Frage von Shaki2509, 127

Problem mit Handyversicherung, Anwalt nehmen ohne Rechtsschutz?

Hi, folgendes Problem. Ich habe bei der DFV-Familienversicherung mein IPhone 6 versichern lassen. Nachdem mir das Handy auf den Asphalt gefallen ist hätte ich einen Displayschaden. Also verschickte ich das Handy zu der Werkstatt der Versicherung die mir eine neue (nicht Originale Scheibe) einbauten. Nachdem dies mir auffiel hielte ich Absprache mit der Versicherung und der Werkstatt, die Werkstatt sagte mir das sie nicht dazu verpflichtet seien originale Bauteile zu verbauen, nur die Geräte Instant zu setzten. Nach langer Prozedur (1 Jahr) hat die Versicherung mir ein neues iPhone 6 zugesandt allerdings Space grau & nicht wie von mir gekauft weis Silber.

Ich habe sofort Apple angerufen und gefragt was dies für ein Gerät ist. Sie sagten mir das dieses Gerät auf einen anderen Name zugelassen ist & ein Vertrags Handy sei. Bei der Vertragsfirma hatte ich dann auch angerufen und gefragt ob sie dieses Handy verkauft hatten. Aber diese Gerät haben sie wohl nie besessen & meine Versicherung sagte mir das das Space graue iPhone ein Austausch gerät von Apple sei, dies könnte mir Apple aber nicht bestätigen, da es auf einen anderen Kunden gemeldet ist.

Ich würde sehr gerne zu einem Anwalt gehen, habe aber keine Rechtschutzversicherung & bin noch in der Ausbildung. Kann mir jemand ein Tipp geben, wie ich weiter fortfahren kann?

Danke im Voraus :-)

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 77

Du kannst natürlich zu einem Rechtsanwalt gehen. das kostet dich aber erst einmal mindestens 100 €. Ob du die jemals zurück bekommst, ist mehr als fraglich.

Kommentar von Shaki2509 ,

Ja, und genau das möchte ich eigentlich nicht, da die mir schon genug kosten bereitet haben..

Kommentar von MausHausFeld ,

Es gibt aber doch die Möglichkeit einen Beratungsschein zu beantragen (oder wie der sich schimpft)?! Das gab es zumindest vor ein paar Jahren  noch. Da könnte er ja dann klären ob es überhaupt Sinn macht da etwas zu unternehmen oder ?! :)

Kommentar von DerHans ,

Einen Beratungsgutschein und anschließend Prozesskostenhilfe, gibt es nur, wenn mindestens zu 50 % eine Erfolgsaussicht besteht. Diese sehe ich hier überhaupt nicht gegeben.

Sonst würde die öffentliche Hand ja Hobby-Prozessler finanzieren.

Das wäre ja ein reines Beschäftigungs- und Subventionsprogramm für Anwälte.

Kommentar von Shaki2509 ,

Wieso Siehst du das bei dem Fall nicht gegeben? 

Irgendwas muss bei denen ja schief laufen 

Antwort
von kevin1905, 47

Verbraucherzentrale?

Ansonsten hast du ggf. Anspruch auf Beratungshilfe, wenn du keinen Rechtsschutz hast und mehr oder weniger bedürftig bist.

Kommentar von Shaki2509 ,

Verbraucherzentrale war ich schon, die konnten mir da auch nicht weiter helfen 

Antwort
von vogerlsalat, 70

Was genau steht denn in den Versicherungsunterlagen bezüglich Reparatur mit Originalteilen oder nicht. Warum hast du das Handy überhaupt an diesen Laden gesendet? Ich hätte darauf bestanden, dass die mir einen autorisierten Apple Laden nennen.

Kommentar von Shaki2509 ,

Das frag ich mich im Nachhinein auch. Ich muss zugeben hatte zuanfang kaum Erfahrungen mit Apple und deren rechten.. ZB wusste ich nicht das die Garantie verfällt wenn ein nicht Autorisierter Apple Hersteller an dem Gerät rumbastelt & anders wusste ich nicht das die mir da ein billigen Tant einbauen was nicht von Apple ist. Dachte sowas dürfen die nicht wenn die anbieten Appleprodukte zu versichern. 


Was genau dort steht hab ich mir mal durch gelesen, nur als Otto Normalverbraucher versteht man da nicht so viel bei.. 


Kommentar von vogerlsalat ,

Ich selbst würde an deiner Stelle jetzt nicht viel machen. Wenn es wirklich ein Austauschgerät ist, hast du ein Handy das so gut wie neu ist. Diese Austauschdinger bei Apple sind echt super. Registrier es auf dich, das müsste gehen, du hast ja mit dem Handy sicher Begleitpapiere bekommen mit denen du beweisen kannst, dass es dein Handy ist.

Kommentar von Shaki2509 ,

Es ist ja eben kein austauschgerät, hatte das ja bei Apple direkt angefragt. Es ist ein normal gebrauchtes, als hätte ich es bei eBay gekauft & nein, das Handy befand sich nur in einer Tüte im normalen Karton. Ohne jeglichen Papiere. Deshalb hab ich mich direkt über Apple über dieses Gerät informiert.

Kommentar von vogerlsalat ,

Das geht so nicht. Hast du die Möglichkeit dich an den Verbraucherschutz zu wenden? Zumindest hier in Ö gibt es da kostenfreie Beratung und wenn denen etwas total gegen den Strich geht, gehen die auch vor Gericht.

Kommentar von Shaki2509 ,

Bei einer verbraucherzentrale war ich schon, die können mir da auch nicht helfen.

Kommentar von vogerlsalat ,

So lies hier mal:

https://handyversicherungvergleich.com/dfv

wenn du dann bei der Versicherung die diesen Bereich übernommen hat liest, ist nur die Reparatur bei einem von der Versicherung beauftragten Reparaturunternehmen versichert. Es steht also nirgends, dass es ein autorisierter Apple Betrieb sein muss. Was bedeutet, du hast mit der Reparatur genau das bekommen wofür du bezahlt hast. 

Wie und warum du das dann noch mal ausgetauscht hast, weiß ich nicht. 

Kommentar von Shaki2509 ,

Das es nirgendwo steht gibt denen ja nicht das Recht mir erst zu sagen das sie nicht dazu verpflichtet sind und dann sind sie es doch und dann wieder nicht. 

Es steht aber auch in keinen AGBs das die vwrglwichsprodukte verwenden etc.

Ich hab das alles ausgetauscht weil die das nicht richtig eingebaut haben, der display stand zu weit raus & an den Seiten kam Licht durch. 

Und wenn die schon keine Apple Produkte benutzen kann ich wenigstens erwarten das die mir ordnungsgemäß Vergleichsgegenstände einbauen,  haben sie aber nicht.

Kommentar von Falkenpost ,

Dann ist es ein Refurbish-Gerät, welches i.d.R. besser ist als dein altes. Hierfür gibt es spezielle Unternehmen (nicht Apple), die solche Geräte zur Verfügung stellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Refurbishing

Antwort
von MausHausFeld, 74

ich entschuldige mich schon mal für die Schreibweise meine tastatur ist hin! ! ! !

Du kan nst einen Beratungs schein beantragen und wer bis zu einem gewis sen Limit verdient bekom m t glaube ich auch Beihilfe solte es ein Verfahren vor Gericht geben.

Ich meine Das ´mus s beim Amtsgericht beantragt werden. Weiß ja nihct was du verdienst, aber das würde ich mal probieren.

Kommentar von Shaki2509 ,

Verdiene Ca. 850 brutto 

Weis nicht ob das noch als geringfügiger Verdiener zählt. 

Bin halt wie gesagt noch in der Ausbildung 

Kommentar von MausHausFeld ,

Probiere es einfach,  fragen kostet schließlich nichts. In der Ausbildung gelten meine ich eh andere Bedingungen, aber da kenne ich mich nicht so gut aus. Möchte nihcts falsches behaupten. Ich habe damals sowas beantragen können, als ich nohc inder Ausbildung war. Du kannst ja auch einfach mal bei einem Anwalt anrufen um einen Termin bitten und gleichzeitig nachfragen , ob sie dir darüber Auskunft geben könnten.

Antwort
von Hideaway, 58

Und wo genau liegt jetzt dein Problem?

Kommentar von Shaki2509 ,

Das die mir 1. kein originales Bauteil eingebaut haben. 

2. es nicht ordnungsgemäß repariert haben 

3. mir ein "Austausch"gerät geschickt haben, was nicht weis sondern Space grau ist.

4. es kein austauschgerät von Apple ist sondern es noch auf einen anderen Kunden von Apple zugelassen ist. Laut IMEI

Kommentar von Falkenpost ,

Das die mir 1. kein originales Bauteil eingebaut haben. 

Woher weißt du das? Sind dir in den AVB Orignalteile zugesichert?

2. es nicht ordnungsgemäß repariert haben

Woher weißt du das? Was wurde fehlerhaft ausgeführt?

3. mir ein "Austausch"gerät geschickt haben, was nicht weis sondern Space grau ist.

Die Farbe gehört nicht zu den Merkmalen "nach gleicher Art und Güte"

4. es kein austauschgerät von Apple ist sondern es noch auf einen anderen Kunden von Apple zugelassen ist. Laut IMEI

Ist doch egal. Es ist ein Austauschgerät. Dies muss nicht von Apple kommen. Eine "Besitz"-Änderung kannst du bei Apple durchführen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten