Frage von BlackinWhite012, 99

Problem mit dem neuen Freund meiner Schwester!?

Hallo :)

Also ich (14) hab ein Problem, nämlich meine größere Schwester (16) hat jetzt seit 2 Wochen ihren ersten Freund. Also die beiden hatten schon länger kontakt, aber Ich hab gedacht sie wären nur gute Freunde, aber vor kurzem bei meiner Oma, haben meine Großeltern sie halt einfach so gefragt ob sie einen Freund hat und sie hat gegrinst und halt ganz unscheinbar "ja" gesagt. Ich war voll geschockt und so und meine Mama auch. Kam halt ganz unerwartet. Ja gut, also ich hab ein recht komisches Verhältnis zu meiner Sis, wir reden gar nicht über Jungs, Liebe und so, mehr über unsere Freunde und andere sachen halt. So gehts mir auch mit meiner Mutter & Vater. Ich selber habe schon kontakt zu Jungs und so, hatte aber noch keine Beziehung. Mein Problem ist, dass ich ein sehr verschlossener Mensch bin, also ich rede nicht gern mit fremden/unbekannten Menschen und ich bin am liebsten auch in meinem Umfeld, also family & friends nicht mehr und nicht weniger. Daher ist es für mich schon recht komisch, wenn der freund jetzt immer wieder bei uns im haus ist und ich ihn halt öfter sehe. Er scheint ja ganz nett zu sein, aber ich bin halt so, dass ich menschen schnell unsympatisch finde und wenn er jetzt auch noch in meinem "umfeld" ist. Ich spreche halt mit meiner schwester auch nicht über ihn, ich kann das auch gar nicht:( Aber jetzt will er am Wochenende auch bei unserem familienausflug mitmachen, was ich gar nicht will, ich wills meinen eltern halt nicht sagen, weil ichs meiner schwester ja nicht vermiesen will, aber ich habe ja auch gar keine begründung wieso ich das nicht will. Ich kann ja nicht sagen, ich mag ihn einfach nicht und will einen Ausflug zu 4 haben und nicht zu 5. was soll ich da machen? Eifersüchtig oder so bin ich nicht, aber es ist halt voll komisch, weil meine Sis und ich viel zusammmen gemacht haben und das jetzt immer mehr in den Hintergrund rückt, weil er fast jeden Tag kommt. Ich freu mich ja für sie, weis aber nicht wie ich damit umgehen soll. Irgendwie macht es mich halt auch Traurig :(

Hoffe ihr habt ein paar Tipps und könnt mir helfen....Danke🙂

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShinyShadow, 36

Ohje, so wie dir gehts ganz vielen, wenn die Geschwister den ersten Partner haben. 

Egal wie sehr du es abstreitest: Du bist eifersüchtig. Und zwar auf ihn, weil er deine Schwester jetzt für sich beansprucht, in der Zeit, in der du sie für dich hattest.

Aber glaub mir: Da gewöhnst dich dran, und wenn sie ne Weile zusammen sind, wird er bald richtig dazu gehören.

Und dieses ständige Aufeinander-rumgehänge der beiden endet auch bald.

Versuch es mal mit: "Augen zu und durch". Vermies es ihr jetzt nicht :)

Zum Vergleich: Ich hatte meinen ersten Freund mit 15. Da war meine Schwester 10 am Anfang. Mit 10 sagt man da noch nix gegen, und da hatte sie auch keine Hemmungen, ihn die ganze Zeit vollzulabern und sich zu jedem Ausflug selbst einzuladen. (Er war 18 und wir waren somit mobil ;))

Sie hat ihn irgendwann geliebt. Also jetzt nicht in dem Sinne, sondern er war für meine Schwester und meinen Bruder wie ein weiterer Bruder. Einfach immer da und es war irgendwann für alle ganz normal, dass er da war.

Mit 19 hab ich mich getrennt. Selbst nach der Trennung haben meine Geschwister manchmal noch was mit meinem Ex gemacht.

Dann, ohne große Pause, kam meine nächste Beziehung. Meine Schwester hat den neuen Kerl gehasst. Sie war da dann grad so 15(also ca. so wie du jetzt) und hat ihm das Leben zur Hölle gemacht. Hat ihm ständig gesagt, dass er unerwünscht ist... Das hatte ganz einfach den Grund, weil sie ihn für die Trennung verantwortlich gemacht hat (--> Mein Ex weg) und weil er weiter weg wohnte (--> Ich war oft weg).

Das Ding ist... Sie hat damit nicht die Beziehung zwischen ihm und mir sabotiert, sondern eher unser Verhältnis, also das zwischen ihr und mir... Weil sie nicht offen mit mir geredet hat, sondern diese ekelhafte Art durchdringen lassen hat.

Joa... War nicht nett ;) Nach der Trennung von diesem Kerl war sie sehr froh... Aber es war einfach nur anstrengend in der Zeit.

Lange Rede, kurzer Sinn: Versuch, es zu akzeptieren :) Wenn es so schlimm ist, rede mit deiner Schwester über deine Gedanken. Sie wird es sicher verstehen und versuchen, für dich weiterhin noch genug da zu sein :)

Antwort
von Kunsttier, 26

Ich fürchte, du musst dich mit der Situation abfinden. Deine Schwester ist nunmal ein Stückchen älter als du und beginnt sich langsam für erwachsene Dinge zu interessieren. Dazu gehören eben auch Sexualität und Beziehungen. Möglicherweise ist dies für dich unverständlich, weil du mit 14 solche Themen noch überhaupt nicht auf dem Schirm hast. Du siehst den Freund deiner Schwester demnach als Eindringlich in eure gemeinsame Welt, wo ihr zwei ein eingeschworenes Team seid. Aber deine Schwester wird nunmal älter und möchte ihr Leben zunehmend selbst gestalten. Du solltest Verständnis dafür haben, dass diese Gestaltung auch ohne deine Zustimmung geschieht. 

Aber keine Angst! Deine Schwester verhält sich ganz normal und wird schon keine Dummheiten machen. 16 Jahre ist ein absolut gewöhnliches Alter für die erste Beziehung. Und du sagst ja selber, dass ihr Freund eigentlich ganz nett ist. Also gib ihm eine Chance und lerne ihn kennen. Unterstütze so deine Schwester, anstatt ihr das Leben schwer zu machen und einen heimlichen Groll gegen ihre Beziehung zu hegen. In 1-2 Jahren wirst du nämlich auch soweit sein. 

Antwort
von petrapetra64, 25

Natuerlich ist es fuer Dich/Euch erst mal komisch und eine Umstellung, aber die Umstaende im Leben aendern sich nun mal stetig und keiner kann sich da einfach ausklinken. Man muss lernen, damit klar zu kommen. Und irgendwann ist es dann doch ganz normal.

Ich denke mal, deine Eltern werden froh sein, wenn ihr ueberhaupt noch an Familienausfluegen teilnehmt. Das hoert ja auch wahrscheinlich bald auf. Und deine Eltern mussten sich schon viele Male mit euch an neue Gegebenheiten anpassen. Man hat ein kleines total abhaengiges Baby und ploetzlich kommt es in den Kindergarten, hat eigene Freunde und Interessen, kaum hat man sich dran gewoehnt, kommt das Kind in die Schule, in die Pupertaet, will nichts mehr mit einem unternehmen, ist dauernd im eigenen Zimmer und redet kaum mehr mit einem. Dann hat das Kind einen Freund/eine Freundin, zieht aus, bekommt selbst Kinder.

So ist nun mal der Lauf des Lebens und den kann keiner aufhalten. Umstaende und Beziehungen zueinander aendern sich staendig. Es macht immer traurig, wenn das gewohnte alte verschwindet, aber es ist eben wie es ist, man kann die Zukunft nicht aufhalten.

Gewoehn dich an ihn und gib ihm eine Chance.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community