Frage von K4sila, 68

Probleme mit anderen menschen?

Hallo, ich bin 16 fast 17 und weiblich. Vor 4 jahren ist mein bester freund gestorben und vor 3 jahren meine mutter. Ich leide stark darunter. Ich hab probleme mit fremden menschen. Ich kann keinen ansprechen. Seit ca.2 jahren habe ich jetzt einen freund. Dennoch traue ich mich oft nicht mit ihm zu reden. Ich fang oft an zu zittern und zu weinen ohne grund. Was kann ich dagegen tun? Oder was stimmt bei mir nicht?

Lg kasi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thadeus, 16

Das ist wirklich traurig zu lesen das eine Person in so jungen Jahren sich schon von seiner Mutter oder einem Freund verabschieden musste.

So hart es auch jetzt auch klingt und ich vielleicht jetzt auch als ein (Arshpo) vernünftig ausgedrückt ) abgestempelt werde muss man sagen das dein Leben weiter geht und du noch vieles zu erleben hast.Deine Mutter will bestimmt nicht das es ihrer Tochter schlecht geht. Auch dein Freund nicht.

Du hast jetzt einen Freund und ein Freund ist dafür da seine Freundin zu unterstützen. Hast du mit ihm mal über dein Problem geredet ?

Ihr seid zwar noch jung aber soweit solltet ihr sein.

Ich kann nur hoffen das du das ganze irgendwann mal so weit verarbeitet hast und dir andere wieder ein lächeln ins Gesicht zaubern können.

Was ist mit deinem Vater ? Unterstützt er dich denn dabei ? Oder hast du mal mit ihm darüber geredet ?

Nochmals mein Beileid und Kopf hoch !

Antwort
von tiny3x, 22

Du brauchst sicher eine Therapie. Es können 2 Termine oder auch sehr viele notwendig sein. Schäm dich nicht. Es ist normal wenn du so große Verluste erlitten hast

Antwort
von Apfel4242, 19

Was du in deinen jungen Jahren schon durchmachen musstest ist echt ein harter Brocken, deshalb rate ich dir einen Termin bei einer Psychologin zu machen, um die Sachen aufzuarbeiten, weil anscheinend hat dies ja Auswirkung auf dein Leben. 

Glaube mir, wenn du den/die Richtige/n findest, wird es dich sehr weiterbringen.

Bitte lass dich nicht davon beeinflussen, dass das Aufsuchen eines Psychologen in unserer Gesellschaft als Schwäche gedeutet wird. 

Sich um sein Leben zu kümmern ist keine Schwäche!!!

In anderen Ländern sieht das ganz anders aus, in den USA z.B. wird eher derjenige, der nicht zu einem Psychologen geht schräg angeschaut.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Mut!

Antwort
von SamsungApple3, 25

Bei belastenden Erlebnissen hilft es, darüber zu reden. Du kannst auch zu einem Psychologen gehen, und dort über deine traumatischen Erlebnisse reden.

Kommentar von K4sila ,

habe ich schon mehrfach versucht. ich kann auch dort nicht sprechen

Kommentar von SamsungApple3 ,

Du musst einfach versuchen, es raus zu lassen. Keiner wird dich wegen deinen Gefühlen auslachen oder ähnliches. 

Antwort
von HatetMisanthrop, 17

Kommunizieren/Reden ich wäre gerne jemand der dir hilft aber Meschen den du vertraust können das bestimmt viel besser. Sonst auch mal mit einem Psychologen

Antwort
von lasdiLP, 10

Das tut mir alles so leid :c Geh zu einer Terapie, du musst den Kontakt zu anderen Menschen wieder herstellen, lernen in dich vertrauen zu haben, deine Stärke wiederherstellen. Du kannst das. Alles Gute!

Mfg 

M.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community