Frage von Gromuchel 14.09.2013

Probleme mit 12 Jahre alter Tochter

  • Antwort von butterfass1004 22.09.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einen Tipp zu den Türen vielleicht hängst du sie aus für eine gewisse Zeit.

    Ich hoffe das sie für die blutige Nase eine Strafe bekommen hat, z.B. 1 Monat auf dem Schulhof den Müll einsammeln, das sollte sie zum nachdenken ihrer Taten anregen.

    Mach ihr doch den Vorschlag sie könnte für 2 Monate oder länger in ein Kinderheim ziehen, wenn es ihr so schlecht bei euch ergeht, und erst wenn euch danach ist kann sie mal auf Besuch für 2 Tage kommen.

    Du solltest ihr Aufgaben im Haushalt auferlegen, erfüllt sie diese nicht kürze ihr das TG - ich hoffe sie hat noch keinen eigenen PC und Fernseher in ihrem Zimmer, sollte es so sein, dann entferne bei ihren Ausbrüchen erst den PC hilft das auch nicht, dann nimm auch den Fernseher mit, sie wird toben und schreien, dann solltet ihr, ihr klar machen das sie sich überlegen kann was ihr lieber wäre ein gemütliches zu Hause oder ein ungemütliches Kinderheim, denn dort genießt sie nicht all die Vorzüge. Sie kann sich alles zurück verdienen zwischen längeren Abständen, zuerst werden die Türen eingehangen, einen Monat später bekommt sie ihr gewohntes TG zurück, weitere 2 Mon. später den PC und wenn sie wieder normal ist so wie ihr sie vor ihren Ausbrüchen kennt, bekommt sie den Fernseher zurück. (Ach ja und sollte sie eure Geräte nutzen wollen, dann ist ihr dies untersagt nutzt die Kindersicherung). Sie muss spüren das ihr das sagen habt und nicht sie. Sicherlich besitzt sie auch ein Handy, mehr als 20 € im Monat sollten nicht drin sein, mehr Verbrauch muss sie selbst berappen.

    An dieser Situation tragt ihr selbst die Verantwortung, denn ihr wart zu lasch und habt ihr alles durchgehen lassen, es wird Zeit umzudenken

    Viel Glück & Liebe Grüße :)

  • Antwort von heidebaerchen 14.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    willkommen im club!mir ergeht es genauso,ich denke das ist eine phase und hängt mit der pubertät zusammen.aber umbringen will sich meine tochter gott sei nicht.aber wie hier schon geschrieben,da musst du hellhörig werden,vllt. steckt doch was ernsthaftes dahinter.aber ich denke auch die kinder testen aus wie weit sie bei uns erwachsenen gehen können,bis man was unternimmt oder der ärger gross ist.sie wollen an ihre grenzen stossen um uns dann zu sagen,das sie es doch garnicht so gemeint haben.ich erlebe das jeden tag,es ist zum haare raufen aber trotzdem liebe ich meine kinder,denn sie kommen auch an den punkt wo sie es verstehen,das sie unrecht hatten.bis dahin heisst es nur augen zu und durch,aber trotzdem wachsam sein.LG

  • Antwort von Gromuchel 16.09.2013

    Ich habe gestern Abend erfahren, das meine Tochter mit 2 anderen wesentlich jüngeren Kindern richtig Mist gebaut hat. Die 3 durften erstmal die Sauerei mit Putzlappen beseitigen. Meine Tochter intressierte das gar nicht. Es waren die Kleinen, die sie dazu angestiftet haben. So ist das jedesmal. Leider hat sie auch keinerlei Schuldbewußtsein.

    Jetzt ist sie erstmal auf Klassenfahrt, hoffentlich benimmt sie sich jedenfalls da.

  • Antwort von Wurzelpeter 14.09.2013

    Hallöchen,

    ich kenne solches Verhalten, außer schlagen, von einer meiner Enkelinnen (14 Jahre)!

    Beim Gespräch mit dem Mitarbeiter unter vier Augen war meine Tochter der reinste Engel.

    Kenne ich auch, wenn der Zorn verraucht ist, spätestens am nächsten Tag, ist alles hübsch.

    Er konnte hinterher nichts auffälliges feststellen, was auf Probleme hinweist

    Wie auch?? Das ist immer Situationsbedingt!

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Meine Kinder auch nicht so recht! Haben alles versucht! Internet-, und Handyverbot, Hausarrest, alles mögliche, es hilft nichts!

    Das nennt sich Pubertät, da müsst Ihr durch und das aushalten! Ihr wart ja auch mal in der Pubertät, nur war das damals nicht so extrem!!

    Grüße

  • Antwort von schnecki21 14.09.2013

    Ich würde dir auch einen Kinderpsychologen empfehlen.

  • Antwort von oxygenium 14.09.2013

    ja und genau ...das ist das Problem weil ihr als Elternteile nicht mehr weiter wisst.

    Die Kinder zeigen den Eltern nur was falsch gelaufen ist und das ist ein Spiegelbild für die Eltern.

    Hier brauchen die Eltern psychologische Hilfe und nicht die Kinder.

  • Antwort von DunkSquad 14.09.2013

    Ich würde es wo anmelden , wo es ein halbes Jahr zsm mit gleichaltrigen Kinder aufwächst und erzogen wird, alsokinderheim. Klingt zwar hart, aber lassen sie sich ihr leben nicht durch ein Kind beunruhigen! Kann auch an der pupertär liegen, aber das wollen sie sicher nicht bis 16 / 18 durchmachen

  • Antwort von Prinzvonundzu 14.09.2013

    Du solltest mal mit ihr zum Kinderpsychologen gehen.

  • Antwort von Ral0sek 14.09.2013

    ich persönlich würde da eine familientherapie raten.....oder wenn das nicht klappt eine einzeltherapie.....anscheinend hat sie ja ein ernstes problem......

  • Antwort von NDelivery 14.09.2013

    Ich empfehle sofort einen Termin beim Therapeuten zu machen. Wenn sie sagt, dass sie sich umbringen will, dann muss man schon etwas hellhöriger werden und handeln.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!