Frage von Emelinae123, 116

Probleme in der Schule wegen Kleidung mit Lehrer...?

Hallo . Das Problem ist in meiner Schule . Unsere Lehrerin erlaubt uns nicht Leggings oder Jogginghosen oder zu kurze Kleidung anzuziehen , nur Jeans oder Röcke über dem Knie ... , aber sonst nicht was unordentlich aussieht , die anderen Klassen ziehen aber meistens an was sie möchten , dass finde ich unfair . Ich möchte keine Jeans oderso anziehen, weil ich mich unwohl fühle , die Jeans ist mir einfach viel zu eng/ungemütlich , manchmall kann ich mich deswegen nicht konzentrieren... , was soll ich machen ? PS.In unserer Schule gillt eine Schulkleidungspflicht , keiner hält sich aber daran...

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 29

Hallo!

So schwer es dir auch fallen mag -------------> an dieser Kleiderordung kommst du nicht vorbei! Allerdings muss es dann auch in der Hausordnung verankert sein.. wenn das nicht ist, würde ich entsprechend argumentieren & beim Schulamt vorsprechen: Stichwort "Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit".

Allerdings müssen Jogginghosen an der Schule trotzdem nicht sein.. als ich (Jahrgang 1990) zur Schule ging, war es eine Selbstverständlichkeit eine Jeans oder eine andere "feste Hose" in die Schule anzuziehen.. und das ist doch nix Schlimmes!

Antwort
von Attagus, 28

Wenn es in deiner Schule eine Kleiderordnung gibt, dann musst du dich an diese halten.

Antwort
von TheFreakz, 37

Du hast keine Lust, das anzuziehen, was die Lehrer wollen? Tja, wirst Du wohl oder übel müssen. Wenn Du arbeitest, kannst Du Dir auch meistens nicht aussuchen was Du trägst und oft gibt es Vorschriften (zB Jeans und Bluse) und wenn Du DAS nicht akzeptierst, bist Du schnell weg vom Fenster (oder wenn Du in Jogginghose erscheinst). Man kann nicht immer haben/anziehen was man will.. Und sollte sich für die Schule/Arbeit ANSTÄNDIG anziehen. Eine Jogginghose ist für Zuhause oder für Sport.. Aber nicht für die Schule oder Arbeit meiner Meinung nach.

Antwort
von Diana999, 61

Du musst ja keine Jeans anziehen. Gibt doch auch ganz normale Stoffhosen :-)

Kommentar von Emelinae123 ,

Ich möchte aber eine Jogginghose anziehen , ich fühle mich blosgestellt da die Jungs einen immer auf den *rsch schauen...

Kommentar von TheFreakz ,

Jogginghose = Asozial für mich. In die Schule (oder auch in die Arbeit) hat man sich ORDENTLICH anzuziehen. Wenn Du mal arbeitest und Dienstkleidung hast, dann kannst Du auch nicht nein sagen..

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 60

Wenn es eine Kleiderordnung gibt, dann gibt es eine Kleiderordnung.
Ich finde auch, dass Jogginghosen in der Schule nichts zu suchen haben.

Antwort
von HellasPlanitia, 42

Du hast dich an die Kleiderordnung der Schule zu halten. Das ist ganz einfach und nicht diskutierbar. Es gibt genügend Kleidung, die weder enganliegend noch aufreizend noch unbequem ist und dennoch einen gepflegten Eindruck macht. Jogginghosen sind für die Freizeit und fürs Rumgammeln zuhause da.

Kommentar von TheFreakz ,

Danke! Finde ich auch gut so. Wenn man schließlich arbeiten geht, kann man auch nicht das anziehen was man will. (Meistens)

Antwort
von tevau, 37

Wenn Du Dich wegen einer Jeans nicht konzentrieren kannst, hast Du sie wohl ein paar Nummern zu eng gewählt. Gewöhne Dir lieber nicht an, Deine Interessen mit fadenscheinigen vorgeschobenen Argumenten zu begründen. Im Berufsleben machst Du Dich damit nur lächerlich.

Sei froh, dass Deine Lehrerin auf ein bisschen Stil achtet. Du weißt doch: Leggins sind unterste (soziale) Schublade, und wer in der Öffentlichkeit Jogginghosen trägt, hast die Kontrolle über sein Leben verloren (Lagerfeld). Kleider machen Leute!

Kommentar von Emelinae123 ,

Ich bin nicht fett okay ? Ich wiege 60kg , Ich hab nur keine Lust dass anzuziehen was die Lehrer wollen , nichts passt denen 

Kommentar von tevau ,

Wer spricht hier von "fett"? Zumindest in meinem Kommentar war das kein Thema. Leggins und Jogginghosen sind auch bei perfekter Figur ein eher fragwürdiger "Stil".

Kommentar von TheFreakz ,

Du musst auch das anziehen, was der Arbeitgeber von Dir verlangt.. Tust Du das nicht, kannst Du Dir neue Arbeit suchen

Kommentar von Davklid00 ,

Die Schule ist keine Arbeit, die du dir aussuchen kannst, das kannst du nicht vergleichen.

Antwort
von Davklid00, 23

Was macht deine Lehrerin denn, wenn du eine Jogginghose anziehst? Wirft sie dich raus? Bei uns auf dem Gymnasium ziehen einige Leute Jogginghosen an, das ist keine Schande. Schließlich solltest du selbst entscheiden, wie wichtig dir das "Wohlfühlen" bzw. die Kleiderordnung ist. Wenn deine Lehrerin dich aber wirklich zwingen kann, musst du dich dem wohl beugen.. oder die Klasse wechseln.

Kommentar von TheFreakz ,

Jogginghosen gehören aber nicht in eine Schule und schon garnicht in in die Arbeit. Wenn man arbeitet, muss man vielleicht auch eine Dienstkleidung anziehen und wenn man das nicht will, sucht man sich halt eine neue Arbeit.. Ich finde es gut, dass der Lehrer darauf schaut!! Schließlich sind Sie in der Schule und nicht Zuhause..

Kommentar von Davklid00 ,

@TheFreakz Das ist Bullshit, jeder kann anziehen, was er will. Freies Land und so. Schließlich ist die Schule keine Bank, in der jeder - verständlicher Weise - nen Anzug tragen muss. Wenns dir nicht passt, hast du gelitten.

Kommentar von tevau ,

@Davklid00:

Jeder ist frei, das zu tragen was er/sie will. E sei denn, es gibt Vorgaben wie in diesem Fall.

Im Übrigen ist auch jeder frei, andere Leute nach deren Kleidung zu beurteilen.

Wenn's Dir nicht passt, musst Du eben damit leben, was Deine Umgebung Dir ermöglicht. Und das ist eben eingeschränkt, wenn Du Dich nicht anpassen kannst oder willst.

Abgesehen davon ist "Bullshit" auch nicht der Umgangston, mit dem man im Leben viel erreicht. Aber das willst Du offensichtlich auch nicht, also ist alles OK. Jeder nach seiner Fasson. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community