebenso kann ich bis jetzt keinen Schuh, auch keinen Turnschuh anziehen, da die Schiene zu dick ist und der Druckschmerz am Fuß noch sehr stark ist. Mein Arzt meint, das wäre schon die dünnste Schiene, die es gibt. Kennt jemand Alternativen zu dieser Schiene, die nicht so dick und unangenehm sind? Wer kennt die Schiene AIRCAST A60 und kann mir sagen, ob die hierfür gut geeignet ist?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo tabbie,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Sprunggelenk

Antwort
von SireToby, 21

Oftmals ist es am Anfang einfach ein Problem, wenn das gesamte Sprunggelenk noch massiv geschwollen ist.

Wenns gar nicht geht, könnte man alternativ über einen strammen Tapeverband nachdenken, der das Gelenk auch daran hindert, in die Umknickrichtung weg zu gehen.

Eigentlich sollte jeder Gipser in einer Klinik in der Lage sein, etwas passendes aus z. B. Softcast+Longette zu bauen, was perfekt passt... aber der Wille dazu ist oft nicht so ausprägt...

Auch wichtig:Nach Ablauf der 6 Wochrn ein spezielles Muskelaufbau- und Propriozeptionstraining machen, damit Du nicht wieder umknickst.

Gute Besserung, TR 

Antwort
von Negreira, 24

Diese Schienen sind alle sehr stabil, denn sie müssen ja auch etwas aushalten. Auch die Aircasts sind nicht anders.

Geh in das Sanitätshaus, von dem Du die Schiene hast, die werden sich da sicher sehr gut auskennen.

Antwort
von gsanatomy, 15

Ich trage eine Maleo TriStep und komme damit in meine Nikes wenn ich diese vorher komplett aufschnüre. Sieht natürlich etwas aufgedunsen aus. Vielleicht kannst du dich danach erkundigen?
Auf dem Bild siehst du die komplette Schiene aber sie lässt sich in drei Teile zerlegen und nach gewisser Zeit trägt man die Seitenteile und die Unterstützung unter dem Fuß nicht mehr, sodass die Schiene insgesamt "kleiner" wird und man dann noch besser in seine Schuhe kommt.

Siehe Link:

http://www.ottobock.de/orthetik/produkte-a-bis-z/malleo-tristep/


Antwort
von Morbusjorgus, 19

http://www.sporlastic.de/de/main/7_fuss/07840.html ...als Alternative... ein Orthopädieschuhmacher könnte vielleicht besser beraten, da die Betriebe meistens kleiner und kompetenter sindhttp://balke-atelier.de/.de/ http://balke-atelier.de//

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community