Frage von Janinalein, 312

Probleme mit der Blase.. Kann Urin nicht mehr halten?

Hallöchen :)
Einmal kurz zu mir weiblich, 18 Jahre und bisschen übergewichtig.
Ich habe seit Oktober 2014 mehrfach mindestens 12mal einen harnwegsinfekt (blasenentzündung) gehabt. Mein Chef (Urologe) pumpt mich seit Oktober 14 nur mit Tabletten zu. Untersuchung Fehlanzeige ...
Jetzt allerdings sind seit November 15 die Beschwerden so stark geworden dass ich den Urin nicht mehr halten kann auf wenn ich sofort zur Toilette gehe läuft alles in die Hosen.
Es ist sichtbar Blut im Urin und auch Leukozyten, PLE, Baktieren und sowas unter dem Mikroskop zu sehen.
Dennoch gibt es nur immer Tabletten. Ich fühle mich verarscht ! Denn es gibt durch aus anderen Wege als immer nur Tabletten ...
Soll ich zu einem anderen Urologen oder zum Gynäkologen ? Hat jemand anders erfahren in solchen Situationen ? Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tiefseeschnecke, 209

ich hatte auch mal schlechte Erfahrungen gemacht mit Blasenentzündung und Antibiotika. Ein Jahr lang hatte ich damit zu tun und nichts half, ständig andere Tabletten. Ein befreundeter Krankenpfleger gab mir den Rat, eine Knoblauchkur zu machen, was ich dann auch tat. Das Blut im Urin war sofort weg. Ich aß 3 mal täglich 3 Zehen zerdrückten Knoblauch (z.B. mit Banane vermischt oder in Avocadocreme). Ich stank natürlich, aber das war mir egal. Danach habe ich eine 3 täglig Saftfastenkur gemacht, also nur Gemüsesaft getrunken, 3 mal täglich ein Glas, sonst nur Wasser oder Tee. Und Darmentleerung täglich mit Abführprodukt. Damit war die Entzündung weg und ich habe niemals mehr mit der Blase zu tun gehabt. Meine Nebenhöhlenentzündung ist auch gleich noch ausgeheilt bei dem Fasten.

Dein Körper kann mit der Infektion fertig werden, wenn Du ihn maximal unterstützt. Ich würde auf jeden Fall mit der Ernährung aufpassen und keinerlei Zucker essen, egal in welcher Form, bis du gesund bist. Zucker schwächt die Leukozyten, dass sie statt 14 Bakterien pro Minute nur noch 1 vernichten können. Verzichte auf Junkfood, Alkohol, Kaffee und esse viel frisches Obst und Gemüse, am besten soviel roh wie möglich. Das ist Heilkost. Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von AppleTea, 163

Und du bist nach der langen Zeit noch nicht einmal auf die Idee gekommen den Arzt zu wechseln? Sorry aber dann bist du selbst schuld.

Antwort
von jakkily, 147

Ich würde in dem Fall nochmal zu deinem Gyn oder nem Urologen, wenn dein Chef dich nicht ernst nimmt. Man kann doch nicht jedes Mal Antibiotika verschreiben ohne eine vernünftige Untersuchung...

lg, jakkily

Antwort
von Fruchtgummii, 121

jop anderer arzt aber schleunigst *gute besserung*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community