Frage von Motix1, 163

Probleme beim dampfen mit der E-Zigarette?

Erstmal Hallo an alle...!

Normalerweise rauche ich normale Zigaretten und davon auch zuviele und zu starke!

( Prince )

Nun nach langem hin und her überlegen haben ich mir meine erste E-Zigarette zugelegt

( eGo ONE )

Im ersten moment war ich doch sehr happy doch nun 3 Tage später habe ich langsam keinen Rat mehr...Ich habe das Internet durchwühlt da ich normalerweise kein Freund von fragen bin , doch je länger ich suche desto depressiver werde ich :-) !

Wie folgt sieht mein Problem aus:

Habe mir zu meiner eGo natürlich gleich 2 Liquids dazu gekauft und befüllte das erste mal meine e Zigarette. Und los gings . Natürlich hatte ich die worte vom Verkäufer im Kopf das ich erstmal ein bischen husten müsste und so kam es auch...doch von da an stellte ich mir die frage bis heute was stimmt da nicht?

Beim ziehen Kratzt es sofort und beim ausatmen zu 90% husten!

Nun im Internet gelesen was es sein könnte also andere Liquids gekauft mit mehr VG anteil sowie ohne Nikotin....

Doch im Internet finde ich keine wirkliche Info wo das Problem liegt. Denn so alles was man machen konnte hab ich gemacht...andere zugtechnik etc.

Hat sich das e-dampfen für mich erledigt oder gibt es abhilfe?

Hoffe ihr könnt mir helfen...!!!

MFG

Antwort
von ALF55x, 163

Meine Schwester hat damit leider ganz ähnliche Erfahrungen gemacht...

Wir wollten seinerzeit (April 2011) gemeinsam umsteigen. - Während mir der sofortige Umstieg relativ leicht gefallen ist sah es bei meiner Schwester ganz anders aus. Sie hatte alles mögliche versucht (anders ziehen, direkt vorher trinken u.v.m.), aber sie musste jedesmal teilweise wirklich extrem husten.

Die Geräte damals waren aber nicht annähernd so leistungsfähig wie die eGo ONE! - Für einen normalen Zug musste man schon mehrere Sekunden hin nuckeln. Bei meiner Schwester reichte dagegen schon ein ganz kurzer Zug, bei dem sie nur sehr wenig Dampf erwischte...

Im Laufe der Wochen haben wir alles mögliche versucht, sogar reines VG und reines PG zu dampfen (ohne Aromen & ohne Nikotin), aber das Ergebnis war jedesmal genau das Gleiche, so dass sie es dann irgendwann aufgegeben hat.

Heute, 4½ Jahre später ist die Folge davon dass sie immer noch raucht. Wenn ich den Umstieg nicht geschafft hätte würde es mir wohl auch nicht anders gehen...


Wie dir dein Verkäufer schon gesagt hat ist es normal dass Neueinsteiger bei den ersten Zügen auch mal husten müssen, aber das ist eine ganz andere Größenordnung als bei meiner Schwester!

Normalerweise legt sich das starke kratzen sehr schnell und schon durch milderes ziehen lässt es sich auch bei den ersten Zügen in den Griff bekommen.

Ich hätte auch im Internet gesucht und hab' nach längerem suchen auch noch 2~3 weitere Berichte gefunden die sich ganz ähnlich anhörten, jedoch auch ohne Lösung...


Ich muss noch dazu sagen dass ich beim Umstieg eigentlich keine stärkeren Probleme beim Rauchen hatte (also auch keinerlei Raucherhusten, trotz 20jähriger Raucherkarriere). - Meine Schwester hustetet sich dagegen jeden Morgen und teilweise auch Nachts oder selten auch tagsüber mal die halbe Lunge aus dem Hals.

Könnte mir deshalb vorstellen dass dadurch der Hals auch stark gereizt ist, und deshalb so extrem auf den ja stark hygroskopischen Dampf reagiert.. - Das ist aber nur so eine Idee von mir - keine Ahnung wie richtig oder falsch ich damit tatsächlich liege...

Antwort
von Tiveman, 129

Hi Motix,

Also das mit dem VG war eine gute Idee. Allerdings hast du auch eine E-Zig die ich nicht für anfänger empfehlen würde. Die Ego ONE hat zu viel power und der dampf wird heiss.

Ich habe eine ego ONE zu Testzwecken und nutze diese NICHT. Diese E-Zig belastet sehr stark die Atemwege wegen dem heissen Dampf.

Das Nikotin hat weniger einfluss auf den Hustenreiz effekt wie das PG. Ich empfehle mal nicht auf Nikotin als Raucher zu verzichten aber nach möglichkeit ein Liquid mit 90% VG und max. 10% dest. Wasser. Weiterhin empfehle ich mal ein ganz normales Standard Gerät zu verwenden.

Das mit dem Husrtenreiz hängt natürlich auch ein bisschen mit dem Umstieg zusammen. Im Liquid sind keine Hustenunterdrückungsmittel.

Ich empfehle den Verkäufer zu fragen ob es möglich ist die ego ONE gegen eine EVOD 2 um zu tauschen.

Weiterhin solltest du nochmal die Artikel zum Thema Umstieg lesen und verinnerlichen.

http://esmoketips.com/umstieg-vom-rauchen-auf-die-e-zigarette/

Es ist völlig normal das die E-Zigarette nicht gleich von Anfang die 100%ige Befriedigung verschafft und es etwa 1-3 Tage dauert bis deine Schleimhäute sensibel genug sind um das selbe "Zug-Druck-Empfinden" auf deine Atemwege auszuüben. Daher kommt es auch das Anfänger oft viel zu starke Geräte verwenden und diese dann unangenehme Nebenwirkungen verursachen.

Ich dampfe seit 2,5 Jahren und wenn ich die ego ONE nutze habe ich ähnliche Probleme, wenn gleich nicht so schlimm wie von Dir beschrieben.

Meiner erfahrung nach würde ich deine Frage, "hat es sich mit e-zig erledigt" ganz klar mit NEIN beantworten.

Weiterhin muss dein Körper sich erst an die neuen Stoffe gewöhnen und die alten vom Tabak erst entgiften bevor du richtig spürst wie es ist ein echter
Dampfer zu sein.

Ich sags ja immer wieder, die Probleme die beim Umstieg auftreten können werden zu oft unterschätzt.

Ich hoffe das hilft Dir weiter ;)

Kommentar von Motix1 ,

Hallo Tiveman...

erst einmal dankeschön für das ausführliche Kommentar!

Nach meinen ganzen Erfahrungen und Eindrücken wollte ich die Sache schon achtern legen!Doch ich fand in Berlin einen Laden der mich Optisch sowie auch die Aufmachung der Website ansprach!

Also beschloss ich den Leuten eine Chance ( bzw. auch Mir ) zu geben.Zu meinen erstaunen stellte ich nach einer Minute fest das E-Zigarette nicht gleich E-Zigarette ist! Ich bekam ca. 1std. lang eine ausführliche Beratung mit : wieso , weshalb , warum usw.! Mir wurden Liquids vorgestellt welche ich testen konnte , welche vorteile sie haben und unzählige Sachen mehr.

Außerdem wies der Verkäufer mich darauf hin das ich hier ein Liquid Probieren kann und Zuhause schmeckt dieses denn ganz anders etc.

Resultat von der Geschichte ist: Ich nutze nun z.B. die Liquids von Pink Spot welche ein geeignetes VG/PG Verhälnis für mich haben.Das husten hat aufgehört und ich entwickel eine Freude am dampfen. Natürlich teste ich momentan herum was mich anspricht an Aromen und Nikotingehalt etc.

Zur Zeit dampfe ich meine Ego One mit Vanille 12mg sowie auch 2 Evod mit anderen Aromen! Bin momentan sehr zufrieden!

Doch muss ich ehrlich gestehen das ich einige Tage später noch einmal in dem Laden war und ich eine nette Beratung im Bereich der Batterien / Boxen bekommen haben wo man Temperatur , Ohm etc. einstellen kann! Natürlich durfte ich auch wieder Testen und ich muss sagen das wird als nächstes in meine Sammlung kommen! Die Dame stellte mir alles ein wie sie dachte es wäre gut für mich! Nicht zu heißer Dampf usw. und ich muss sagen das war der absolute Hammer!!! Kein husten , kein zucken aber ein 100% iges Geschmackserlebnis!!!

Kommentar von Tiveman ,

Da freue ich mich das es doch noch geklappt hat.

Leider hat nicht jeder Laden eine derart gute Beratung, aber die meisten.

Eine gute Beratung ist Gold wet ;)

Antwort
von surfenohneende, 131

Normalerweise rauche ich normale Zigaretten und davon auch zuviele und zu starke!

Gut, dass Du es erkannt hast ... das wäre die Gelegenheit radikal ganz aufzuhören ...

versuche es mal ohne E-Zigarette ->  Was man nicht braucht kann nicht kaputt gehen & verursacht keine kosten

Probleme beim dampfen mit der E-Zigarette?

auch hier ist "Geplante Obsoleszenz" / "Kaufen für die Müllhalde" möglich

Beim ziehen Kratzt es sofort und beim ausatmen zu 90% husten!

Was ist das füre ein Liquid ? ... auch manche Liquids sind Sehr Schädlich mit bestimmten Inhaltsstoffen

oder Du hast eine Allergie auf manche Inhaltsstoffe

manche Liquids können evtl. auch die E-Zigarette beschädigen 

-

-> Darum empfehle Ich: Radikal einfach Garnichts rauchen

Kommentar von ALF55x ,

Was ist das füre ein Liquid ? ... auch manche Liquids sind Sehr Schädlich mit bestimmten Inhaltsstoffen

ach ja? - und was wären das für Liquids?
Nenne mal Beispiele und welche spezielle schädliche Inhaltsstoffe sollen die dann enthalten?

Das wäre mir ganz was Neues...

Normalerweise bestehen alle Liquids in erster Linie aus Propylenglycol (PG), pflanzl.Glycerin (VG) und kleinen Mengen Lebensmittelaromen, evtl. Wasser und ggf.Nikotin.


manche Liquids können evtl. auch die E-Zigarette beschädigen 

Das betrifft aber nur extrem Menthol-haltige Liquids, diese können Plastik-Tanks schwer beschädigen.

In diesem Fall würde der Bericht aber ganz anders aussehen, denn dann wäre der ganze Tank undicht und die Soße würde überall raus laufen. - Das wäre dann aber auch das hauptsächliche Problem...


-> Darum empfehle Ich: Radikal einfach Garnichts rauchen 

stimmt, nichts Rauchen und auch nichts Dampfen ist sicher die gesündeste Lösung, aber für viele Raucher siegt da leider oft die Sucht...


Kommentar von surfenohneende ,

stimmt, nichts Rauchen und auch nichts Dampfen ist sicher die gesündeste Lösung, aber für viele Raucher siegt da leider oft die Sucht.

Weil Deren Geisz zu schwach ist es mit der Droge aufzunehmen der Die nicht 100% aufhören wollen 

ach ja? - und was wären das für Liquids?

Du weißt nicht, woher esstammt, es können Verunreinigungen drin sein ... besonders Bei Sachen aus China & Gefälschten

Das betrifft aber nur extrem Menthol-haltige Liquids, diese können Plastik-Tanks schwer beschädigen.

Methanol oder Ethanol ?

Methanl / Methyl macht blind ^^ https://www.youtube.com/watch?v=Jc0iu9vp8Xk

Auch Ethanol kann manche Kunststoffe & Gummis angreifen ( siehe  E10 Benzin )

Kommentar von ALF55x ,

Weil Deren Geisz zu schwach ist es mit der Droge aufzunehmen der Die nicht 100% aufhören wollen 

Die Sucht zu stark, der Geist zu schwach, egal wie man es dreht oder wendet, es ändert nichts an der Tatsache, dass absolute  Abstinenz in der Praxis bei vielen nicht funktioniert die mit E-Zigaretten doch auf die große Masse schädlicher Stoffe verzichten könnten!


Du weißt nicht, woher esstammt, es können Verunreinigungen drin sein ... besonders Bei Sachen aus China & Gefälschten

Die Realität sieht anders aus!

Das sind die Totschlag-Argumente von WHO & DKfZ, weil sie keine vernünftigen Argumente haben!

Man weiß sehr wohl was da drin ist, allen voran auch bei den China-Liquids, weil es da nur ein paar sehr große Hersteller gibt, die einen Namen zu verlieren haben.

Liquids wurden schon so oft getestet und niemals wurde etwas gefunden, deshalb wird auch immer wieder die FDA-Studie hervor gezogen und nur darauf verwiesen dass da in einem Test doch Nitrosamine gefunden wurden, aber auch ohne dazu zu erwähnen dass die Menge nur gerade so an der Nachweisgrenze war, also in jeder Kartoffel ist mehr davon zu finden!
Aber diese Untersuchung ist sowieso zweifelhaft, da ein solcher Fund sonst nie mehr vorgekommen ist...

Es würde auch keinen Sinn machen da irgend sowas rein zu mischen, da Liquids wirklich ganz einfach aus nur ein paar einzelnen Bestandteilen bestehen.


Methanol oder Ethanol ? 

Methanl / Methyl macht blind ^^ 

Auch Ethanol kann manche Kunststoffe & Gummis angreifen ( siehe  E10 Benzin )

In normalen Liquids ist keines von beiden. - 
Selbstmischer haben natürlich u.A. auch schon mal mit Ethanol experimentiert, aber auch das nur in geringer Konzentration, da es je nach Menge die Dampfleistung reduziert.

Der Vergleich mit Benzin in Autos scheitert schon allein an der Konzentration und Menge um die es geht.

Bei allen auch nur halbwegs seriösen Liquid-Herstellern steht genau drauf was drin ist.

Es gibt einige starke Gegner der E-Zigarette, die seit Jahren mit viel Geld versuchen alles nur erdenklich Schlechte nachzuweisen. Es wurden auch des öfteren Liquids auf ihre Inhaltsstoffe untersucht, aber es wurden nie irgendwelche schlimmen Sachen gefunden.

Wer etwas Anderes zu wissen meint (insbesondere auch was Methanol angeht) kann ja gerne die jeweiligen Studien/Untersuchungen hier verlinken

http://blog.rursus.de/2014/05/zukuenftige-halb-und-unwahrheiten-zur-e-zigarette/...

Antwort
von Keen87, 126

Du hast aber keinen kokeligen Geschmack oder? Es schmeckt schon nach dem Liquid? Wenn du VG lastiges Liquid ohne Nikotin dampfst, dann müsste es aber eigentlich klappen. Ist ja auch kein Hochleistungsgerät. Hast du auch schon einen anderen Liquidhersteller versucht?

Kommentar von Motix1 ,

Also wie gesagt habe wirklich fast alles durchgelesen im Internet über möglichkeiten wo das Problem liegt aber habe nichts gefunden und daher frage ich hier...Liquid Hersteller geändert , anderer PG VG Anteil usw. ! Zur Hilfe , ich habe meine Freundin mal ziehen lassen und sie sagt schmeckt perfekt und kratzt nicht oder oder oder...

Nun stelle ich mir die Frage ob ich ein Problem mit dem PG habe. Doch meine Symptome passen nicht auf das was im Internet beschrieben wird...

Kommentar von Keen87 ,

Die Möglichkeit einer Unverträglichkeit besteht bei PG und bei VG sowie bei Aromastoffen. Sowie du das beschreibst hatte ich es ähnlich. Habe mit traditioneller Base, also 55pg 35vg und 10 dest. Wasser angefangen. Hatte damit noch beschwerden und bin auf 86,5VG mit 13,5 dest. Wasser umgestiegen. Also reines VG, etwas verdünnt da es dickflüssiger ist und sonst nicht schnell genug nachfliesst. Dann würde die Watte kokeln und die Coil ist hinüber. Die Symptome sind sehr schwammig im Internet. Die gehen von leichtem Reizhusten bis Ausschlag um den Mund bis in den Rachen. Manche reagieren auch bei Hautkontakt auf PG. Kannst ja mal einen Tropfen auf den Handrücken träufeln.

Antwort
von elismana, 113

Ich hatte anfangs auch etwas mit Husten zu tun. Wenn ich heute ein neues Liquid probiere, kommt das auch vor. Ich bin nun wirklich kein Experte, aber vielleicht musst du dich doch noch daran gewöhnen? Die Liquids haben ja andere Inhaltsstoffe als Zigaretten. 

Kommentar von Motix1 ,

Soweit passt das ja was man von vielen liest über die erste Zeit. Doch bei mir ist es nach jedem Zug!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community