Frage von LisiPiesi14, 40

Problem bei Vergesellschaftung bei Kaninchen, wie mache ich das richtig?

Hallo, ich wollte meinem 6 Jahre alten Kaninchen Bock gerne verpaaren ( er hatte nie einen Partner ich weiß es ist schlimm, aber meine Eltern haben es nicht zu gelassen. Jetzt bin ich 18 und mit ihm sofort ausgezogen. ) Also ich weiß wie schlimm sein Leben gewesen sein muss aber es war durch meine Eltern absolut nicht möglich. So nun möchte ich ihm gerne einen Partner geben. Mein Nachbar hat mir einen Bock gegeben ( also beide unkastriert) , aber so toll läuft das nicht. Meiner ist sicher auch schon zu alt zum kastrieren? Aber wenn ich den anderen Bock nicht nehme wird er alleine bei meinem Nachbarn sein. Ich bin echt ratlos was soll ich tun? Hab schon überlegt ein kastriertes Weibchen für meinen kleinen zu holen? Danke

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 40

Hi Lisi,

hole sofort den anderen unkastrierten Bock da raus!!! 2 unkastrierte Männchen bekämpfen sich aufs übelste, bis zum Tod! Darum sollte man NIEMALS unkastrierte Männchen zusammen setzten!

Du kannst und musst Dein Männchen kastrieren lassen (nein er ist nicht zu alt), egal was Du tust bzw egal mit wem Du ihn zusammen setzen willst! Denn unkastrierte Männchen leiden sehr unter ihrem Vermerhungstrieb und sind aggressiver, weshalb man sie alleine schon deshalb immer kastrieren muss!
Dann, kann man ihn nicht mit einem unkastrierten Männchen halten weil die sich umbringen. Mit einem kastrierten Männchen geht auch nicht, da der unkastrierte den kastrierten ständig berammeln würde und auch gegen ihn Aggressionen ausleben wird. Und mit einem unkastrierten Weibchen geht nicht, da er ihr sonst nachwuchs zeugt, und mit einem kastrierten Weibchen geht auch nicht, da er sie dauerhaft berammeln würde und damit unnormal stressen würde! Daher kastriere ihn!!

Konstellation die funktioniert:

  • 2 kastrierte Männchen
  • 1 Weibchen/ 1 kastriertes Männchen

...alles andere geht nicht!

Nach der Kastration musst Du 2 Wochen warten, damit sich seine Hormone udn Aggressiviät legt und dann könntest Du ihn mit einem anderen kastrierten Männchen vergesschaften. Soll er eine Partnerin bekommmen, dann muss er ganz 6 Wochen alleine absitzen, da er in der Zeit noch zeugungsfähig ist!

Dann bezweifel ich stark, das Du eine richtige Vergesellschaftung gemacht hast. Denn wer weiß wie das richtig geht, der weiß auch, das man keine unkastrierten Männchen vergesellschaften kann!

Und sorry, aber ich finde es auf Deine Eltern zu schieben das Du ihn unglaubliche 6 Jahre in Einzelhaltung gequält hast, damit machst Du es Dir ja schon einfach ne?! Würdest Du wirklich wissen wie sehr er gelitten hat, dann hättest Du ihn abgegeben! Aber schön, das Du ihm wenigstens jetzt einen Partner geben willst! Bedenke das er durch seine Verhaltensstörungen am Anfang probleme mit Artgenossen haben wird...

Belese Dich bitte unbedingt über Kaninchen, auch zur Vergesellschaftung, passenden Partner, und sicherheitshalber zum Lebensraum/ Gehege und artgerechtem Futter. Hier findest Du alles wissenswerte^^

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Grüße

Kommentar von LisiPiesi14 ,

Danke für deine Antwort,  dann werde ich zum Tierarzt gehen.  Meine Eltern haben mir nichtmal  erlaubt ihn wegzugeben. Also hatte ich keine Chance. 

Kommentar von monara1988 ,

Ja super, mach das!^ :D
Desto eher Du das machst, deso eher ist er "erleichtert" XD und desto eher kannst Du ihm endlich eine/n Partner/in schenken, das, was er am allermeisten auf der Welt braucht!! :D

Deine Eltern sind (sorry) bescheuert. Wer nicht zm Wohle eines Tieres handelt der sollte keine Tiere halten! Zum Glück ist Dein Kaninchen da raus und DU kannst Dich jetzt (hoffentlich) korrekt um ihm kümmern bzw das bieten, was er braucht! Jetzt brauchst Du niemanden mehr fragen und kannst ihm ein artgerechtes schönes Leben bieten, was Dir keiner mehr verbieten kann^^

lg

Kommentar von LisiPiesi14 ,

Ja das stimmt die sind bescheuert :D aber jetzt wird alles gut.  Danke schön  :)

Kommentar von lauraxxs ,

Ich weiß, dass du Experte bist, aber ich hatte mal 2 unkastrierte (!) Rammler, die sich 11 Jahre lang prächtig verstanden haben. Ich habe sie auf 3qm gehalten.

Kommentar von HannaKaninchen ,

Ich auch. Ist aber sehr, sehr selten. 

Kommentar von monara1988 ,

2 unkastrierte Männchen die sich nicht bis auf den Tod bekämpfen sind mehr als selten! Und da das in 1 von 10000 Fällen gut geht, rate ich genrell davon ab unkastiererte Männchen zusammen zu halten, da ich nicht will, das irgendwer mit dem Leben seiner Tiere spielt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten