Problem mit Lehrer, jede Woche 3 Referate pro Schüler?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also dass ihr nicht wisst über was Ihr ein Referat halten musst das ist nicht richtig wie ich finde. Aber sowas wie: Ihr wisst nicht wann ihr drankommt ist nicht Verboten. Lehrer dürfen ja auch Üerraschungstests machen. Ein Test ist nähmlich keine Arbeit und muss nicht angekündigt werden so wäre es auch mit dem Referat. Der Lehrer müsste aber sagen ihr habt 2 Wochen Zeit und ihr sucht euch selber Themen aus aber das ist dann nur auf den Zeitraum den er euch gegeben hat eingegrenzt. Ich würde an deiner Stelle mal zum Klassenlehrer oder Notfalls zur Schulleitung gehen und mich beschweren, denn als Schüler sind einem in vielerlei Hinsicht die Hände gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxemma277xx
20.09.2016, 17:42

Ja das ist klar, das er Übersschungsregerate machen kann, aber es ist doch extremst unfair, der erste hat einmal ein Referat vorbereitet und die die später drank kommen dürftigen jede Woche eins machen, vorallem er will das das Thema in der letzte Woche geschehen sein muss, das heiß ich muss wirklich jede Woche 3 komplett neue Referate machen, das kann nicht sein
Ja ich denke wir reden mal mit einem Vertrauensleehrer.....

0

Das hat unser Sozi-Lehrer auch so gemacht. Man soll eigentlich nur Nachrichten verfolgen, die Regionalnachrichten, die im Radio kommen, reichen da völlig aus. Und 3 Minuten sind nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du am Tag nur mal 15 Minuten investieren würdest um die aktuellen Nachrichten zu verfolgen, hättest du überhaupt gar kein Problem mit dieser Aufgabe. Du sollt da nichts vorher aufschreiben, du sollst es frei erzählen können was gerade aktuell in Bayern, Deutschland und der Welt passiert. Ist doch nichts schweres wenn man einfach mal die Nachrichten ließt. Ich finde deinen Lehrer super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxemma277xx
20.09.2016, 17:54

Naja ist schon klar, aber es ist nicht so das ich etwas über bayern, deutschland oder die Welt erzählen soll, also was zurzeit passiert, sondern ich soll mir ein Thema raussuchen ! Und dann darüber 4 Minuten reden, könnte ich über verschiedenes reden okay aber ich meine über ein Ereignis, keine Ahnung, sagen wir mal das Oktoberfest, kann ich nicht 4 Minuten erzählen: also das Oktoberfest hat jetzt vor ein paar Tagen begonnen, sonder ich muss dan Hintergrundwissen dazu raussuchen (Oktoberfest ist vielleicht ein doofes Thema)

0
Kommentar von Rene1712
20.09.2016, 18:02

Ich sage es nochmal. Ließ die Nachrichten aufmerksam und nicht so oberflächlich dann sollte es kein Problem darstellen.

0

Das finde ich in der Tat etwas extrem. Geht doch mal zu einem Vertrauenslehrer oder zum Schulleiter (natürlich zu erst versuchen mit dem Lehrer zu sprechen) 

Ich kenne solche Lehrer. Mein Sozi-Lehrer ist fast genau so wie deiner, nur das der zu faul ist um sich Referate anzuhören...

Wir wollten damals mit ihm reden, aber er hat uns nicht zugehört. Daraufhin sind wir zum Schulleiter gegangen und der war total nett und hat gesagt, es würde mal versuchen "gaanz unauffällig" mit ihm zu reden. Da es aber immer blöd kommt, wenn der Chef meckert, schickte er uns auch zum Vertrauenslehrer, damit der mal von Kollege zu Kollege mit ihm sprechen konnte.

Die nächste Woche hat uns der Sozilehrer gefragt, was uns denn stört und seitdem versucht er sich zu bessern. Und wenn nicht erinnern wir ihn an damals ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rene1712
20.09.2016, 17:55

Was ist den so schwer daran, direkt aus dem Stand mal zu erzählen was gerade in den aktuellen Nachrichten berichtet wird? Mehr erwartet der Lehrer doch garnichts. Die Jugendlichen haben den ganzen tagelang ihr Smartphone in der Hand aber schaffen es nicht mal Nachrichten zu lesen? Lächerlich ist diese Diskussion hier

0

In welcher Klasse bist Du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxemma277xx
20.09.2016, 17:36

10. klasse

0