Frage von Mauselein04, 113

Probleme mit dem Jobcenter an wen wenden?

Hallo ihr Lieben
Ich bzw wir haben Probleme mit dem Jobcenter..
Ich hab das Gefühl dass die uns vollkommen über den Tisch ziehen und würde mir jetzt gerne Rat bei i.wem holen, der auch dort in die Akten einsehen kann um mir alles zu erklären oder evtl auch um mit mir denn mit dem Jobcenter drüber zu sprechen ...
Ich werde von denen nur hin und her geschickt und am Ende heißt es, es war alles umsonst und das mit dem Geld was ich von denen bekomm kann auch nicht Stimmen etc.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 56

Dann lege dein Problem hier mal auf den Tisch und schreibe warum du denkst über den Tisch gezogen zu werden und gib mal an wie die Einkommensverhältnisse sind,was du / ihr für Leistungen bekommt,wie viel Personen im Haushalt leben,wie alt diese sind,was sie für Einkommen in Brutto und Netto beziehen,wie groß und wie teuer die Wohnung ist !

Danach kann man ggf.eine Antwort auf deine Frage geben.

Du kannst dir natürlich beim Amtsgericht gleich einen Beratungsschein für einen Anwalt holen,der kostet max.20 € wenn ich mich nicht irre.

Kommentar von Mauselein04 ,

Ich bekomme seit August kein Kindergeld mehr weil mein Vater das eingestellt hat trotz gerichtlichem Pfändungstitel. Und mir würde es von meiner Mum zum 1.08 trzd überwiesen durch einen Dauerauftrag sodass ich das Geld zurück bezahlen musste. Sprich ich hab im August zu wenig Geld bekommen und müsste einen Widerspruch einlegen. (Kindergeld hätte mit nur noch bis September zugestanden) Der Widerspruch würde bis jetzt bearbeitet und ich habe vom Jobcenter immer nur zuhören bekommen dass ich das Geld erst bekommen kann wenn der Widerspruch bearbeitet wurde. Jetzt wurde mir gestern gesagt dass die das Geld angeblich die ganze Zeit überwiesen hätten, aber wie denn wenn ich den Widerspruch erst im September?! Eingereicht habe ?

Kommentar von isomatte ,

So ganz kann ich das noch nicht nachvollziehen !

Wie alt bist du denn und wo bzw.mit wem wohnst du zusammen ?

Für das Kindergeld braucht man keinen Titel,du meinst bestimmt den Unterhalt für dich.

Solltest du schon min.18 sein,dann hat deine Mutter normalerweise mit deinem Unterhalt den dein Vater zahlt nichts mehr zu tun,denn dieser steht dir ab 18 selber zu und du musst ihn auch selber geltend machen.

Das nicht nur bei deinem Vater ( wenn du 18 bist ) sondern bei beiden Elternteilen,denn ab 18 werden beide barunterhaltspflichtig.

Was du bzw.ihr an Leistungen bekommen habt,kann ja durch Kontoauszüge nachgewiesen werden.

Wenn du im September einen schriftlichen Widerspruch eingelegt hast,muss dieser innerhalb von 3 Monaten bearbeitet werden,also ein Bescheid ergehen.

Ist das nicht der Fall,dann kannst du beim zuständigen Sozialgericht eine Klage wegen Untätigkeit einleiten.

Antwort
von beangato, 47

Du kannst Dich an eine ALG-II-Beratungstelle in Eurer Stadt wenden.

Antwort
von matti60, 46

Hallo, evtl. ist an deinem Ort oder in der Nähe ein Arbeitslosenzentrum oder eine Beratungsstelle für ALG-2. Die können etwas schreiben oder bieten auch eine Ämterbegleitung an. Da geht jemand mit Berufs- und Lebenserfahrung mit zum Jobcenter. Das sind oft ehemalige Gewerkschafter oder Polizisten oder so, die sich ganz gut mit den Sozialgesetzen auskennen. Auch manche Kirchengemeinden oder die Caritas bieten Hilfe in Fragen zu Hz4 an.

Antwort
von Ellen9, 60

Es gibt die kostenlose Rechtsberatung; Unterstützung speziell bei Schwierigkeiten mit dem Jobcenter.

Schau mal in der Internetsuchmaschine nach, wo es das in deiner Umgebung gibt.

Antwort
von Jewi14, 47

Wenn du gegen einen deiner Meinung nach ungerechtfertigten Bescheid vorgehen willst, nimm einen Anwalt für Sozialrecht und kläre ihn vor Inanspruchnahme auf, dass es um Hartz4 geht, dann zahlt das Amt die Kosten.

In div. Städten gibt es gemeinnützige Vereine, die Arbeitslose helfen.

Antwort
von smily9800, 41

Geh zu sozial Einrichtungen die helfen einem kostenlos und wenn nicht kannst du dir einen Anwalt kostenlos holen in dem du auf das Gericht gehst und dir so nen Schein holst (weiß nicht mehr wie der heißt) und dann kannst du zu nen Anwalt mit dem Schein und musst vll nur 15€ bezahlen und der hilft dir auch 

Antwort
von OnkelSchorsch, 37

Ich gehe stark davon aus, dass beim Jobcenter niemand dich über den Tisch ziehen will.

Aber ohne genauere Infos kann man dir hier auch nicht weiter helfen.

Kommentar von smily9800 ,

Beim Jobcenter wurde mir 2 Monate das Geld gestrichen aus dem Grund weil mein ehemaliger Arbeitgeber behauptet hat das ich einfach nicht mehr zur Arbeit gekommen bin aber ich hatte sogar ein ausgezeichnetes Arbeitszeugnis erhalten nur durch die Aussage alleine ohne Beweise wurde mir das Geld gestrichen wäre ich nicht schon auf der Straße gewesen hätte man mich wahrscheinlich aus ner Wohnung raus geschmissen 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Du bist nach deinen anderen Fragen jetzt im achten Monat schwanger, hattest eine Ausbildung gesucht und warst Anfang des Jahres noch Schülerin. Insofern gehe ich jetzt mal davon aus, dass du uns mit deiner Frage und auch mit deinem Kommentar nur einen winzigen Teil des gesamten Problems schilderst. Ein "ausgezeichnetes Arbeitszeugnis" kannst du schon mal gar nicht erhalten haben,  weil du gar nicht lange genug irgendwo gearbeitet haben kannst.

Antwort
von Stim2000, 54

Rechtsanwalt oder Beistand, wie Helen Fürst, ein Beispiel natürlich 

Kommentar von LizFlower ,

die frau geht doch jetzt ins dschungelcamp..

Kommentar von Stim2000 ,

Keine Ahnung, hat halt Geldnot😂😂😂

Antwort
von LizFlower, 53

naja du musst dein anliegen schon konkreter schildern, wenn wir dir helfen sollen. aber an sich kannst du eh nicht viel machen.

Antwort
von Fitje, 19

Schau mal in

www.elo-forum.org rein. Da posten die solche Probleme zu Hauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten