Frage von cicerone1994, 63

Problem beim eBay Kauf?

Hallo Leute,ich habe ein kleines Problem:

Gestern habe ich ein Artikel auf eBay gekauft, die Beschreibung gab alles in gutem Zustand an und lautete: Zustand siehe Beschreibung und Bild. Beschreibung gab neu an, also habe ich nicht mehr genauer draufgeschaut (mein Fehler!) im Nachhinein habe ich dann einen produktionsfehler im Bild gefunden! Habe den Verkäufer gefragt ob dieser wirklich da sei und er sagte mir dann direkt :"Kauf abgeschlossen und habe ja in der Beschreibung auf Bild verwiesen!".

Meine Frage ist nun, gilt das als arglistige Täuschung wenn der Verkäufer in der Beschreibung diesen produktionsfehler nicht begibt sondern "nur" auf das "undeutliche" Bild verweist? Habe ich Anspruch auf Abbruch des Kaufs? (Noch nicht bezahlt)

Danke für die Antworten schon mal!

Edit: http://m.ebay.de/itm/Kozmo-Dunkelzerstoerer-DOCS-DE085-1A-SCR-/351589151618?txnI...

Das Angebot ist hier und es handelt sich um eine Spielkarte (nicht so billig) wie ihr sehen könnt ist die Schrift beim u und n abgekratzt. Es steht aber daneben dAss es neu ist. Im Text wird auf das Bild verwiesen, aber darf der Verkäufer einen solchen Fehler nicht in der Beschreibung angeben??

EDIT: Der Verkäufer war nach Diskussion einsichtig und hat den Kauf abgebrochen. VIelen Dank an allen hier für die hilfreichen Tipps!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 63

Mängel sollten schon deutlich angegeben sein. Ein unscharfes Bild, auf dem man nur etwas erahnt, erfüllt diesen Anspruch eindeutig nicht. Zudem implliziert der Zustand "neu", dass der Artikel mängelfrei ist. Ansonsten müsste der Verkäufer eben "neu mit Fehlern" angeben. Genaueres kann man aber erst sagen, wenn man mal das Angebot sieht. Kannst du das bitte verlinken?

Zumindest kannst du ja glaubhaft darlegen, dass du anhand der uneindeutigen Beschreibung im Irrtum warst und du deswegen deine Willenserklärung anfechten wirst.

Kommentar von cicerone1994 ,

Hi, danke für die schnelle Antwort! Es geht um eine Spielkarte hier der Link:

http://m.ebay.de/itm/Kozmo-Dunkelzerstoerer-DOCS-DE085-1A-SCR-/351589151618?txnI...

Die Beschreibung sagt "neu", im Bild sieht man dass die Schrift bei u und n ein wenig abgekratzt sind. Von diesem Fehler ist aber unten nix zu lesen! Es geht vor allem darum ob es ok ist, so einen Fehler nicht mit in die Beschreibung zu packen?

Lg

Kommentar von franneck1989 ,

Ist zwar etwas Haarspalterei, aber ich gebe dir Recht. Es wird nirgendwo auf diesen Mangel hingewiesen. Wenn man davon nichts weiß, sieht man das auf dem Bild auch nicht. Zudem steht dem die Zustandbeschreibung "Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in der ungeöffneten Verpackung (soweit eine Verpackung vorhanden ist)" entgegen.

Ich würde dabei bleiben: Anfechtung des Kaufvertrags wegen Irrtums, das wäre für beide Seiten das beste.

Kommentar von Gurkenhasi ,

Ich denke auch, dass das ein klarer Mangel ist. Kenne mich zwar mit diesen Karten nicht aus, aber bei solchen Sammlerstücken ist es ja im Nornalfall ganz besonders wichtig, dass sie unversehrt sind.

Kommentar von imager761 ,

Eben, und gerade deshalb fragt man eben nach und lässt sich zusichern, was man erwartet, bevor man bietet :-O.

Oder bietet andernfalls auf das, was angeboten war: Ein neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel near mint, der einen Herstellungsfehler (Mangeldruck) aufweist.

Der Rechtsweg steht dir natürlich offen.

Kommentar von franneck1989 ,

man muss sich hier überhaupt nichts weiter zusichern lassen. Es wird schlicht nirgendwo darauf hingewiesen, dass es sich um einen solchen Fehldruck handelt, darum muss man auch nicht damit rechnen.

Kommentar von Gurkenhasi ,

Der Artikel wurde als "neu" eingestellt und nicht als "neu, sonstiges...". Das ist für mich eine klare Irreführung. Da hilft auch kein ominöses "near mint", in der Artikelbeschreibung.

Kommentar von cicerone1994 ,

Werdenich machen danke 

Antwort
von NSchuder, 25

Nachdem Du jetzt den Artikel nachträglich verlinkt hast, kann man auch mehr zu Deiner Frage sagen:

1) Ich finde das Bild keineswegs, wie von Dir behauptet, "verschwommen und unscharf" oder jetzt "undeutlich".

Der Druckfehler ist deutlich zu erkennen und in der Beschreibung wird eindeutig auf das Bild verwiesen.

2) Der Artikel wird als "near mint" verkauft. Das bedeutet übersetzt "fast wie neuwertig"

http://www.dict.cc/englisch-deutsch/in+near+mint+condition.html

Wenn Du Dir die Übersetzung nicht ansiehst, dann ist das Dein Fehler und nicht der des Verkäufers.

Kurz gesagt...hier hast Du selber nicht aufgepasst. Da kannst Du niemand für haftbar machen.

Antwort
von Jewi14, 50

Wenn ein verschwommenes Bild einen Defekt mehr erahnen lässt als erkennen und zugleich die Beschreibung von "guter Zukunft", so sehe ich zumindest den Versuch eine Täuschung und würde den Kauf nicht akzeptieren.

Der Gang zum Ebay Kundenservice ist durchaus ein guter Tipp

Antwort
von AnthonyM, 47

Meiner Meinung nach muss Ich dir ehrlich sagen, versteh Ich nicht mal wie man soviel Geld nur für eine nix besondere Lebenszielerreichende Yu-Gi-Oh Karte 80€ ausgeben kann :D

Naja also Ich sag mal so. Der Kauf ist abgeschlossen. Du musst jetzt damit leben, denn es ist dein Fehler, dass du dir die Karte gekauft hast ohne genau hinzuschauen. Das ist dann nicht der Fehler der Verkäufers sondern deiner. eBay würde dir keine andere Sache sagen und gerade wenn diese Karte ein Fake ist, warum kostet die eigentlich 80€ ? Das kannst du doch für etwas viel besseres verwenden :o

MfG Anthony :)

Kommentar von cicerone1994 ,

Lass Leuten mal ihren hobbies nachgehen wie sie wollen ;) und danke für dein kommemtAr

Kommentar von AnthonyM ,

Ich hab ja nix gegen das Hobby ^^ Ich hab selbst gespielt, aber Ich verstehe nur nicht, warum eine Karte 80€ kostet ? Warum oder was bringt diese Karte dann ? :o Ich mein das ja nicht böse nur Ich versteh das irgendwie nicht. Dann kannst du dir doch 3 Decks kaufen :D

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 42

Ein Produktionsfehler steht nun IMHO weder dem Artikelzustand "Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in der ungeöffneten Verpackung" bzw. Angebotsbeschreibung "near mint" (fast wie neu) nicht entgegen.

Und Fragen zu dem Artikel stellt man eben vor Gebotsabgabe und schliesst andernfalls mit Höchstgebot einen wirksamen Kaufvertrag ab.

G imager761

Kommentar von cicerone1994 ,

Danke für Ihre Meinung! Es war ein sofortkauf. Es geht aber vor allem darum, ob er diese produktionsfehler nicht in der Beschreibung angeben sollte? Die sind ja finde ich schon wichtiger Teil einer Beschreibung, auch wenn es neu ist.

Lg

Kommentar von vierfarbeimer ,

.....

Kommentar von imager761 ,

Nein, dass muss er eben nicht. Zumal man ihm Kenntnis des Produktionsfehlers nachweisen müsste. Er hat wahrheitsgemäß und zutreffend einen "neuen, unbenutzten und unbeschädigten Artikel near mint" angeboten. Dafür haftet er, nicht für deine Erwartungen, denn weitere, dir offenbar wesentliche Zusicherungen hast du dir vor Kauf eben nicht geben lassen.

Kommentar von Gurkenhasi ,

Ein Verkäufer muss wissen was er verkauft, tut er das nicht, muss er sich auch nicht wundern, wenn es anschließend Probleme gibt. Und das abgenutzte Schrift, auf solch einer Karte, nicht der Standartproduktion entspricht, kann sich nun wirklich jeder Laie zusammenreimen.

Antwort
von NSchuder, 38

Mit dieser Frage solltest Du Dich an den Ebay-Kundenservice wenden. Dort gibt es ja extra eine Stelle um solche Streitfälle zu klären. Und deren Antwort gilt dann auch - im Gegensatz zu allem was wir hier von uns geben können.

Wir sehen ja weder das Bild..ist es wirklich undeutlich? 
Wie deutlich ist bzw. war der Hinweis in der Beschreibung?

All das kann ebay besser klären...

Antwort
von Nebuk, 27

Bei der Beurteilung des Zustandes einer Ware zählt der Gesamteindruck der Offerte. Das ist Interpretationssache und oftmals Streitgegenstand vor Gericht.

Ich meine aber, anhand deiner Angaben würde jeder Durchschnittsverbraucher zu recht eine mangelfreie Ware erwarten. 

Also meine Meinung nach, ja, Grund für einen schadensersatzlosen Kaufrücktritt. 

Antwort
von Gurkenhasi, 58

Mein Vorschlag ist zwar nicht gerade die feine Art, aber ich sag trotzdem: Bezahl einfach nicht ( vorausgesetzt der Verkaufswert ist so gering, dass es sich für den Verkäufer nicht lohnt, irgendwelche rechtlichen Schritte einzuleiten). Er kann dich als Käufer ohnehin nicht schlecht bewerten.

Antwort
von Margita1881, 17

Hier hast Du diese Karte noch verkaufen wollen:

https://www.gutefrage.net/frage/yugioh-hilfe-bei-der-bestimmung-eines-kartenzust...

Kommentar von cicerone1994 ,

Das ein Test um zu sehen wie leute aus der sicht des verkäufers geantwortet hätten ;) Und wie man den Antworten entnehmen kann waren sich alle einig dass der Fehler in der Beschreibung hätte stehen sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community