Frage von TheKnower, 66

Probleme mit Biochemie-Klausur?

Hallo zusammen,

ich stehe ein paar Wochen vor einer Biochemie-Klausur und komme mit ein paar Fragen nicht zurecht. Bei einigen weiß ich zwar, was von mir verlangt wird, bekomme es aber nicht richtig in einen sinnvollen Satz. Ich hoffe, mir kann jemand helfen, ich zähle hier einfach mal alles auf, womit ich Probleme habe. Danke im Voraus!

Erläutern Sie, wieso aus Reduktionsäquivalenten chemische Energie (=ATP) gewonnen werden kann.

Welche alternativen Formen der Membranlipidsynthese kennen Sie?

  1. Wie erfolgt die hormonelle Regulation des Glycogenabbaus und der –synthese? Nennen Sie wirkende Hormone (entgegengesetzt wirkend) und reversible Modifikatoren und Metabolite. Nennen Sie hormongesteuerte Regulationskaskaden.

Beschreiben Sie den Zustand der Glykogen-Regulation am Morgen vor dem Frühstück.

Wie kommt es, dass Hämoglobin an der Lunge Sauerstoff aufnehmen kann und im Gewebe abgibt?

Antwort
von Wunnewuwu, 19

Du zählst leider nicht auf, womit du Probleme hast, sondern wie die jeweilige Frage lautet.

Womit hast du denn jetzt genau Probleme? Sämtliche Fragen sind in diversen Büchern etc. beantwortet. Die Antworten sind nur ziemlich umfangreich, weshalb man das jetz hier nicht einfach so runtertippen kann/mag.

LG

Kommentar von TheKnower ,

zum ersten: ich habe keine Ahnung, was ich hier antworten soll.

zur Membranlipidsynthese: ich weiß nicht, was mit Formen gemeint ist. Ich weiß, dass sie im ER abläuft und welche Lipide beteiligt sind/sein können, aber Formen der Synthese?

Bei der Glykogensynthese/abbau sind es vor Allem die Regulationskaskaden. Keine Ahnung, was man da von mir hören will...

Zum Hämoglobin: soweit ich weiß sind die 4 Globine mit dem Häm dafür verantwortlich, dass O2 gebunden wird und Wechselwirkungen zwischen den 4 sorgt dann dafür, dass der Sauerstoff entweder an allen geladen bleibt oder abgegeben wird? aber wirklich beantworten tut das die Frage doch nicht...

Kommentar von Karl37 ,

Wenn du dir den Aufbau der Lipide , dann gibt es ein äußeres Blatt und ein inneres Blatt. Die Phospholipide werden doch anders synthetisiert wie die Glycolipide.

Ich empfehle dir den Kauf des 'Taschenatlas der Biochemie' Jan Koolman und Klaus-Heinrich Röhm, Thieme Verlag

ISBN 3-13-759403-0

Kommentar von TheKnower ,

ha, jetzt habe ich endlich mal verstanden, wie die Frage gemeint ist... ich dachte, die will da jetzt irgendeinen besonderen Namen eines Mechanismus hören......

Kommentar von Wunnewuwu ,

Hier ein paar Stichworte: Zu 1) Atmungskette, NADH, FADH2 Zu 2) es gibt verschiedene Phospholipide, die alle gebildet werden müssen Zu 3) informiere dich über Glykogen und Insulin. Es geht vermutlich um GPCRs und RTKs, deren Rezeption und die Weiterleitung der Signale über second messenger. Die anschließenden Proteinkaskaden kann man eigentlich nur stur auswendig lernen. Modifikationen können dabei Rückwirkungmechanismen sein, die ganz typisch bei Signaltransduktionen sind. Zu 4) das ist eine Anwendung: vor dem Frühstück beginnt der Tag, Energie wird benötigt usw. Zu 5) positive Kooperativität, Bohr Effekt, es geht prinzipiell um die Struktur des Hämoglobins. LG und viel Erfolg.

Antwort
von voayager, 27

nicht verzagen - Wiki fragen !

Kommentar von TheKnower ,

na vielen Dank auch, ist ja nicht so, als hätte ich das schon probiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten