Problem bei Mietwucher wenn Vermieter warm vermietet, kann er ins unermessliche die Miete erhöhen und sich hinter Nebenkosten verstecken, geht das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du schlau bist und eine etwaig zu hohe NK-Abrechnung anfechten möchtest, so fordere eine detaillierte Kostenaufstellung für das gesamte Wohnobjekt ein. Da stehen dann u.A. Details zu nutzbarem Wohnraum des gesamten Hauses, Wohnungsunterteilung anteilig, Grundstücksgrösse, Brennstoff-Verbrauch, Steuern, Entwässerung ( Versorgung, Entsorgung ), Versicherungen für das Gebäude etc. pp drin.

Das müsstest Du m.W. auch selbst dann einsehen können, wenn der Abschluss eines Mietvertrages pauschal für eine Warmmiete ( KM + NK + HK ) vorab preislich ( insgesamt )  festgelegt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lachs4709
15.04.2016, 18:04

Bei mir steht nämlich Nebenkostenpauschale 0Euro, das ist das Problem. Ich habe Warmmiete in der Stadt im Kern liegt die durchschnittlich bei 6,70kalt und ich bezahle 13,50warm. Jetzt stellte sich heraus, dass er mich beschissen hat und ich garkeine 20QM habe, sonder nur 18,5QM. Folglich bezahle ich keine 13,50, sondern 14,57Euro. Und jetzt möchte er auf 16,20Euro erhöhen und dazu kommt, dass ich fast 10km vom Stadtkern entfernt wohne in einem "Kuhdorf" ohne Bäckerei oder sonst was - 100 Seelengemeinde.

Wann ist es Wucher. Er kann ja auch gleich auf 20Euro erhöhen, kommt auch nicht mehr drauf an.

Ich habe ihn gebeten er solle mir die gestiegenen Energiepreise zeigen. Jetzt hat er Erdwärme und da ist nichts gestiegen. außer dass der Strom bischen billiger geworden ist. Vorlegen konnte er mir nix.

0
Kommentar von lachs4709
15.04.2016, 23:57

Wenn das so geht, ist das die beste Antwort. Ich habe halt keine Nebenkosten ausgewiesen und ob er verpflichtet ist, diese herauszugeben, weiß ich nicht.

Es ist auch nichts Pauschal festgelegt. Steht bei Betriebskostenpauschale 0 Euro.

0