Frage von MaceLLo1994, 37

Problem Lin6xmint 17.3?

Guten Tag,

ich habe mir gestern Linuxmint 17.3 auf meinen HP 355 G2 Laptop installiert ( Full-also Windows und Platte formatiert) Nach dem starten läuft ja erstmal die Live Version, anschließend nach Installation die richtige, bootfähuge Version.

Alles funktuoniert, bin mega begeistert. Bis auf mein WLAN. Es scheint wohl echt ein schon bekanntes Problem zu sein. Wlan stürzt immer nach ca. 5 Minuten ab. Nach reboot des Laptops geht es wieder 5 Minuten. Anschlueßend zeigt er zwar an vollen Empfang aber zB Internetseiten lassen sich nicht öffnen. Nach trennung der Verbindung verbindet er sogar gar nicht mehr wieder. SEHR MERKWÜRDIG. Habe bereits sovieles ausprobiert. NetworkManager runter und WICD drauf... aber ich bin echt neu bei Linux. Mit dem Terminal komm ich denke ich schon sehr gut zurecht... Nur funktioniert das wicd nicht so wie es soll. (Wird immer noch die Anzeige des Network Manager rechts unten genutzt etc.

Kann mir da jemand helfen ? Modul für Wlankarte installieren ? Andere Mint-Version ? KernelVersion ?

Antwort
von tgel79, 25

Was heißt abstürzen. Der Rechner funktioniert nach 5 Minuten aber noch nur das WLAN nicht.

Schau mal in die Dateien /var/log/messages /var/log/syslog, /var/log/messages und /var/log/kern.log, was genau nach 5 Minuten passiert.

Du kannst die Meldungen gerne hier in den Kommentar schreiben. Versuch erstmal das Problem zu erkennen, bevor du wild Programme installierst und deinstallierst.

WICD und NetworkManager sind nur Programme, die Kommandozeilenprogramme bedienen. Diese Kommandozeilenprogramme greifen dann wieder auf Kernel-Treiber zurück. Wenn das Problem bei diesen beiden Schichten liegt, dann brignt dir der Wechsel zwischen NetworkManager und wicd gar nichts.

Kommentar von MaceLLo1994 ,

Okay verstehe. Danke erstmal für deine Tipps. Ich werde nachher die Meldungen mal posten. Ja, alles funktioniert, nur der Internetzugriff über WLAN nicht, obwohl angezeigt wird verbunden - volle Empfangsstärke Routereinstellungen wie aus anderen Foren wie kein Passwort, ipv6 aus Ianal wechseln blablabla alles nichts gebracht. Kann ich die 3 Dateien öffnen und live zuschauen was rwingeschrieben wird ider nur vorher / nachher ?

Kommentar von tgel79 ,

Wichtig ist, dass du die Ursache findest. Einfach rumprobieren hilft meistens nicht und die Ursache steht u.U. in den genannten log-files.

Kommentar von MaceLLo1994 ,

Und das mit dem Modulen habe ich auch noch nicht ganz verstanden. Vllt liegts ja auch an dem Modul der Wlankarte? Zertifikatsproblem ? Letzte Möglichkeit wäre halt meinen vorherigen Windowstreiber unter Linux laufen zu lassen oder ?

Kommentar von tgel79 ,

Kernel Module sind meistens Treiber. Genaugenommen sind es Bibliiotheken, die zur Laufzeit in den Kernel eingebunden werden können.

Antwort
von Linuxhase, 12

Hallo

Kann mir da jemand helfen ? Modul für Wlankarte installieren ? Andere Mint-Version ? KernelVersion ?

Zunächst möchte ich Dich in der Linux-Welt willkommen heißen :-)

Dann geht es schon ans "Eingemachte" , denn das allerwichtigste für Helfer sind die richtigen und ausreichende Informationen, darum bitte den Text hinter folgendem Link aufmerksam lesen, verstehen und umsetzen:

http://www.the-one-brack.org/linux/getting-help_de.html

Bitte öffne mal ein Terminalfenster und gib darin folgende Kommandos ein:

cat /etc/issue
env | grep -i desktop || echo $DESKTOP_SESSION
lspci -nnk | grep -iA2 net
lsusb

Wlan stürzt immer nach ca. 5 Minuten ab. 

Sollte es sich tatsächlich um ein reproduzierbares Ereignis handeln, dann wird darüber sicher in den diversen Log-Dateien etwas vermerkt sein, zeig doch mal was da so drinnen steht indem Du so abfragst:

journalctl | grep -Ei "error|fail"

Linuxhase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community