Frage von Hassemeinleben0, 59

Probleme miit der pille?

Ich war im sommer beim Frauenarzt und habe die Pille bekommen. Bei der ersten Packung hatte ich starke unterleibschmerzen und ziehen in der brust, also habe ich damit aufgehört. Vor ein paar Wochen fing ich wieder damit an, weil meine regelbeschwerden unerträglicher wurden. Ich habe die Pille wie üblich am ersten Tag meiner Regel genommen, doch seitdem habe ich dolle unterleibschmerzen und Blutungen. Ich hatte meine Regel viel länger als sonst (10 Tage) und jetzt, fast zwei Wochen danach, habe ich ab und zu immer noch einen blutigen ausfluss! Zudem brennt es ein wenig und ich muss öfters als sonst auf die Toilette. Ich mache mir ein wenig sorgen. Vertrage ich die Pille einfach nicht?? Die Frauenärztin war auch ehrlich gesagt nicht wirklich seriös, wenn ich darüber nachdenke. Sie hat mir nicht die ,,typische" Fragen gestellt, wie zum Beispiel ob ich in einer Beziehung bin, wie viel ich wiege, ob ich irgendwelche Vorerkrankungen habe , wann ich meine periode das das erste mal hatte und wie mein Zyklus ist usw. Sie hat mir sofort eine Pille gegeben. Das fand ich schon etwas komisch.

Woran liegt das mit dem blutigen ausfluss und den ab und zu auftretenen unterleibschmerzen?

Antwort
von FunnysunnyFR, 27

Es ist gut möglich, das du diese Pille nicht verträgst. Ich hatte auch ähnliche Probleme.

Bis ich von meiner Ärztin dann die östrogenfreie Pille bekommen hab.

Seit dem hab ich keine Probleme mehr. Alles Super seit Jahren.

Frag mal nach Ceracette bzw Seculat. Ist das selbe Mittel. Da ich Seculat nehme, hoffe ich das Ceracette so geschrieben wird.

Na auf alle Fälle nimmt man diese Pille durchgängig ohne Pause, und ich komme super damit zurecht.

Frag mal nach.

Antwort
von sternchen01973, 25

Es kann natürlich vorkommen, das dein Körper mit einer bestimmten Pille nicht klar kommt.

Geh bitte sofort zum Frauenarzt und erzähl ihm/ihr das, die wird dir dann eine andere Verschreiben.

Ich hatte mit meiner allerersten Pille, die ich damals verschrieben bekam, auch nur probleme wie ständig Zwischenblutungen. Die ich danach verschrieben bekam, nehm ich sogar heute noch und hatte nie probleme damit gehabt.

Wenn du mit deiner Frauenärztin nicht zu 100% zufrieden bist, dann geh zu einer anderen. Ich habe auch mehrere FA durch bis das ich die gefunden habe, mit der ich zu 100% zufrieden war.

Achja, und laß dir am besten eine Pille aus der 2.Generation verschreiben, von den neuen hört man ja nichts gutes.

Kommentar von Hassemeinleben0 ,

Was ist den sibila?

Kommentar von sternchen01973 ,

Ich habe jetzt extra gegoogelt:


Ist die Sibilla auch eine der neuen
Pillen die so schädlich sind ... Woher weiß ich ob meine Pille dazu
gehört Liebe Grüße Anna


Dr. Würdemann

Sie enthält Dienogest. Es ist ein Gestagen der neueren Generation und damit einem erhöhten Thrombose-Risiko.

........

Ich empfehle dir die Sorte zu wechseln, aber das muß dein Frauenarzt entscheiden. Besser auch gleich den FA wechseln, da ich nur negatives über die Sibilla gelesen habe.

Das soll auf jedenfall eine aus der 2. Generation sein, die haben ein geringeres Thromboserisiko.



Kommentar von Hassemeinleben0 ,

Seitdem ich die nehme geht es mir auch sehr schlecht :( meine brust tut auch so weh und fühlt sich komisch an. Ich mache mir voll die sorgen und bin am verzweifeln... Und um so ein termin bei einen FA zu bekommen dauert ewig. Ich möchte Sie eigentlich nicht mehr nehmen, aber meine Mutter meinte dann , dass ich nicht mehr bei meinem Freund schlafen darf. 

Kommentar von Hassemeinleben0 ,

Ich habe ihr das auch erzählt und sie meinte, dass das davon kommt das ich mich noch dran gewöhnen muss

Kommentar von sternchen01973 ,

Ich habe ihr das auch erzählt und sie meinte, dass das davon kommt das ich mich noch dran gewöhnen muss

Wenn man Zwischenblutungen oder auch Schmierblutungen hat, dann ist das nicht normal. Klar ist das eine gewisse Umstellung für den Körper, aber in der Regel hat man kaum bis keine beschwerden, und Zwischen/Schmierblutungen sind ein Hinweis das sie für deinen Körper nicht geeignet ist.

Ich lege dir ans Herz sofort einen Termin beim Frauenarzt zu machen, und sieh zu das du zur einer Pille aus der 2. Generation wechselt. Sämtliche Experten weisen mittlerweile daraufhin. Traurig zu sehen das sich manche Frauenärzte immer noch nicht daran halten.

Es ist deine Gesundheit und nicht die der anderen. Such dir eine andere Frauenärztin. Ich war auch bei mehreren bis das ich die gefunden habe, die sich Zeit nimmt und der die Gesundheit der Patienten wichtiger ist, als die Fütterung des Geldbeutels bestimmter Pharmaunternehmer.

Kommentar von sternchen01973 ,

Seitdem ich die nehme geht es mir auch sehr schlecht :( meine brust tut auch so weh und fühlt sich komisch an. Ich mache mir voll die sorgen und bin am verzweifeln... Und um so ein termin bei einen FA zu bekommen dauert ewig. Ich möchte Sie eigentlich nicht mehr nehmen, aber meine Mutter meinte dann , dass ich nicht mehr bei meinem Freund schlafen darf.

Ist auf eine Art auch sehr verständlich bei deiner Mutter, denn an ein Baby kommt man schneller als einem lieb ist. Rede mal mit deiner Mutter und sage ihr das deine Pille zu denen gehört die ein erhötes Thromboserisiko aufweist.

Entweder ihr benutzt ein Kondom, oder aber du schläfst wirklich erstmal nicht mehr bei deinem Freund. Und bitte nicht drauf einlassen wenn dein Freund sagt er zieht ihn vor dem abspritzen raus, da auch schon vorher immer tropfen entweichen also während des Geschlechtsakt.

Antwort
von paolita, 7

Bei 3 nicht-vertragenen Pillen spricht man tatsächlich von Hormonunverträglickeit. Das kann durchaus sein, dass du nicht gut auf Hormone reagierst.

Es ist ja schließlich auch eine ganz schöne Hormonbombe, die dein Körper da jeden Tag bekommt. Ich kam damit auch nicht klar und hatte z.B. ebenfalls recht häufig das Brennen, und damit oft auch noch Vaginalentzündungen.

Eine von vielen (typischen) Nebenwirkungen.

Erster Tipp: Wechsel den Frauenarzt, wenn es geht. Wenn nicht, lass dich ganz ausführlich bei einer Profamilia-Stelle in deiner Nähe beraten, die sind unabhängig und sehr kompetent und nehmen sich wirklich Zeit.

Zweiter Tipp: Informiere dich schon mal vorab über Hormonfreie Alternativen (NFP, Kondome, Diaphragma, Kupferball, Kupferkette, Kupferspirale, cyclotest myay - all das sind sehr sichere Varianten, um hormonfrei zu verhüten) und schau, was eine gute Methode für dich ist.

Denn niemand MUSS die Pille nehmen, Hormone sind eine Variante zu verhüten, aber eben nicht die einzige. Die Erkenntnis hat bei mir auch lange gedauert - zu lange. Ich habe mich jahrelang mit Hormonen gequält, bis ich mich endlich dazu entschlossen habe, sie wegzulassen.

Verhüte seitdem mit dem myway und bin sehr glücklich. Habe damit endlich eine simple und sichere Methode ohne Nebenwirkungen gefunden! Hätte ich das nur schon JAHRE früher gemacht.

Antwort
von Anonyyyyyyymus, 22

Ich bin kein Arzt, am besten du suchst dir eine neue Ärztin!! & redest vll mal mit deiner Mama über diese Sache
Klingt echt übel...
und lass dir eine Jugendpille verschreiben, die sind leichter und besser verträglich!
Alles gute!

Antwort
von Skailer, 13

Such dir medizinische Hilfe beim Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community