Frage von sinazarah, 101

Problem wegen männlichem Sportlehrer?

Hallo :-) Also angenommen ein Mädchen hat sehr schlechte Erfahrungen mit einem Mann gehabt, beispielsweise durch eine Vergewaltigung und ist daher auch in Therapie.

Dieses Mädchen hat dadurch oft Angst vor Männern, aber im 'normalen' Unterricht hält sie es aus. Dann bekommt das Mädchen allerdings einen männlichen Sportlehrer und hat große Panik, da sie sich dort sehr unwohl und schutzlos fühlt.

Denkt ihr, dass es möglich wäre den Sportkurs zu wechseln? Müsste man den Grund nennen oder würde ein schreiben der Therapeutin reichen?

Liebe Grüße :-)

Antwort
von Sundown12, 45

Wenn ein anderer Kurs verfügbar ist reicht ein schreiben ansonsten muss die Mutter deiner Freundin mit ihr zum Rektor und es klären

Antwort
von joheipo, 53

Wenn ein Kurswechsel möglich ist, wird die Schulleitung zustimmen. Ansonsten wechselt das Mädchen halt die Schule.

Antwort
von Nividia2, 58

Warum fragst du das nicht deine mutter und sie redet dann mit dem Direktor!?

Kommentar von sinazarah ,

Es handelt sich nicht um mich und die Eltern der besagten Person wissen davon nicht Bescheid. 

Kommentar von XC600 ,

Die Eltern wissen nicht das die Tochter vergewaltigt wurde und in Therapie ist ? Wie soll das gehen das geheim zu halten ? Und warum .... Wenn es denn überhaupt stimmt ...

Kommentar von sinazarah ,

Die Eltern wissen über die Therapie Bescheid, aber nicht um den Grund für diese. Der Grund dafür ist, dass leider nicht jeder ein so gutes Verhältnis zu seinen Eltern hat, dass man ihnen soweit vertraut! 

Antwort
von Cyana209, 42

...Oder die Therapeutin, die müsste sich doch mit den Möglichkeiten noch besser auskennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten