Frage von Elfehdawi, 12

Probleme beim "Abrufen" von wissen?

Hallo, ich habe seit längerem Zeitraum teilweise Probleme dabei, mein Wissen in Situationen wo ich es benötige abzurufen.
Als Beispiel nehme ich mal folgendes:
Wenn ich mich auf Englisch (Muttersprache Deutsch) mit jemandem unterhalte, verstehe ich zu 100% alles was er sagt jedes Wort, Konstruktionen etc. jedoch habe ich Probleme dabei, wenn ich rede, z.B Vokabeln zu verwenden/sie kommen mir nicht in den Sinn obwohl ich diese immer verstehe oft lese und weiß, aber sie wie gesagt in so einer Situation nicht abrufen kann.

Ein anderes Beispiel ist, das ich in einer Matheaufgabe eine bestimmte Lösungsformel anwenden muss, sie weiß, aber eben in genau dieser Situation nicht drauf komme, OBWOHL ich sie ja weiß.

Nun meine Frage: Weiß jemand ob das "normal" ist oder wie man dies beheben kann?

Danke und Viele Grüße,
Elfehdawi    

Antwort
von PicaPica, 7

Bei den Englischvokabeln fallen diese einem manchmal wieder ein, wenn man das wofür die Vokabel fehlt, umschreibt.

Bei der Matheformel könnte helfen, kurzfristig an etwas anderes zu denken und sich danach neu zu konzentrieren. Mir hilft diese Methode bisweilen. Sich sozusagen kurzfristig zu rebooten.

Natürlich kannst du auch mentales Training üben, dich also durch das komplette Ausschalten aller anderen Einflüsse, rein auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren. Und manchmal kann es helfen, zwischen beiden Methoden zu wechseln.

Was natürlich immer hilft ist, Ruhe zu bewahren und dich nicht darauf zu konzentrieren, dass du einzelne Vokabeln, oder Formeln gerade nicht weißt.

Und normal ist das durchaus und geht jedem immer mal wieder so.

 

Kommentar von Elfehdawi ,

Vielen Dank!

Kommentar von PicaPica ,

Gerne, ich hoffe, es hilft :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten