Frage von xDe4nis, 17

Probleme bei Sportbootmotor nach kurzer Fahrt?

Hallo Community, mein Vater hat sich vor kurzem ein gebrauchtes Sportboot gekauft, das längere Zeit stand. Er tüftelt da schon seit Monaten ran, aber der Erfolg blieb dabei, dass der Motor nicht mehr ausgeht. Zur Problembeschreibung: Wenn er losfährt, also so lange der Motor noch kalt ist, läuft das Boot (fast) wie es soll, aber umso länger er fährt, umso schlechter "zieht", also beschleunigt es. An was könnte das liegen? Ich hab jetzt leider keine genauen Angaben zum Boot bzw. zum Motor, ich weiß nur, dass es ein 6-Zylinder Motor von BMW ist.

Antwort
von Garrett5o, 4

Wenn es sich um einen älteren BMW-Motor handelt, dann wahrscheinlich um einen Benziner und der M U S S  ausgehen, wenn man den Zündstrom abschaltet !

Bei einem Motor, der lange gestanden hat, muss man neben einem neuen Öl- und Filterwechsel unbedingt die Kraftstoffsysteme ( alter Kraftstoff ? Benzinfilter gewechselt ? ) sowie den Luftfilter überprüfen.

Ganz besonders wichtig ist das Kühlwassersystem !  Der Wärmetauscher muss sauber sein, es dürfen keine Kalkablagerungen oder Verschmutzungen vorhanden sein und der Impeller der Seewasserpumpe muss neuwertig und ohne Beschädigung sein. Sollte die Seewasserpumpe nicht genügend Wasser durch den Wärmetauscher fördern, würde der Motor überhitzen . Dabei kann  nicht nur die ZKD leiden, sondern es können auch sogen. Kolbenklemmern verursacht werden, die zu einem kapitalen Motorschäden führen würden - also Vorsicht !

MfG  Garrett

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten