Frage von Ququiquo, 75

Problem mit Süttelin! Ein Gewürz das ich nicht entziffern kann, Kirurmane? ?

Guten Tag ;-)

Ich besitze ein altes Kochbuch und wollte nun den "Honigkuchen" backen, doch

ich kann dieses Gewürz nicht entziffern, es ist als würde da Kirumane stehenen ( ??) vieleicht auch eine alte Schriftweise von Kurkuma, oder Kardamon ? Doch da fehlen z.B das d oder das a am ende, kniffel seit 2 Monaten :( Vielleicht gibt es hier ja wen , der mir helfen kann .

Danke im Vorraus

PS : Ich setzt noch mehr Bilder ein bei denen ich nicht weiterkomme oder mir unsicher bin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pangaea, 14

Ich  lese vorne Kar und hinten mom, und da Kardamom in Honigkuchen gehört, wäre mir egal, was in der Mitte des Wortes steht ;-)

Kommentar von Pangaea ,

Vielen Dank für das Sternchen!

Antwort
von putzfee1, 28

Es wäre sinnvoll, wenn du ein Foto vom gesamten Rezept einstellen würdest. Manches kann man schon aus dem Zusammenhang "erlesen".

Antwort
von BarbaraAndree, 37

Die Rezepte sind noch relativ gut geschrieben, aber so aus dem Zusammenhang kann ich leider nicht helfen. Ich gebe dir einen Link zu der Sütterlin-Schrift, vielleicht hilft er dir bei der Entzifferung.

http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Sutterlin0.htm

Kommentar von Ququiquo ,

Danke für den Link , ich schaue auch mal direkt nach, nur ich probiere es eben schon sehr lange. Ich versuche auch das ganze Rezept hochzuladen, vielleicht kan ich ja noch ein Bild hinzufügen... :)

Antwort
von o2Hilfe, Business Partner, 41

Hallo Ququiquo,

nicht, dass ich es selbst helfen könnte, aber schau einmal hier: http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Sutterlin0.htm - da werden schon ziemlich gute Hinweise gegeben, die Dir vielleicht beim backen des perfekten Honigkuchen helfen :-)

Gruß,

Lars

Antwort
von Kamihe, 20

Es gibt den ostpreußischen Honigkuchen, in dem wird Kardamom benutzt.

Antwort
von Deichgoettin, 15

Kardamom gehört auf alle Fälle in einen Honigkuchen.

Antwort
von Tanni1970, 6

Hallo,

ich denke, es ist Cumarin gemeint. Zimt (besonders Cassiazimt) hat einen hohen Cumaringehalt, wie auch Tonkabohnen.

Cassiazimt und Tonkabohnen haben einen Duft/Geschmack, der an eine Mischung von Lebkuchengewürz und Vanille erinnert, sehr passend für einen Honigkuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community