Frage von Sunshine2015k, 40

Probleme mit der Kopfhaut und Haarausfall?

Ich habe Haarausfall könnt ihr mir was empfehlen welche Tabelten gut sind oder so?meine Kopfhaut yuckt und brennt habe ein Termin beim Hautarzt aber wollte hier mal fragen ob ihr was gegen Haarausfall Kennt Danke im Voraus 

Antwort
von Anifabula, 26

Gut, dass du schon einen Termin beim Hautarzt hast, der kann dir bestimmt am besten helfen. Nach meinen Erfahrungen kann es oft an Nährstoffmangel liegen. Hier kann eine ausgewogene Ernährung oder gegenebenfalls auch Nahrungserzänzungsmittel mit den fehlenden Vitaminen helfen. Wichtig fürs Haar sind z.B. Kürbiskerne und Brennnessel, B-Vitamine und Vitamin C, Ginko, Pfeffer usw. Ich habe Bimaxaan forte verwendet, die haben bei  mir Wunder gewirkt. Auch die richtige Haarpflege kann helfen: kein Glätteisen/Lockenstab, Fönen nur auf der niedrigsten Hitzestufe, Bürsten und Kämme sollten aus Holz bzw. Naturborsten sein. Und ganz wichtig: immer sehr sanft mit deinen Haaren und deiner Kopfhaut umgehen. Wenn deine Kopfhaut schon so beleidigt ist, würde ich kein aggressives Mittel oder Shampoo aus der Apotheke probieren. Nimm lieber Naturkosmetik: Lavera, Alverde, Weleda... es gibt da wirklcih viele gute Produkte! 

Kommentar von Sunshine2015k ,

Danke erst mal der Hautarzt hat nichts gesagt ehrlich jetzt der hat geguckt und meinte alles gut jetzt hab ich von linola ein Shampoo werde das mal ausprobieren 

Kommentar von Anifabula ,

Oje :( Ich würde einen Bluttest machen lassen, du hast ja geschrieben dass du kein Fleisch isst, davon könntest du einen Eisenmangel haben und das führt zu Haarausfall. Es wäre wichtig zu wissen, ob dir bestimmte Vitamin/Spurenelemente fehlen, damit du sie supplementieren kannst wenn nötig.

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 21

Hallo Sunshine2015k,

wenn du weißt dass du Haarausfall hast, möchte ich dir empfehlen zum Arzt zu gehen, da dieser individuell behandelt werden sollte.

Mit einer gesunden Lebensweise und einer ausgewogenen Ernährung kannst du ganz viel für eine gesunde Kopfhaut tun und dafür sorgen, dass sie in ihrer natürlichen Balance bleibt: Dafür solltest du auf eine bewusste Ernährung achten, die die folgenden Bausteinen beinhaltet: Zink, Eisen und Proteine. Diese Bestandteile sind wichtig für Kopfhaut und Haar. Zink ist zudem sehr wichtig, damit unsere Haare kräftig und gesund nachwachsen. Zudem stärkt
Zink die Haarwurzeln. Diese wichtigen Bestandteile findest du zum Beispiel in
Austern, Hartkäse, Leber, Fisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel und Biofleisch. Wichtig ist vor allem auch im Winter genügend Flüssigkeit (Wasser, ungesüßte Tees, etc.) zu sich zu nehmen, denn dies versorgt die Kopfhaut auch von innen heraus mit Feuchtigkeit.

Zudem würde ich dir gern ein paar Haarpflegetipps mit auf den Weg geben: Nutze immer nur einen kleinen Klecks Shampoo, z.B. in der Größe einer Euromünze. Lasse das Shampoo lange genug einwirken und massiere es
gründlich ein. Achte darauf, deine Haare stets mit reichlich lauwarmem Wasser auszuwaschen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben können, die die Kopfhaut irritieren können. Wenn es die Außentemperaturen zulassen, lass die Haare lieber an der Luft trocknen, da zu heiße Föhnluft die Kopfhaut ebenfalls strapaziert.

Viele Grüße,

Jan vom Head&Shoulders Team

Antwort
von VojoSan, 28

Erläutere das in der Apotheke, bekommst dann ein medizinisches Shampoo!

Kommentar von Sunshine2015k ,

Danke werd ich machen 

Antwort
von sweetblueeyes84, 21

Das kann auch pathologische Ursachen haben - um das ausschließen zu können solltest du den Weg zum Arzt nicht scheuen.

Kommentar von Sunshine2015k ,

Ich denke mal hat auch mit meiner Ernährung zu tuen da ich kein Fleisch esse und einbüßten ungesund esse  ^^ versuche Wasser zu trinken danich auch nicht wirklich Wasser trinke . Hab erst mal was von linola wenn es nicht besser wird dann muss ich nochmal zum Arzt 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Auch zum Thema "Ausgewogene Ernährung" sollte dich dein Arzt beraten können.

Kommentar von Sunshine2015k ,

Beim Hausarzt oder sollte ich das auch beim Hautarzt ansprechen ? 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Der erste Ansprechpartner sollte der Hausarzt sein, der Dermatologe kann dir da aber auch weiter helfen. Der Hausarzt ist aber oftmals derjenige mit dem man "besser" reden kann, einfach weil man ihn schon kennt und er dich auch. Von ihm bekommst du auch die Überweisung zum Hautarzt, also musst du eh hin. Wünsche dir gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten