Frage von kunst1, 52

Probleme bei der Klassenarbeit-Aufgabenstellung?

Hay/ich schreibe am Freitagh Physik und verstehe vom Thema die Hälfte.Mein Problem ist,dass ich bei den Aufgaben in den Klausuren die Aufgabenstellung meistens zu schwer bzw undeutlich formuliert finde.Wenn wir die Aufgaben dann besprechen,dann denk ich mir ach das ist ja nicht so schwer und kann weitere aufgaben bearbeiten dh mir fehlt sozusagen einen Schubs damit ich es Schafe,aber der ylehrer wird mir wohl kaum helfen.Habt ihr das auch?

Antwort
von zalto, 12

Eine gute Herangehensweise ist, sich die Frage zu stellen: "Was wird denn eigentlich gesucht?"

Da mag noch so viel Kram in der Aufgabenstellung stehen - am Schluss soll meist irgendwas ausgerechnet werden, z.B. ein zurückgelegter Weg, eine Zeitdauer oder eine anliegende Spannung.

Dann schaut man "Was ist gegeben?" - das sind oft auch nur zwei, drei harte Fakten z.B. eine Beschleunigung oder eine Energie.

Dann stellt man sich die Frage: Kennt man einen physikalischen Zusammenhang, der das gegebene mit dem gesuchten in Verbindung setzt? Das sind in der Schulphysik eine recht überschaubare Menge an Formeln - die sollte man aber draufhaben.

Der Rest ist dann "nur noch" rechnen und ineinander umformen. Da ist es dann hilfreich, sich seiner Mathematik-Kenntnisse zu entsinnen.

Antwort
von thomsue, 24

Viel üben hilft da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten