Frage von gjiaeqgjqjg, 29

problem bei serieschaltungsaufgabe?

Kann mir bitte jemand bei dieser Aufgabe helfen, ich verstehe es wirklich nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Halswirbelstrom, 13

R3 = 20,4V / I

I = (110V – 20,4V) / ( (12000+700+3200+4200) Ω)

Gruß, H.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 11

Bei Serienschaltung werden die Spannungen ja addiert. Ebenso die Widerstände.

Der Strom ist in jedem Einzelelement derselbe und auch derselbe wie durch die gesamte Anordnung.

Das Ohmsche Gesetz ( U = R * I ) gilt sowohl für die Einzelwiderstände als auch für den Gesamtwiderstand.

Also:

- Ohmsches Gesetz für jeden Einzelwiderstand aufschreiben

- Ohmsches Gesetz für den Gesamtwiderstand aufschreiben

- Gesamtwiderstand durch die Einzelwiderstände ausdrücken (nicht dadurch verwirren lassen, dass ein Widerstand noch nicht bekannt ist - das ist Algebra)

- Gesamtspannung durch die Einzelspannungen ausdrücken (nicht dadurch verwirren lassen, dass die meisten Einzelspannungen noch nicht bekannt sind - das ist Algebra)

- Das Gleichungssystem nach R_3 auflösen (hierzu ggf. mehrere nicht benötigte Werte eliminieren)

Kommentar von PWolff ,

Danke für die Blume (das Kompliment)!

Hoffe, du verstehst jetzt etwas mehr.

Antwort
von Remmelken, 9

Die Aufgabe ist ganz einfach: Die Spannungen teilen sich im gleichen Verhältnis auf wie die Wiederstande. Also ist R3/U3 das gleiche Verhältnis wie der Gesamtwiderstand zu 110V. Gleichsetzen, R3 auf eine Seite bringen und ausrechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten