Frage von Trevor89, 33

Problem mit dem Verkehrsamt MPU vermeiden,?

Hallo in meiner Probezeit hatte ich eine Verkehrskontrolle ich hatte einen Wert von 0.51mg/l nach bestehendem Aufbauseminar habe ich den Führschein neu beantragt man sagte mir das ich nochmals damit rechnen müsse an einer MPU teilzunehmen auf Grund eines Eintrages im Führungszeugnis, ich bekomme Post vom Verkehrsamt... (Körperverletzung von vor 6 Jahren, nicht im Straßenverkehr). Ich habe meine Fehler eingesehen meine Strafen bezahlt. Zu meiner Frage: Welche Chancen aus meiner Sicht würden bestehen nicht an einer MPU teilnehmen zu müssen, ich bin ein Unfallfreier Autofahrer und bin sonst nie auffällig gewesen. Ich habe meine Strafen und Fehler von damals eingesehen. Soll ich jetzt einfach nur abwarten oder was würdet ihr mir Raten um diese (eventuelle?) MPU zu umgehen.

vielen Dank im Vorraus

lg

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 15

Hallo Trevor,

wenn du von der Behörde eine MPU-Aufforderung bekommst kannst du diese nicht umgehen wenn du wieder einen FS haben möchtest (oder du wartest bis alle Eintragungen getilgt sind und sie nicht mehr gegen dich verwendet werden können).

Ich vermute erstmal, dass du, im Fall das es zu einer Aufforderung kommt, "nur" eine MPU wegen Straftaten absolvieren musst, da es für eine Alkoholfragestellung vllt. nicht ausreicht.

0,51 mg/l x 2 = 1,02‰...Wie hoch war denn die BAK und aus welchem Bundesland kommst du?

Gruß Nancy

Kommentar von Trevor89 ,

ich komme aus hamburg. das besondere aufbauseminar lag bei ca 350-400€ .an dem Termin vor 3 wochen sagte die dame nur bei der neuerteilung sie müssen damit rechen ...

Kommentar von nancycotten ,

Mit BAK meinte ich, wie hoch deine Blutalkoholkonzentration war...

In Hamburg wird die Alk.-MPU, derzeit noch, erst ab 1,6‰ angeordnet. Das Aufbauseminar, das du absolviert hast, ist Pflicht bei alk/drogenauffälligen Fahranfängern. Du kannst jetzt einfach nur abwarten ob die Behörde wirklich eine Straftaten-MPU von dir verlangt. Wenn ja - solltest du dich gründlich auf das Gespräch mit dem Gutachter vorbereiten. Ich drücke dir die Daumen, dass es ohne MPU hinhaut...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten