Frage von Anon007, 41

Probleme mit dem arbeiten gehen aus gesundheitlichen Gründen?

Hallo zusammen, Ich habe die große Befürchtungen und bezweiflung, dass ich nicht mehr regulär arbeiten gehen kann. Kurz zur Vorgeschichte, habe Depressionen und schwankende Laune wegen der psyche, was vorallem auch an der Arbeit liegt. Allerdings ist es nicht Faulheit oder Unlust, sonst wäre ich heute gar nicht erst gegangen. Ich War wegen meinen Depressionen schon in einer reha sogar. Nun habe ich seit 2 Wochen wieder angefangen zu arbeiten in einer neuen Firma. Die Arbeit an sich macht mir keine Probleme. Es ist alleine die psyche. Die Frage ist jetzt was ich tun kann. Ich bin halt auch erst 25 jahre alt, also nichts mit Rente. Und wie das mit 450€ Basis oder halb Tags arbeiten ist weiß ich leider auch nicht. Ich würde gerne den ein oder anderen Tipp von euch haben. Wäre euch sehr dankbar. Liebe grüße.

Antwort
von Tinia91, 13

Bin in fast der gleichen Situation. Nur das ich noch in einer Weiterbildung bin und dieses Jahr hoffentlich einen neuen Job finde. Ich habe auch Angst aufgrund meiner Depression nicht Vollzeit arbeiten zu können. Werde es aber versuchen. 

Ich wurde stationär und jetzt weiterhin ambulant behandelt. Wie sieht es da bei dir aus? Hast du noch Therapie? Wenn nicht würde ich es dir dringend empfehlen. Dann kannst du nämlich auch die/den Therapeuten fragen wie das so läuft.

Antwort
von Samika68, 26

Auch in jungen Jahren kann man unter gewissen Voraussetzung Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung beantragen/erhalten.

Das entscheiden allerdings Ärzte und nicht zuletzt die Deutsche Rentenversicherung - nachdem alle Reha-Maßnahmen erschöpft sind.

Mit einem 450€-Job hast Du keine Versicherungen - nur Dein Arbeitgeber führt Pauschalen ab, von denen Du aber nichts hast.

Bei einem sozialpflichtigen Teilzeit-Job bist Du sowohl in der gesetzlichen Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung.

Antwort
von BadANDHappy, 12

Ich kann dich zu 100% verstehen! Als erstes 10 Jahre Schule und dann soll man 50 Jahre arbeiten und dann sterben. Genieße dein Leben, du weißt nie wann es zu Ende ist. Was ich damit sagen will ist, wenn die Arbeit dich fertig macht dann geh nicht hin. Man kann auch anders Geld verdienen.. aber Geld wird eh überbewertet

Antwort
von kleineMausMaus, 13

Wenn du in der Reha warst, hat man dir keinen dauerhaften Rat gegeben? Wenn es so arg ist, bist du nicht bei einem Psychologen in Behandlung? Schließlich geht es um deine Existenz, in ersten Linie aber um deine Gesundheit mit allem, was dazu gehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community