Frage von wiemeinst, 170

Probleme als jüngster Student?

Hey, ich (m,18) gehe im zweiten Semester an eine FH und bin hier einer/der jüngste. Meine Komilitonen sind um die 23 und auch reifer. Sie verstehen meinen Humor nicht und nehmen mich auch nicht ganz ernst. Das liegt natürlich nicht nur an meinem alter, sondern auch daran, dass ich psychisch noch nicht reif bin und etwas eigen bin. Ich scheine den wenigen, die mit mir abhängen auf die Nerven zu gehen. Aber irgendwie scheint hier keiner wirklich auf neue Freunde aus zu sein.

Mein Selbstbewusstsein war schon seit der Grundschule mal mehr, mal weniger, aber immer unterdurchschnittlich. Es ist seit ich auf die Fh gehe (halbes Jahr) gesunken. Ich fühle mich täglich schlecht wenn ich irgendetwas von mir gebe und mein sitznachbar sich etwas zu fremdschämen scheint. keiner sagt seine meinung, also lästert auch keiner, aber es ist mir trotzdem unangenehm zu wissen, dass sie blöd von mir denken. Das mache ich schon lange. "dummschwätzen", kann es aber nicht seinlassen, da es mittlerweile automatisiert ist.

Ich war schon immer der jüngste. In der Grundschule, auf dem Gymnasium und jetzt an der Fh. deshab habe ich auch ältere Freunde. In JEDEM meiner Freundeskreise.

Ich hänge täglich auf Facebook und youtube rum und weiß jetzt noch nichteinmal was da eigentlich immer mache. Ich habe noch nicht verscht ich davon zu trennen. würde sich irgendetwas dadurch in mir ändern?(1)

ich weiß nicht warum ich soweit meine Gedanken hier notiere, aber ich weiß, dass wenn es so weiter geht, das ganze in einer mehr oder weniger leichten depression enden wird. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin einsam und will nur mal mit jemandem reden der mich ernst nimmt. Ich hatte schon einmal eine "leichte depression" die mit johanniskraut kapseln "behandelt" wurde.

Ich hatte auch noch nie eine Freundin, aber sehne mich schon lange nach zweisamkeit.

Was kann Ich tun?(2) Wo kann ich jüngere Frauen/Mädchen kennenlernen ohne dass ich jetzt einem neuen Sport oder Musikverein beitreten muss?(3) Ich bin schüchtern und so ein Verein würde nicht viel ändern.

Ich glaube nicht dass ich wirklich gute Freunde habe, aber ich denke ich selbst bin auch nicht der beste...

Antwort
von Wolfnight, 52

Schon allein, dass du von dir selbst sagst, dass du unreif bist, lässt dich in meinen Augen sehr reif erscheinen. Nur weil die anderen deinen Humor nicht teilen, darfst du nicht denken, sie seien dir überlegen. Ich finde es sogar gut, wenn man seinen kindischen Humor nicht verliert. Andere Personen wirken mir viel zu ernst und gezwungen erwachsen. Das wegen deinem Umfeld ist ein wenig schwierig. Bist du dir wirklich sicher, dass alle diese Einstellung zu dir haben? Schüchterne neigen oft dazu, sich soetwas einzubilden. Ich kann dir nur raten, es bei ihnen weiterzuversuchen. Möglicherweise verstellen ein paar von ihnen sich und das wird dir erst klar, nachdem du sie näher kennengelernt hast. Aber wenn du merkst, dass wirklich keiner von ihnen mit dir auf der gleichen Basis ist, dann kapsle dich so gut es geht von ihnen ab und konzentrier dich nur auf den Unterricht. Eine bessere Lösung gibt es da nicht, tut mir leid. Man kann nicht mit allen Leuten gut auskommen und manchmal hat man eben das Pech, dass in seinem Schul-/Arbeitsumfeld nur die eine Sorte Personen zu finden sind.

1. Ich denke, es wäre gut ein wenig Abstand dazu zu gewinnen. Du solltest mehr Abwechslung in dein Leben bringen, das macht dich selbst aktiver und motivierter. Anfangen könntest du, in dem du dir Limits setzt. Zum Beispiel, heute verbringe ich nur 1 Stunde vor Youtube. Plötzlich wirst du merken, wie viel Zeit du eigentlich hast und dass du sie mit anderen Dingen verbringen kannst. Suche dir andere Beschäftigungen. Finde ein Hobby. Jeder Mensch hat irgendetwas, das ihn anspricht. Nur die Suche ist schwer und individuell. Beschränke dich nicht auf die bekannten Sachen. Probiere alles, was dich interessiert einmal aus, von Schach bishin zu verschiedenen Sportarten. Ich zum Beispiel habe nach langer Zeit Bogenschießen und Ju-Jutsu (japanischer Kampfsport) für mich entdeckt. Du sagtest ja, du willst dich nicht bei einem Verein anmelden. Vielleicht findest du etwas, das deine Meinung ändert. Man sollte immer offen für neues sein.

2. Ich weiß, das hört niemand gern, aber für mich ist es die Wahrheit. Die wahre Liebe, nach der du dich zu sehnen scheinst, die kann man nirgendwo suchen. Die wird dir irgendwann scheinbar zufällig begegnen, wenn du es nicht erwartest. Ich bin der Meinung, dass wir dazu bestimmt sind, in unserem Leben genau die richtigen Menschen zu treffen, die uns ergänzen und zu uns passen. Damit meine ich Freunde genauso wie die Partnerin/der Partner. Wenn man sich nicht verstellt und zu dem steht, was man ist, dann zieht man diese Personen an. Ich würde mich erstmal auf mich selbst konzentrieren, die geeignete Frau wird schon früh genug auftauchen. Lass dich auch von keinem runterziehen. Ich weiß, es wird von den meisten schon als "unnormal" angesehen, wenn man mit 18 keine Beziehung hatte. Obwohl es davon mehr gibt als du denkst :) Ich denke, damit ist die dritte Frage auch beantwortet.

Ich hoffe, das bringt dich weiter :) Wenn du bei irgendetwas noch Rat brauchst, kannst du gerne fragen.

Antwort
von FlyingCarpet, 42

Ja, dann bist Du mit Deinem Sozialverhalten noch ein bischen hinterher, was an sich nicht so tragisch ist. Nur bis Du wahrscheinlich gerade in der Phase, in der Freunde besonders wichtig sind und man sich gerade sehr gut in die Gruppe einfügen möchte und ungerne auffällt. Die anderen sind eher schon gefestigt und verfolgen ihren eigenen Weg.

Versuch so wenig "Sprüche" abzugeben, erzähl nicht so viel private Dinge. Ich denke, dass Du z.Zt. in der FH keine guten Freunde finden wirst, der Unterschied ist da wohl leider noch zu groß.

Eigentlich hast Du die Lösung schon (Verein usw.), ist wahrscheinlich so, das Du etwas finden solltest, was eher 16-jährige gerne machen. Kannst auch einen Youtube-Kanal eröffnen mit Tuorials, einer Facebookgruppe beitreten. Bei Interesse und zum Freunde finden, ist sicherlich auch Feuerwehr/Malteser/rotes Kreuz gut geeignet.

Kommentar von wiemeinst ,

Ich mache kickboxen in einem Verein, aber man auch dort redet man als jugendlicher nicht viel mit anderen.

Das stimmt wohl, dass ich an der FH keine guten freunde finden werde und ich werde das mal versuchen. danke für die Hilfe :)

Kommentar von FlyingCarpet ,

Trotz allem, stell Dich dazu und sei an deren Themen interessiert. Dann weist Du auch, was in ein paar Jahren auf Dich zukommt. Nimm es ein bischen als Lernerfahrung. Wünsche Dir alles Gute!

Antwort
von autmsen, 13

1. Höre zumindest mit youtube auf um abzuhängen und schreibe stattdessen täglich vor dem einschlafen eine halbe Stunde von Hand auf Papier.

2. Suche den Psychologischen Dienst der FH auf. Frage beim Asta danach. 

3. Es gibt sehr unterschiedliche Möglichkeiten seinen Neid kund zu tun. Du beschreibst eine der schlechtesten. 

Denn ja: Du bist immer der Jüngste. Eben weil Du besser bist. 

Dünnschwätzen? Wenn es keine Dünnschwätzer auf der Welt gäbe wäre sie sehr arm dran. Immerhin kann die Welt nicht nur aus hohlhirnigen Nachplapperern bestehen. Und, absolut nicht zu vergessen: Das Dünne kommt überall hin .Das Dicke muss erst mal einen Weg mühsam frei machen um durch kommen zu können. 

4. Auffällig ist dass Du Dich von irgendwelchen modischen Wahnvorstellungen über das Leben verrückt machen lässt. 

Ihr seid alle in einem Alter in welchem entweder Freundschaften schon gefestigt sind und weiter gepflegt werden wollen oder eben es immer unmöglicher wird sich mit oberflächlichen Bekanntschaften länger aufzuhalten. 

Echte Freunde braucht der Mensch eh nur wenige. Sie zu finden ist ebenso ein Geschenk wie eine echte Liebe zu finden. 

Denn nein: Es ist jenseits aller Selbstachtung nur weil es Mode ist bestimmte Art von Freizeit mit dem anderen Geschlecht verbringen zu wollen. 

Festige den Bezug zu Dir selbst mit dem Tagebuch. Und bitte unbedingt von Hand auf Papier. 

Ansonsten verabschiede Dich unbedingt von der Vorstellung in unserer Gesellschaft sehr aggressiv beworbene Moden müssten Dein Leben bestimmen. Finde Dich selbst. Finde Deine tatsächlichen Bedürfnisse und lebe sie. Dann wirst auch Du Abstand von jenen Kommilitonen nehmen können die Dir nicht so liegen. 

Zuletzt: 

Das Leben ist nie eine Einbahnstraße. 

Es wird uns nicht auf einem Silbertablett serviert. 

Antwort
von Piadora, 45

Du scheinst überdurchschnittlich intelligent zu sein, in dem Alter schon zwei Semester auf der FH usw. Damit unterscheidest Du Dich immer und sehr eindeutig von Deinen Kommilitonen. Du bist praktisch der sprichwörtliche "Bunte Hund", und befeuerst das auch noch mit "dummschwätzen", wie Du schreibst.

Hm, also die Freizeit auf FB und YouTube zu verbringen - das ist echt traurig. Das Leben findet praktisch ohne Dich statt, und das ist doch schade. Schau mal, Du bist so intelligent (auch wie Du hinter Deine Fragen die Ziffern geschrieben hast, ich musste schmunzeln, aber das ist echt toll), lass das doch anderen zugute kommen.

Ich weiß nicht, ob es Dir "liegt", anderen etwas zu vermitteln oder beizubringen. Es gibt viele Schüler, die Nachhilfe benötigen. Du könntest Dich ein- oder mehrmals in der Woche für Nachhilfe anbieten? Könntest sogar noch ein bisschen Geld nebenher verdienen damit oder machst es aus Überzeugung. Das bringt Dich unter Menschen, die definitiv jünger sind als Du (und Geschwister haben, vielleicht ist auch mal ne süße Schwester oder ein süßes Girl dabei, der Du helfen kannst).

Die Erfolge, die Du dabei hättest, wenn Du jemandem etwas beibringen konntest, die würden Dir ein so gutes Gefühl geben, dass auch Deine Persönlichkeit wächst und Du noch mehr im Leben "ankommst", Deine Mitte findest ... und am Ende vermutlich auch ein besseres Standing in Deiner FH hast. Obwohl das Wurst ist, was die von Dir denken, wichtig ist, dass Du Dich in Deiner Haut gut fühlst und Dein Leben für Dich sinnvoll ausgefüllt ist. Das fehlt offenbar ein bisschen.

Mach was draus. Alles Gute!

Kommentar von wiemeinst ,

Wow, danke für deine Antwort und die ermunternden Worte :) Vor meinem Abitur wurde ich getestet und es wurden in bestimmten bereichen eine überdurchschnittliche intelligenz festgestellt (faszinierend dass du das durch meinen text erkennen konntest :o), allerdings auch einige weniger ausgeprägte bereiche. Ich denke die meisten Menschen erkennen nur diese defizite und halten mich daher für weniger intelligent. Vorallem da ich nicht sehr wortgewandt bin. ich denke manchmal mehr als ich sage und erwarte dann dass es verstanden wird :D

Neben Facebook und youtube habe ich natürlich noch andere Hobbys wenn ich allerdings nicht gerade Sport mache oder in der Fh bin findet man mich wahrscheinlich mit meinem handy auf meinem Bett und das ist wie du sagtest schon etwas traurig, aber es ist meine form von unterhaltung und damit übertreibe ich eben oft.

Die Idee mit dem Nachhilfeunterricht is defintiv eine Gute und da werde ich mal schauen, ob ich das irgendwie machen kann :)

Und auch die Auswirkungen auf mich und meine Persölichkeit kann ich mir wirklich vorstellen:D nochmal danke

Kommentar von Piadora ,

gerne  :-)  du drückst dich zumindest schriftlich sehr gut aus, insbesondere für dein alter. Du wirst Deinen Weg gehen, auch wenn es manchmal nicht leicht ist. Aber alles, was Dir widerfährt, prägt Deine Persönlichkeit in gewisser Weise mit und wenn Du Dich dem stellst, durchhältst und stets das Beste daraus machst, wird es Dich am Ende bereichern. Das merkst Du allerdings oft erst rückblickend. Geht jedem so ;-) Deshalb verzage nie, alles wird gut.

Antwort
von krizzyyy, 48

Okay... das klingt jetzt iwie alles nich so schön... & ich weiß dass es jetzt vllt dumm klingen mag.. aber hast du an "therapiesitzungen" für dein Selbstbewusstsein gedacht ? Denn bei dir wäre das Selbstbewusstsein an erster stelle... besser sich das, so wirst du auch in allem anderen möglicherweise die Schüchternheit überwinden können... deine Eigenart ist vermutlich eine Art "eigener schutzrefelx vor seelischen Verletzungen"... hast du auch vllt mal an einen Psychologen gedacht?

- Ansonsten wenn du einfach darüber sprechen möchtest kannst du mich gerne anschreiben :)

Kommentar von wiemeinst ,

Ich war schonmal vor dem Abitur beim Arzt, aber es war mir immer unangenehm mein selbstbewusstsein anzusprechen. Ich werde den tipp vielleicht befolgen, danke :)

und danke für das Angebot mit dir über meine Probleme zu sprechen, aber ich möchte dir das wirklich nicht antun :D

Antwort
von icecube171, 50

Bist du dir wirklich sicher, dass du deinen Kommilitonen auf die nerven gehst? Wenn man wenig Selbstbewusstsein hat, bildet man sich ja schnell schon mal ein, von Leuten nicht gemocht zu werden, das kenne ich selber von mir nur zu gut. Du könntest ja auch einfach mal was außerhalb der FH mit denen machen, vielleicht verstehst du dich ja doch gut mit einigen davon.
Ansonsten ist es auf jeden Fall nie verkehrt so viel wie möglich nach draußen zu gehen. Egal wohin, hauptsache man ist unter Leuten, zu Hause vorm Computer stehen die Chancen noch schlechter Leute/Mädchen kennenzulernen. Wenn dir jemand sympathisch erscheint kannst du ja auch versuchen ein Gespräch anzufangen, du hast ja nichts zu verlieren. Und selbst wenn es nur bei einem Gespräch bleibt, dann hast du dich zumindest überwunden überhaupt jemanden anzusprechen.

Kommentar von wiemeinst ,

danke dfür die antwort :)

Ich war schon mit einigen feiern und habe auch bei einem mal übernachtet und mit einem anderen in seiner wg abgehangen. mit einem anderen komme ich im unterricht EIGENTLICH auch gut aus. Es ist immer jemand anderes mit dem ich mich verstehe, aber mit der Zeit gehe ich der Person scheinbar auf die nerven. Ich bin womöglich zu needy oder eben zu anders.

Ich habe auch schon eines der Mädchen mal an einer Bushaltestelle angesprochen, aber es blieb bei einem Gespräch. Die Mädchen scheinen mich komplett zu ignorieren, vielleicht weil sie schon einen Freund haben, aber es ist eben auffällig.

Kommentar von icecube171 ,

Ich denke ich weiss was du damit meinst, dass du Personen nach einiger Zeit immer auf die Nerven gehst. Das hab ich auch total oft und dann frage ich mich immer was ich falsch gemacht habe :D Und das Mädchen an der Bushaltestelle hatte vielleicht auch einfach nicht viel Zeit, deshalb blieb es bei einem Gespräch. Lass dich davon aber nicht entmutigen, was meinst du wie viele Mädchen geradezu darauf warten mal angesprochen werden.

Antwort
von 022615899079, 31

Abend :)
Schon an deiner Schreibweise wirkst wirklich sehr sympathisch,und deswegen gehe ich auch davon aus das du es bist.Ich finde du solltest versuchen dich mehr auf die Volkshochschule?(ich hoffe das war richtig?) Zu konzentrieren.Ich finde man sollte nicht nach der Liebe suchen sondern es einfach geschehen lassen.Die/Der 'richtige' wird nach dir ausschau halten phne das du mit vollbepackten muskeln angibst,oder in verein bist.Du solltest einfach mit beiden beinen im Leben stehen.Und das mit deinem Alter..
Zeige ihnen nicht das du älter sein möchtest um zu ihnen zu passen.Zeige ihnen das du auch nur jung bist und dein leben genießt.Froh darüber zu sein Das du jung bist und verhalte dich auch so.Du solltest jetzt nicht einer seifenbalse hinterherlaufen um sie platzen zu lassen.Trotzdem solltest du dich von ihnen nicht sinkränken lassen,sag ihnen sie sollen sich äußern wenn sie eine problem mit dir haben und sich selber nicht vefhalten sollen wie 13 jährige.Sag du ihnen deine Meinung in respektvoller art dadurch wirkst du viel älter als sie es sind.

Du hast geschrieben du wärst schüchtern.Dann bleib es auch.Aber wenn du denkst es geht um die liebe deines lebens werde offen.Wie in der Familie oder Bei Freunden.

Ich hoffe icj ionnte dir etwas helfen:)

Kommentar von wiemeinst ,

Danke für die Antwort :) ich werde den ein oder anderen Rat befolgen :)

(fh heißt Fachhochschule :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community