Frage von Rekkarma, 40

Probleme bei der Formulierung in der Abgabenordnung?

Wie ist diese Formulierung auszulegen?

Säumniszuschläge: "... für jeden angefangenen Monat der Säumnis ..." Beispielaufgabe: Am 10.01.2016 ist die USt-VZ fällig, diese wird erst am 05.02.2016 bezahlt. Ist der angefangene Monat dann der Januar und der Februar (es haben zwei Monate angefangen), also insgesamt 2 % Säumniszuschlag oder beginnt der angefangene Monat erst am 11.01. und endet am 10.02.? Dann wäre es nur ein angefangener Monat?

Und wenn wir schon dabei sind, gleiches Problem bei beispielsweise der Zinsberechnung. :D

Da werden die Zinsen ja für jeden vollen Kalendermonat berechnet.

Wenn der Zinslauf am 04.04.2016 beginnt und am 07.08.2016 enden würde, sind es dann 3 volle Monate (Mai, Juni und Juli) oder beginnt der volle Kalendermonat am 04.04. und endet am 03.05.? Dadurch wären es ja dann 4 Monate.

Bitte helfen! Danke!!!

Antwort
von PatrickLassan, 26

beginnt der angefangene Monat erst am 11.01. und endet am 10.02.?

Genauso ist es. Wenn eine Forderung am 10.1. fällig ist und erst am 5.2. bezahlt wird, entstehen Säumniszuschläge für einen Monat, somit 1 %. Erfolgt die Zahlung aber erst am 11.2. sind es 2 %. 

Bei den Zinsen in deinem Beispiel sind es vier volle Monate.

Kommentar von Rekkarma ,

Vielen Dank! Bekommst morgen die hilfreichste Antwort. :D

Antwort
von Meandor, 15

Bei den SZ geht der erste Säumnismonat von 

mit Beginn 11.01.16 bis mit Ablauf 10.02.16.

Bei der Zinsberechnung hast Du recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community