Frage von Sweetiiiee90, 88

Probleme mit dem Jobcenter wegen Zweitkonto?

Hallo Community,

ich habe ein schweres Problem.

Ich habe seit Jahren mein Hauptkonto bei der Volksbank. Auf diesem beziehe ich seit Dezember 2015 ALG2 in Höhe von 720€ für Miete und Leben. Ein sehr enger Freund hat mir hin und wieder mal 100 oder 200€ zugesteckt damit ich besser über die Runden komme.

Seit er im Februar beruflich wegziehen musste, haben wir das anders gemacht. Ich habe ohne dem Jobcenter etwas zu sagen, ein Zweitkonto bei der Sparkasse eröffnet. Auf dieses hat er mir in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder zwischen 100 und 200€ überwiesen. Diese habe ich natürlich nie angegeben.

Jetzt hat das Jobcenter das raus bekommen.

Meine Fragen:

Welche Folgen erwarten mich?

Kann man das als Einkommen werten?

Wie konnte das Jobcenter davon Wind bekommen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 31

Rückzahlung von zu unrecht bezogen Leistungen und eine Anzeige wegen Betrug,da kommt dann zumindest noch mal ein Betrag als Strafe auf dich zu.

Sicher ist das Einkommen und es wird dir fast vollständig auf deinen genannten Bedarf von 720 € angerechnet,wenn du nicht schon Freibeträge auf Einkommen geltend gemacht hast,dann kannst du pro Monat und Überweisung 30 € Versicherungspauschale ( ab 18 ) geltend machen,es würden dann also 30 € weniger angerechnet.

Durch Datenabgleiche.

Antwort
von Jewiberg, 47

Das nennt man schlicht Betrug. Da werden neben Rückforderungen und einer Sperre auch noch eine Anzeige auf dich zukommen.

Antwort
von Kleinstefrage93, 43

Fakto hast du das Arbeitsamt betrogen^^

Antwort
von Basti6000, 49

Wieso hat er es nicht aufs erste Konto überwiesen?

Kommentar von Kleinstefrage93 ,

Damit das Amt nichts von den Zahlungen sieht? Sie muss immer Kontoauszüge vorlegen

Kommentar von Basti6000 ,

naja es kann sein, dass du es jetzt zurück zahlen musst ich finde aber mit dem Regelsatz kann man gut leben, ich bin in der Ausbildung und, wohne alleine und komme mit 350 € zurecht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten