Frage von Christina1306, 55

Probleme im Ausbildungsbetrieb MFA?

Hallo, ich mache eine Ausbildung zur MFA und werde spätestens mitte Juni fertig sein. Leider ist es seit Monaten so, dass ich von meinen Arbeitskolleginen fertig gemacht werde. Vor einigen Monaten gab es einen riesen Knall in der Praxis. Ich war so fertig, dass ich die Ausbildung schmeißen wollte. Für meine Zukunft wäre das natürlich nicht die optimale Lösung gewesen, deswegen habe ich bis jetzt durchgehalten. Nur vor ca 2 Wochen wurde ich wieder nur angeschrien für Dinge die ich gar nicht getan habe. Ich habe mir darauf den Dienstag direkt einen Krankenschein geholt weil ich zusätzlich auch noch eine dicke Grippe hatte. Meine Chefin möchte das ich sie morgends um halb 8 ( wenn die Praxis öffnet ) anrufe und sie über den Krankenschein informiere. Leider ging das an dem morgen nicht weil ich da gerade beim Arzt zur Untersuchung aufgerufen wurde. Ich habe aber meiner Mutter schnell eine Nachricht geschrieben das sie in der Praxis anruft und bescheid gibt.

Darauf die Woche habe ich mir eine Krankenschein Verlängerung für diese Woche geholt. Leider war es mit dem Anrufen genau das gleiche Problem.

Bzw ich hatte angerufen in der Praxis aber der Anrufbeantworter war noch nicht aus und deswegen habe ich niemanden erreicht.

Mir blieb nichts anderes über wie wieder meiner Mutter bescheid zu geben. Die Krankenscheine waren natürlich umgehend in der Praxis. Ich werde die Ausbildung in dieser Praxis nicht mehr beenden. Ich habe mit der Ärztekammer und mit dem Verband gesprochen. Ich kann auch ohne den Arbeitsplatz meine Ausbildung beenden, da ich zu den Prüfungen zugelassen bin, natürlich brauche ich jedesmal einen Krankenschein. Selbst wenn meine Chefin einen Grund finden würde, mich zu kündigen was in der Ausbildung nicht so leicht ist, kann ich meine Ausbildung beenden. Laut Ärztekammer darf ich trotz Krankenschein weiterhin zur Schule gehen und sogar an der Abschlussfahrt teilnehmen.

Meine eigentlichen Fragen:

  • Muss ich meiner Chefin jedesmal persönlich bescheid geben wenn ich einen Krankenschein habe ?

-Darf meine Chefin mich im Krankenschein anrufen?

Vielen dank :´)

Antwort
von Yuncil, 38

Nicht nur du als Arbeitnehmer hast Pflichten zu erfüllen, sondern auch dein Arbeitgeber. Wenn du krank geschrieben bist musst du nicht an das Handy gehen und wenn deine Chefin einen Anruf verlangt würde ich sagen gerne, ich rufe an sobald die Untersuchung beim Arzt fertig ist, ob das dann halb acht oder halb neun ist ist nicht dein Problem. Auf der Arbeit Bescheid gebend das du nicht kommst muss nicht zwangsläufig persönlich sein.

Eine E-Mail, sowie eine Nachricht auf dem AB reichen aus, sobald du krank geschrieben bist musst du auch nicht jeden Tag über die Lage informieren, sondern du bist krank geschrieben und zum Arzt musst du auch erst wieder wenn dein Krankenschein abläuft.

Ebenso kann man bei Geschrei auch sagen: "Ich möchte das Gespräch gerne in einem angebrachten Ton führen, wäre das Ihnen möglich". Du weißt ja nun selbst das deine Chefin dir eigentlich nichts anhaben kann, da du die Ausbildung ja so oder so abschließen kannst und ich nehme mal an eine Übernahme kommt sowieso nicht in frage.

Deswegen würde ich mich mal genau darüber informieren wozu du verpflichtet bist und wozu nicht und dann würde ich da auch keine Ausnahme machen, sollte es Probleme geben auf die entsprechende Gesetze verweisen, im äußersten Notfall als Streitschlichter das Arbeitsgericht vorschlagen.

Schreib dir am besten alles auf, wann, wo und wie deine Rechte verletzt wurden, z.B. auch wann Mobbing vorgefallen ist und wie der Arbeitgeber darauf reagiert hat.

Bis Juni ist ja nicht mehr so lange, lass dir keine Angst einjagen und mache einfach deinen Job, denke daran ein echtes Druckmittel hat dein Arbeitgeber im Moment nicht. Schau das du nicht mehr als 6 Wochen wegen der selben Krankheit krank geschrieben wirst, sonst müssen die deinen Lohn nicht mehr zahlen und du bekommst Krankengeld, was weitaus weniger ist.

Viel Glück und Kopf hoch, ist nur ein Lebensabschnitt der bald vorbei ist und es geht weiter ;-)

Antwort
von DerHans, 44

Wieso kannst du denn nicht auf den Anrufbeantworter sprechen?

Wenn du gemobbt wirst, muss der Arbeitgeber das abstellen. Sonst macht er sich schadensersatzpflichtig und u.U. sogar strafbar.

Wenn die Chefin nichts unternimmt, musst du dich bei der IHK beschweren.

Kommentar von Christina1306 ,

Ich hätte natürlich auf den Anrufbeantworter gesprochen aber die hören den leider nie ab.

Meine Chefin weiß natürlich das die mich da fertig machen aber sa meine Arbeitskolleginen auch private Freundinnen von ihr sind, habe ich schlechte Karten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community