Frage von KuronoXIIIchan, 64

Probleme mit Bafög und erste eigene Wohnung. Was tun wenn Bafög nicht rechtzeitig kommt?

Hallo,

ich wurde zur Uni in Mainz zugelassen und jetzt brauche ich schnell eine eigene Wohnung für nächsten den Monat (Ende März).

Ich bin dabei Bafög zu beantragen (es fehlen noch paar Sachen).

Jedoch weiß ich nicht wie ich jetzt weiter vorgehen soll.

zu mein Problemen:

Problem 1:

Um Bafög beantragen zu können brauche ich als erstes ein Studienbescheinigung.

Die krieg ich sehr wahrscheinlich erst mit mein Semesterticket usw. zusammen (hoffe ich zumindest). Aber ohne diesen Studienbescheinigung kann ich Bafög nicht beantragen. Und mir fehlt es an Zeit!

Problem 2:

Ich kann solange keine Wohnung suchen, wenn ich noch nicht das Geld hab.

Ich muss ja den Vermieter nachweisen das ich Bafög kriege (später mache ich natürlich noch ein Nebenjob). Und ich muss Ende März schon ausgezogen sein.

Problem 3:

Mein Vater bezieht ALG II, somit kann er aufkeinenfall mich unterstützen.Sprich, ich bin auf mich alleine gestellt, jedoch habe ich auch kein Geld für die erste paar Monate Miete.

Und wenn ich bafög rechtzeitig bekomme (etwa März), wird es so um die 300 Euro sein. Aber erst wenn ich ein Mietvertrag habe, kann ich von Bafög ja ein zuschuss kriegen für die Wohnung, dafür brauche ich den Mietvertrag. Jedoch wird der Vermieter mich kein Mietvertrag unterschreiben lassen mit nur 300 Euro (oder weniger)...

Wie ihr sieht, widerspricht es sich.So sehe ich das zumindest.

Jetzt stellt sich die Frage was ich machen soll. Ich bin echt am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter.Ich hoffe das einer mir helfen kann.

Antwort
von schleudermaxe, 15

Also, für solche Fälle gibt es ja die Studentenheime vom Studentenwerk oder andere Vermieter für Zimmer, so jedenfalls in meinen Fällen. Das Studentenwerk kann sich bis zu einem Jashr zeit nehmen für die Bewilligung, so meine Juristen. Bei einem Erstantrag besteht die Möglichkeit auf einen Vorschuß. Viel Glück unsd beachte das Kindergeld. Nicht daß das die Harzer beim Vater einrechnen.

Antwort
von Silversun85, 36

In so einem Fall würde ich tatsächlich bei der Bank nachfragen und die Situation erklären. Tut weh wegen den Zinsen aber dann hast du erstmal Geld. Mit eigener Wohnung ist das immer so ne Sache, selbst wenn du Bafög hast kannst es fast vergessen, da auch dann der Nachweis zu gering und unsicher ist. Was denkst du warum alle Studenten in ein Wohnheim gehen oder in ne Studenten WG? Falls das bei dir anders ist, perfekt :) Es soll ja auch noch gute Vermieter geben. Das Bafög vergibt beim 1.x beantragen auch einen Vorschuss, darum musst du dich aber dringend kümmern, das hab ich damals auch bekommen. Also setzt ein Schreiben auf und erklär die Situation. Sie geben dir dann vielleicht den Vorschuss mit dem Recht zur Rücknahme sozusagen. Mit so einer Bestätigung des Amtes hättest du ja auch irgendwas in der Hand für den Vermieter. Viel Glück =)

Kommentar von KuronoXIIIchan ,

Danke für deine Antwort.

Leider kommt für mich nur ne Wohnung in Frage.

Auf der suche nach ein WG musste ich festellen, das die Miete genauso hoch war, wie ein 1 Zimmer Wohnung. Deswegen habe ich mich entschieden eine eigene Wohnung zu mieten.

Letztendlich siehts so aus, das ich Bafög nicht rechtzeitig bekommen werde, wegen diesen blöden Studienbescheinigung.

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 37

Hi,

ja das ist immer so.

Hast du denn keine Reserven? Ich bin erstmal in irgendwas möbliertes gezogen und hatte beim Umzug zum Studienort 2 Koffer dabei. Erst dann als Bafög gezahlt wurde bin ich dann innerstädisch umgezogen. Bei kam das erste Geld Ende Dezember bei Studienbeginn 1. Oktober. Ich habe mich auch erst 4 Wochen vorher eingeschrieben.

Beim Uni/Stadtwechsel zwischen Bachelor und Master hab ich es auch so gemacht.

Antwort
von Salogella, 32

Ich hatte nicht das Problem das du hast, kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen dass du Bafög für den gesamten Zeitraum den du beantragt hast bekommst auch wenn es erst deutlich nach dem Beginn des Zeitraums aktzeptiert wird.

Antwort
von baghera, 6

ja, nach deiner beschreibung beißt sich die katze wirklich in den schwanz. wenn du diesen kreis irgendwie auflösen willst, musst du aber von diesen komponenten abschied nehmen. aus meiner sicht solltest du dich für´s erste vom gedanken an eine eigene wohnung bereits zu studienbeginn verabschieden. bis du bafög bekommst, kann es noch wochen, eher monate dauern! und ob das dann ausreichend ist und bis du dann wirklich eine geeignete wohnung bekommst, dauert es evtl. noch länger.

egal, ob ich studiert oder einen neuen job in einer anderen stadt hatte: ich habe immer erstmal möbliert gewohnt; das, was man an klamotten/ persönlichen sachen braucht, passt in 2 koffer. ein studentenwohnheim käme auch noch infrage. du könntest parallel auch bei bank nachfragen, ob du einen ausbildungskredit bekommst.

am anfang - von was auch immer - muss man oft kleine brötchen backen, aber das ist weder ein drama noch ein individuelles schicksal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community