Frage von wakehamburg, 71

Problem mit dem Weihnachtsgeld?

Ich weiß, dass es keine Pflicht ist Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld auszuzahlen. Bei mir ist es allerdings so, dass ich am 01.12. Geld überwiesen bekommen habe unter der Bezeichnung "Abschlag", obwohl wir eigentlich Mitte des Monats unser Gehalt bekommen. Ich habe also meine Chefin darauf angesprochen und sie sagte mir, dass das mein Weihnachtsgeld ist und ich mein Gehalt ganz normal Mitte Dezember bekomme. Nun habe ich allerdings nur noch die Differenz bekommen zu dem Betrag, der mir anfangs des Monats ausgezahlt wurde. Also habe ich insgesamt einfach nur normal mein Gehalt und kein Weihnachtsgeld. Ist das rechtens? Schließlich wurde mir von meiner Chefin gesagt, dass das Weihnachtsgeld ist. Liebe Grüße und Danke im Voraus für die Hilfe!

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 43

Entweder hat Deine Chefin keine Ahnung, oder sie hat Dich bewusst belogen.

"Abschlag" ist in diesem Fall ein Vorschuss auf Dein Gehalt. Bei "Weihnachtsgeld" hätte entweder z,B, Weihnachtsgratifikation oder auch Sonderzahlung gestanden.

Kommentar von wakehamburg ,

Deshalb habe ich mich ja gerade so gewundert. Aber sie hat mir ausdrücklich gesagt, dass das mein Weihnachtsgeld ist. Habe ich jetzt trotzdem keinen Anspruch drauf?

Kommentar von Hexle2 ,

Ich fürchte, solange Du das nicht schriftlich hast oder beweisen kannst, wirst Du nichts machen können.

Bekommen eigentlich die Kollegen Weihnachtsgeld? Dann steht Dir das auch zu. Sprich Deine Chefin doch mal auf ihre Aussage an und frag, ob sie das vergessen hat, weil Du nur Dein normales Gehalt und kein zusätzliches Weihnachtsgeld bekommen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community