Frage von RiderPlaysLP, 34

Probleme durch CPU, GPU oder RAM?

Ich habe einen für 150€ gebauten HTPC, der einfach für filme dient. Allerdings fällt mir des öfteren auf, dass die performance in sachen frames, oder geschwindigkeit schwankt. Mal lädt er programme schnell, mal langsam. Mal ist die FPS von videodateien in XBMC gut, mal schlecht. Ich wüsste nur 3 punkte an denen es liegen könnte. Entweder die GPU, CPU oder RAM.

Das system:

-intel Celeron G1610 2x2,7GhZ LGA1155

-Arctic Alpine 11 Pro CPU Kühler

-1x2GB DDR3 1333MhZ Kingston ValueRAM, CL9 latenz

-ATI RADEON 5400HD 2GB Passiv gekühlte GPU

-ASRock H61M-DGS R2.0 mATX Mainboard, LGA1155, H61 intel chipsatz

-Xilence Performance C XP400 400W PSU

-Seagate Barracuda 7200.12 500GB S-ATA Hard Drive

Ich frage mich legendlich, ob diese performance probleme durch die GPU, die CPU oder den RAM entstehen. RAM könnte ich für 14€ auf 4GB aufrüsten. GPU könnte ich für ~30€ mit einer Nvidia GT Grafikkarte aufrüsten. die CPU kann ich nur schlecht aufrüsten, da leistungsstärkere CPU´s einfahc zu teuer sind.

Antwort
von Datbob, 32

Moin, 

leider wird es aber an der CPU liegen. Alles andere scheidet bei dem System klar aus. Bei welchen Dateitypen gehts denn in die Knie?

Kommentar von RiderPlaysLP ,

cpu ist ein normaler celeron, also kann ichs mir vorstellen. mein alter HTPC, jetziger (defekter) arbeits-PC, hatte einen So.775er intel Celeron mit 1,6GhZ auf einen einzigen kern, der daher kein full-HD geschafft hat und in die knie ging.

Dateityp ist dem HTPC egal. es sind größtenteils .mp4 dateien, gerade weil ich The Walking Dead schaue. Da passierts größtenteils. Im grunde sind auch alle filme und dateien .mp4 format.

Kommentar von Datbob ,

OK, dann kann er trotzdem nicht per Hardware decoden. Für die 5400 wäre das ansonsten ein Klacks. Er decoded also einige mp4 (typischer x264 Container) per Software- dafür ist der Celeron zu schwach- aber das spielt auch keine Rolle, denn so soll es ja nicht sein. Da hilft leider nur try&error mit nem anderen Mediacenter, z.B. Openelec. Kann das xmbc ssh, oder hats ne Konsole oder sowas? Es ist mit ziemlicher Sicherheit n Softwareprolem- kann auch mit den Mediendateien an sich zusammenhängen, wenn die z.B. falsch komprimiert wurden und er jetzt onthefly umskalieren muss. 

Antwort
von herja, 32

An der Hardware kann das Problem nicht liegen, wenn du nicht gerade 4k Video abspielen willst.

Kommentar von herja ,
Antwort
von xHornylausx, 34

Schonmal die Treiber gecheckt? Richtiger Grafiktreiber?

Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, dass es ein Temperaturproblem gibt, die GraKa ist ja passiv gekühlt.

Kommentar von RiderPlaysLP ,

äh.. spätestens bei XBMC (Xbox Media Center) wird klar, dass es sich um einen Linux PC handelt, denke ich. soweit ich das bis jetzt gelernt habe braucht Linux an sich keine treiber für hardware, da so gut wie jede hardware damit problemlos kompatibel ist.

Und wenns an der GPU läge, wäre das früher aufgefallen. Sie war früher in meinem "Gaming"-PC verbaut, und hatte in dem gehäuse keine kühler, und kaum luftschlitze. Das HTPC gehäuse ist ein Sharkoon MA-M1000 und hat einen front- und einen hecklüfter verbaut. Temperaturprobleme sind eher unwahrscheinlich.

Kommentar von Datbob ,

Treiber braucht Linux auch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community