Probleme mit der Fußbodenheizung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du schreibst, daß Du Deine Heizung nicht von einem Fachmannn hast einbauen lassen. Um nun genauen Rat geben zu können, müßte man wissen, wie die Fußbodenheizung in den Räumen aufgebaut wurde. Bei einer Verlegung einer Fußbodenheizung können vielfältige Fehler passieren. Genauso kann es bei der Auswahl und dem Einbringen des Estriches zu Fehler gekommen sein, die die Funktionsweise und das Ansprechverhalten einer Fußbodenheizung beeinträchtigen können. Dies kann sogar zu einem Totalausfall führen! Die Thermostaten und die Stellglieder an den Verteilern der Fußbodenheizung kannst Du auf einfache Weise in ihrer Funktion überprüfen. Da Du diese selbst geliefert und montiert hast, gehe ich davon aus, daß Du einen Beruf in der Elektrosparte ausübst und auch Erfahrungen bei der Fehlersuche im elektrischen Bereich hast. Solltest Du in den Stellgliedern keine Fehler entdecken können, so kann der Fehler nur in dem hydraulischen System liegen. Um hier eine Fehlersuche beginnen zu können, muß man wissen, wie die Fußbodenheizung ausgeführt wurde. Wurden bei der Verlegung denn die Verlegepläne genauestens befolgt? Wenn nicht, dann stehst Du hier schon vor einem echten Problem! Nun zur Fehlersuche. Du solltest die einzelnen Heizkreise die von den Verteilern in die einzelnen Räume gehen überprüfen, ob die Stellglieder die Ventile überhaupt öffnen oder schließen können. Denn wenn Du die nicht über den Heizungslieferanten bezogen hast, kann es passieren, daß sie nicht mit den Ventilen auf den Verteilern kombinierbar sind. Soll heißen, auch wenn Du die Stellglieder auf die Ventile montieren kannst, heist das noch lange nicht, daß die Ventile auch geschlossen werden können! Überprüfe doch einmal, ob sich die einzelnen Kreise durch die Ventile im Verteiler schließen lassen. Dazu einfach die Baukappen verwenden. Wenn diese bis zum Anschlag auf die Ventile schrauben, dann sollte der Heizkreis geschlossen sein. Wenn dies nicht funktioniert, dann könnte es an verschmutzten Ventilsitzen liegen. Aber das passiert eher selten. Aber leider ist es aus der Entfernung, ohne die Anlage zu kennen schwer eine Fehlersuche zu organisieren, oder gar eine Diagnose zu stellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeleElfi
10.01.2016, 13:59

Danke für die Antwort. Ist wohl etwas verkehrt rüber gekommen. Ich habe die Heizung nicht eingebaut. Es war ein Bekannter des Bauherren. Ich habe nur die Elektrik gemacht. (Als Elektriker und über meine Firma). Ich bekomme keinen Temperaturunterschied wenn ich die Temperatur verstellen will. Immer 20 Grad in den Zimmern. Mir geht es nur dadrum ob meine Regler in den Zimmern in Ordnung sind. Also wenn ich die Regler zB. Auf 3 drehe kommt Spannung in den HKV,s und die Stellmotoren öffnen sich. Wenn ich die Regler ausschalte in den Zimmern und
die Spannung an den HKV,s messe ,ist die Spannung aus und die Stellmotoren schließen sich. Also hat das was mit der Heizung zu tun und nicht mit den Reglern die ich geliefert und eingebaut habe. Kann das sein das an der Heizung die Temperatur 20 Grad eingestellt ist für jedes Zimmer und die Regler nur noch zum aus und einschaltet der Zimmer sind.

0

Fußbodenheizflächen sind physikalisch bedingt, naturgemäß außerordendtlich träge.
Wesentlich dürfte stets die individuelle hydraulisch Auslegung des Gesamtsystms sein. Die jeweiligen, notwendigen Parameter sind der jeweils individuellen Planung zu entnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeleElfi
10.01.2016, 13:18

Hallo Simco. Mir geht es darum ob es an meinen Reglern liegen kann. Was ich nicht glaube bei 13 Stück. Nochmal kurz. Habe gestern einige Regler in den Zimmern auf Stern gedreht und heute noch mal nachgesehen. Temperatur trotzdem 20 Grad. Habe die Elektrik im Haus gemacht und die Regler geliefert und eingebaut. Heizung wurde nicht von einer Fachfirma eingebaut. Ich Mus nun nachweisen das meine Regler in Ordnung sind. Drehe ich den Regler auf bei den jeweiligen Zimmern dann habe ich Spannung im HKV und die Ventile im HKV öffnen. Heißt für mich als Elektriker das meine Arbeit in Ordnung ist. Oder ist die 20 Grad an der Heizung eingestellt so das Die Regler nur an und aus schalten. Das ist mein Problem

0
Kommentar von NeleElfi
10.01.2016, 13:30

Raumtemperaturregler Bimetall Unterputz von alre. Zum Temperatur im Zimmer einstellen. Im Schalterprogramm mit Eingebaut. Ich werde wohl mal morgen schauen ob an der Heizung 20 Grad eingestellt sind. So das die Regler nur an oder aus schalten. Habe aber keine Bedienungsanleitung da der Monteur alles mitgenommen hat. Danke erst mal

0

Eine Fußbodenheizung ist sehr träge. Eine Temperaturänderung dauert relativ lange, je nach Begebenheiten auch mal 2 Tage. Wahrscheinlich liegt es daran.

Ansonsten sollte es bei Stufe 5 allenfalls wärmer werden als 20°C, nicht aber bei Stufe 3 kälter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du mit Raumtemperaturregler die Elektroventile oder die Steuereinheit (Elektronik)?

Ist der Wohnklimamanager OTE die steuernde Einheit, welches untergeordnete System bedient die Elektroventile und was hat Merten mit der Sache zu tun?

Schwierig wird es für die Anlagenplaner und -verkäufer, wenn sie die ein zu setzende Technik nicht wirklich verstehen ;-) Prospekte sagen technisch nicht viel aus.

Deine Ochsnerheizung ist eine Wärmepumpe, also nur der Wärmeenergie-Erzeuger. Ob die erzeugte Wärmeenergie sinnvoll an die Bodenheizung verteilt wird ist eine ganz andere Angelegenheit.

Meistens ist dieser "Luxus" Einzelraumregelung bei Fussbodenheizung nur Geldmacherei, da kann einiges mehr verkauft werden als nötig wäre.

Ich habe keine Einzelraumregelung, nur Handventile an den Heizkreisverteilern und die sind hydraulisch gut eingestellt ;-) Die Schlafzimmer sind so eigestellt, dass dort nur 15 Grad raumtemperatur möglich werden können. Meist sind es dann aber doch 17 Grad weil die Wandtemperaturen von den Nachbarräumen mit einwirken. Ansonsten sind es überall mindestens 20,8 und höchstens 21,3 Grad. Auch im Bad. Dort wird maximal 20 Minuten geduscht, also die wenigste Zeit des Tages dort aufgehalten! Wozu dort 23 Stunden eine Temp von 23 Grad?

Näheres zu deinem Problem könnte ich nur sagen bei mehr Details deiner Anlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ist die Temperatur bereits an der Heizung selber eingestellt und wird nicht über die Raumthermostate geregelt. Du scheibst ja nicht mal, welches Heizsystem du hast. Dann kann das auch niemand wissen. Ich habe eine Wärmepumpe. Dort ist die Temperatur an der Wärmepumpe geregelt. Ich benutze die Raumthermostate nur zum ein-. und ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeleElfi
10.01.2016, 12:53

In dem Haus ist eine Ochsner GWSW 12 HK Plus eingebaut. Ich weis das es länger dauern kann das die Temperatur runter geht. Habe Gestern Mittag einen Regler im Zimmer auf Stern gedreht weil ich wissen wollte ob meine Raumtemperaturregler die ich geliefert und Eingebaut habe auch in Ordnung sind. Habe die Elektrik gemacht. Bin dann heute wieder in dem Haus gewesen und komischerweise ist das Sperate Thermometer auf 20 Grad. Das ist das Problem.

0
Kommentar von NeleElfi
10.01.2016, 13:34

Habe Elektrik im Haus gemacht. Bin Elektriker. Warum. Ventile öffnen sich bei Einschalten der Raumregler

0

Was möchtest Du wissen?