Frage von PaddyNMF,

Problem mit Lehrer (Note)

Hallo Leute

Ich bin Schüler eines Gymnasiumns in der 8 Klasse. Normalerweise habe ich noch Einsen und Zweien. Dreier gibt es normalerweise nicht. Mündlich stehe ich in den meißten Fächern auf Eins - Zwei. Ich hab eigentlich auch noch nie Hausaufgaben vergessen. Erdkunde ist mein Lieblingsfach mit meinem (ehemaligen) Lieblingslehrer. Wir haben heute unsere mündlichen Noten besprochen. Da es wie gesagt mein Lieblingsfach ist gbg ich mal davon aus das ich sehr gut bis (schlechtestens) gut mitarbeite. Jetzt hat mir der Lehrer ne 3 gegeben! Viele werden jetzt sagen Streber aber ne Drei ist für mich wirklich schlecht. Er meinte ich würde sehr gut mitarbeiten und hätte große Intresse, aber ich würde manchmal Zwischendragen stellen, die nicht zum Thema passen. Aber Melden und Qualität der Beiträge wäre super. In seinen Wörtern könne ich meine Intresse nicht "kanalisieren"!?! Aber kann ein Lehrer nur weil ich abundzu schon weiter gedacht habe und etwas gefragt was erst später dran kommt mir ne Drei geben? Ich finde das irgendwie unfair. Jemand anderes aus de Klasse der irgendwie überhaupt nichts sagt und Hausaufgaben vergisst kriegt Nr 1!!! Was kann ich dem Lehrer sagen?

Patrick

Hilfreichste Antwort von august13,

Wenn dein Lehrer der Meinung ist, du redest am Thema vorbei (nicht kanalisieren können ist was anderes als weiter denken), wird er zumindest Anhaltspunkte dafür haben - ob jetzt eine schlechtere Note als bei anderen objektiv gerechtfertigt ist oder nicht, weiß ich nicht. Du bist im 8. Schuljahr, da geht es für dich um nichts bei den Endnoten, wenn du sonst überall sehr gut bis gut stehst. Also danke dem Lehrer dafür, dass er dich rechtzeitig auf solche Eindrücke aufmerksam macht, damit du etwas dagegen tun kannst, denn wenn du weiterhin in diesem sehr guten Bereich bleiben willst, musst auch du dich weiter entwickeln.

Antwort von User2241,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da ist dein Deutschlehrer aber sehr tolerant, wenn er dir mit der Rechtschreibung und dem Ausdruck ne 1 gibt ;-)

Du solltest dich mehr anstrengen und dem Lehrer zeigen, dass du die 2/1 wirklich haben möchtest. Manchmal wollen die genau das damit erreichen.

Antwort von alphalpha,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frag ihn nach konkreten Beispielen und wie Du seiner Meinung nach das zukünftig vermeiden kannst. Wenn das für Dich nicht nachvollziehbar ist, dann geh zum Vertrauenslehrer.

Antwort von SelverKollamax3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Meine Erdkundelehrerin sagt immer, dass man erst ne 1 kriegt wenn man eigenständig zu dem thema beiträge macht. Ne 2 bekommt man ,wenn man sich oft meldet und auch vieles davon richtig ist. Ne drei kriegt man erst, wenn man sich eig. selten meldet. Also solltest du keine 3 kriegen. Frag doch mal dein/e Klassenlehrer/in :)

SelverKollamax3

Antwort von Ayaletta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Patrick, manches findet man ungerecht. Sprich mal mit dem Lehrer und frag ihn, wie du dich mündlich verbessern kannst. Er kann dir da mehr sagen als wir.

Es gibt bei der mündlichen Beteiligung inzwischen Raster für Lehrer, welchen Wert eine Antwort hat. Es gibt reproduktive Antworten, da wiederholst du nur gelernte Sachen. Es gibt Dinge, da analysierst du was, indem du Bezug nimmst von neu gelerntem und altem Wissen. Das ist mehr wert. Am meisten Wert ist eine eigene auf Inhalte (im Text, im Buch) begründete Meinung.

Es ist sicher nicht so, dass der Lehrer dich nicht mag. Lehrer haben im Durchschnitt in der Woche 200-300 Schüler zu unterrichten, wenn sie viele 2 Stunden Fächer wie Erdkunde unterrichten. Da macht sich keiner Gedanken, ob er einen Schüler mag. Du überlegst dir im Supermarkt sicher auch am Bäckerstand nicht, ob die Verkäuferin dich mag.

Frag mal nach und sieh, was der Lehrer sagt.

Antwort von Jakob1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hat er dir denn gesagt, was er damit meint "Du stellst Zwischenfragen, die nicht zum Thema passen2?

Sprich ihn doch noch mal darauf an und bitte ihn, dir zu sagen, was er damit meint.

Überleg dann einfach auch, ob er vielleicht mit seiner Bermerkung recht hat und du (unwissentlich vielleicht) diese Fragen stellst.

Wenn er Verständnis für deine Frage hat, wird er dir bestimmt Beispiele nennen können, wo er der Meinung ist, dass deine Frage zu dem Thema gepasst hat, das ihr gerade durchnehmt.

Antwort von Rausflieger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

angeber streber

Kommentar von aesculap83,

xD

Antwort von ziuwari,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

in zukunft beim thema bleiben...

das will dir der lehrer mitteilen

Antwort von mmmmmax,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  1. Klasse - scheiß drauf.

Kannst in der 12 anfangen Einsen und Zweien zu kriegen.

Antwort von TanjaLiebtRay,

Lieber patrick oft kommt uns das urteil der lehrer im gegensatz zu unserer eigenen meinung unfair vor . das ist leider ein zustand der sich nicht so leicht beheben lässt ich würde vorschlagen du sprichst mit deinem lehrer über dein problem : natürlich nicht so " ehy man das voll unfair" sag ihm das du vielleicht ein extrareferat halten würdest wenn er ein auge zudrückt und dir ne 2 gibt. ich wnsche dir viel glück

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten