Frage von nikos1995, 60

Problem mit partikelfitler?

Hallo Leute habe einene problem mit dem partikelfilter und zwar...

Ich hab einen neuen partikelfilter verbaut der nichtmals 10000 km gefahren ist ( bin autobahn fahrer also keine kurz strecken)

und aufeinmal bekomme ich die fehler meldung partikelfilter störung . also die beiden sensoren habe ich getauscht aber immernoch kam der fehler raus war schon bei bmw die konnten kein problem irgendwo anders fest stellen die meinten es kommt beestimmt vom partikelfilter also das der verstopft aber ist

aber es ist schwer zu glauben

also hab schon mehrmals eine regeneration durchgeführt usw die temperatur sieht normal aus.

könnt ihr mir weiterhelfen bitte °!!!

Danke im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dampfschiff, 39

Ich gehe mal davon aus, dass der Filter jetzt sauber ist und die neuen Sensoren funktionieren.

Erste Frage: Ist das ein Partikelfilter, welcher original vom Autohersteller für dieses Modell vorgesehen ist? Wenn ja, beim Hersteller reklamieren, wenn andere Fehlerursachen ausgeschlossen sind (siehe unten).

Handelt es sich um einen Partikelfilter, der nicht original vom Autohersteller verwendet wird, dann ist vielleicht auch bei sauberem Filter der Durchgangswiderstand höher, als die Elektronik des Autos glaubt, wie hoch er sein müsste - daher ständig die Fehlermeldungen.

Zweite Frage: Sind die neuen Sensoren die original vom Autohersteller verwendeten?

Dritte Frage: Hast Du mal die komplette Sensorverkabelung bis zur Auswertelektronik auf Defekte und lose Kontakte geprüft? Am besten mal die Durchgangswiderstände der Kabel messen und vergleichen!

Hat Deine Werkstatt die Möglichkeit, die komplette Druckmessung zu kalibrieren? Damit meine ich, bei Sensoren elektrisch angeschlossen, aber mechanisch ausgebaut an zwei Präzisions-Druckregler mit Druckluft anschließen, und innerhalb des zugelassenen Druckbereichs für diese Sensoren einmal einen sauberen Filter simulieren (fast gleicher Druck an beiden Sensoren - Du brauchst die Daten des Rußfilters, wieviel Druckverlust er sauber verursachen darf), und einmal einen gerade eben zu viel verschmutzten Filter.

Dann weist Du genau, ob es überhaupt am Druckverlust liegt, oder an der Messung. Wenn letztes der Fall ist, kann man Stück für Stück den Fehler eingrenzen (Sensoren, Kabelanschlüsse, Kabel, Auswerteelektronik, Software).

Ich weiß, das ist leider keine übliche Vorgehensweise in Autowerkstätten. In der industriellen Messtechnik würde man das so machen, und kommt garantiert früher oder später auf die genaue Fehlerursache. Immerhin gibt es eigene Berufe dafür, die sich dauernd mit so was beschäftigen (Energieanlagenelektroniker, Mess- und Regeltechniker, Physikalisch-technische Assistenten, ...).

Antwort
von wutknut, 25

Hallo,

der getauschte Filter muss im Bordsystem angemeldet werden. (Reset)

Wenn dies nicht geschehen ist rechnet das Bordsystem immer oben drauf und die Meldung erscheint immer wieder.

Wenn der Partikelfilter zu währe würde man es am Leistungsverlust bemerken.

Also nicht nur die Werte der Sensorik müssen stimmen, auch das System muss wissen das ein neuer Filter anwesend ist.

Im schlimmsten Fall, die Abgaswerte messen lassen ..wenn ok die Fehlermeldung einfach rauscodieren lassen. Für die E Serie kann das jeder Codierer. Regeneration findet bei leichtem Schiebebetrieb ca. 120Kmh statt.

Jede Regeneration wird gezählt, daran wirds liegen....

Antwort
von Frage2Antwort, 19

Bei BMW müssen auch beide Thermostate gewechselt werden.

Da du keine Anzeigen mehr für die Wassertemperatur hast weißt du ja nie ob er wirklich warm wird oder ob eines von den beiden Thermostaten hängt.

Wenn eines hängt dann startet auch keine Regeneration. Deswegen schreibt BMW vor beide tauschen.

Nachdem alles getauscht ist muß dem Steuergerät mitgeteilt werden das er neu ist. Macht man das nicht wird er nicht mehr freigebrannt, macht man das erst nach 10000km kann es schlimm für den Motor enden, da der dpf einen anderen Differenz Druck hat als wenn er neu ist.

Wenn die Sensoren von kfzschrott24 oder aus ebay ist sende sie zurück und kauf gescheite bei einer seriösen Werkstatt.

Kommentar von hilflos99 ,

wer Thermostat und Temperatursensor verwechselt hat von Autos nicht viel Ahnung

Kommentar von Frage2Antwort ,

Das Fahrzeug (BMW Diesel) hat immer zwei Thermostate. Es besitzt jedoch kein Thermometer! Deswegen müssen beide Thermostate gewechselt werden.

Ich hab ja nur 3 Jahre als Werkstattleiter bei BMW gearbeitet bevor ich zum TSC gieng. Aber Hilflos99, da ist wirklich jede Hilfe zu spät

Antwort
von Pallmall1994, 23

Hmm... Klingt kompliziert. Ich mag die ganze Technik nicht so. Verursacht immer Probleme.
Aber: ich würde mir den DPF einfach auscodieren lassen. Das erspart viel Ärger und schont den Geldbeutel ;)
Er scheint ja trotzdem zu funktionieren.

Wenn das nichts für dich ist, dann würde ich den DPF mal ausbauen und zum reinigen schicken. Oder direkt nochmal einen neuen einbauen. (ich weiß, die sind teuer) aber da ja alles andere schon ausgeschlossen wurde, kann der Fehler ja fast nur daher kommen.

Hast du originale Sonden verwendet? Sind diese auch korrekt angeschlossen? Hast du sie zufällig beschädigt? Kabel falsch verlegt? Das sind alles Kleinigkeiten die passieren können und als Grund schon vollkommen ausreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten