Problem mit meinen Hunden. Wenn ich mit ihnen Gassi gehe bellen sie alles an Kinder am meisten. Auch wenn es Zwergpinscher sind kriegen die Kinder angstwastun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist ein sehr komplexes und letztlich nicht ungefährliches Problem.

Du schreibst von "Deinen Hunden", also gehe ich davon aus, daß Du mindestens 2 hast. Rudelhaltung ist nochmal was ganz anderes, als wenn man "nur" mit einem Einzelhund klar kommen muß. Wissen und Verständnis für die Abläufe und Hirarchien in einem Hunderudel sind hierbei extrem wichtig.

Ich bin sicher, daß das nur eins von mehreren mehr oder weniger
ausgeprägten Problemen ist und Ihr auch noch andere Baustellen habt, die
letztlich aber auch damit zusammen hängen und einander bedingen. Das zu
lösen, gibt es keine Schema-F-Anleitung im Internet oder in Büchern.
:-/

Daher rate ich Dir dringend, Dich an einen guten, gewaltfrei arbeitenden Hundetrainer mit Rudelerfahrung zu wenden, der sich das Problem anschaut und mit Dir einen Trainingsplan aufstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder hundeschule oder du holst dir einen guten Trainer nachhause.

Probiere nicht mit online Tipps an deinen Hunden herum. Das kann alles nur noch schlimmer machen!

Man muss vor Ort beurteilen können was los ist und aus welchem Grund sie so reagieren um damit arbeiten zu können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir auch eine Hundeschule empfehlen.

Wenn sie das nächste Mal jemanden anbellen dann rede gar nicht auf sie ein, lauf einfach mit ihnen weiter, halte sie bei dir, nicht stehen bleiben, nichts sagen, nicht schimpfen.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade so kleine Hunde neigen oft dazu, aus Unsicherheit (in der Welt voller Riesen) prophylaktisch alles anzukläffen. Dass es pure Aggression ist, wage ich einfach mal zu bezweifeln, kann es natürlich nicht ausschließen.

Hundeschule ist schön und gut für die Grunderziehung, du solltest aber jemanden nach hause kommen lassen, denn das Problem besteht ja dort und nicht auf einem Hundeplatz. Dort wären die Hunde nach kurzer Zeit vermutlich brav, auf Spaziergängen aber noch lange nicht.

Trainer gibt es viele. Achte darauf, dass nicht mit Meideverhalten gearbeitet wird (keine Wasserpistolen, Klimperdosen, "Trainingdiscs", Leinenruck und solche Späße). Die Hunde stellen so ihr Verhalten zwar ab, aber das ist rein symptomatische "Therapie" und das eigentliche Problem ist dadurch nicht gelöst und wird sich anderweitig entladen. Dann hast du brave Hunde an der Leine, die dir in die Wohnung pinkeln oder so ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dir einen Trainer suchen, der mit dir an diesem Problem arbeitet. Ratschläge kann man dir hier nicht geben, denn wenn du ohne Wissen an deinen Tieren herum erziehst, kannst du das Verhalten nur noch verschlimmern .Der Trainer sollte gewaltfrei arbeiten, suche dir einen , der z.b vom  IBH kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In die Hundeschule gehen und den Hund ordentlich erziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LorenzoL
06.10.2016, 12:48

Geht das vlt auch ohne Hundeschule?

0