Frage von Goldfuss666, 59

Problem auf vier pfoten?

Hallo, Wir haben vor ca. 1,5 wochen zwei katzen zu uns geholt. Ein geschwisterpärchen, katze und kater. Sie dürften jetzt 11 wochen alt sein. Bisher ist auch alles super verlaufen. Sie sind soweit gesund, fressen, trinken, spielen und benutzen das katzenklo. Nur seit letztem wochenende sind drei ausrutscher passiert und zwar in unser bett. Da hat eine von beiden reingepinkelt. Schon drei mal. Wir wissen nicht wer. Es ist aber nur das bett und beide benutzen weiterhin die katzentoilette, dabon haben wir vier stück. Eine steht sogar in schlafzimmer. Woran kann das liegen? Und was kann man dagegen tun? Ich habe keine lust mehr jeden tag das ganze bett zu waschen :(

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Goldfuss666,

Schau mal bitte hier:
Katze

Antwort
von Samika68, 15

Das Bett ist meist das bevorzugte "Ziel", um die Umgebung mit dem eigenen Duft zu markieren.

Das machen i. d. R. unsichere Katzen, oder aber auch sehr dominante Tiere.

Da Deine Fellnasen noch jung sind, vermute ich, dass eine der beiden etwas unsicher ist und daher ihre Duftmarke auf das Bett setzt. Riecht die Umgebung vertraut, gibt das Sicherheit.

Oft passiert das, nachdem ein Bett frisch bezogen worden ist. Manche Katzen sind durch den Geruch von Waschmittel und Weichspüler verwirrt.

Meist hilft es, eine Tagesdecke auf das Bett zu legen, welche seltener gewaschen wird und somit länger den vertrauten Geruch hat.

Ich möchte aber noch anmerken, dass gerade junge Katzen beim Spielen und Toben manchmal "vergessen", dass sie müssen und dann eben schnell dort urinieren, wo sie gerade sind - es sind halt noch Kinder ;-)

Wenn alle Katzentoiletten stets sauber sind und die Katzen keine weiteren Auffälligkeiten zeigen, versuche es mit einer Decke auf dem Bett. Hier, wenn möglich, auf stark duftende Weichspüler verzichten!

Alles Gute für die Fellnasen!!

Kommentar von Goldfuss666 ,

Der kater ist tatsächlich etwas unsicher. Und ich habe natürloch wieder direkt gewaschen und desinfiziert. Aber ich will in dem geruch ja nicht schlafen...

Kommentar von Samika68 ,

Den Geruch bekommst Du mit einer gewöhnlichen 60°C Wäsche raus.

Je intensiver die Wäsche nach Waschmittel oder Weichspüler riecht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine der Fellnasen wieder darüber pieselt.

Versuche es mit einer Decke über der Bettwäsche, die möglichst nach Euch, bzw. "neutral" riecht. Das kann schon helfen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 2

die sind zu jung von mama weg, und mama bringt das mit dem klo bei.. daran wirds vermutlich liegen :/

notfallmaßnahme: inkontinenzunterlagen besorgen. bettwäsche kann man waschen. matrazen eher weniger gut. da sollte kein urin reinkommen.

als nächstes brauchst du etwas, was uringeruch für katzennasen entfernt. myrtheöl, biodor animal, sowas in der art. katzen orientieren sich am geruch. was nach klo riecht, ist auch eines. deswegen muss der geruch raus. und katzen haben feine nasen. normale waschmittel schaffen das meist nicht.

mach dir den effekt zunutze. mach die klos nicht ganz perfekt sauber. lass sie leicht nach urin riechen, nur ganz leicht. das soll als geruchliche orientierung dienen.

hast du hauben drauf? wenn ja, nimm die mal ab.

sind sie zutraulich, kannst du sie loben? lobe sie, wenn sie das klo richtig benutzen. tolle katze, feine katze, nochmal so. sie können es nur lernen, wenn du ihnen sagst, wie es geht.

Antwort
von elfriedeboe, 1

Das kann bei jungen Katzen passierten, würde eine Tagesdecke empfehlen , die nicht immer gewaschen werden muss vielleicht ist der Geruch von Waschmittel oder Weichspüler zu stark oder sie fühlt sich nicht ganz wohl !
Am besten wäre das du beobachtest wie deine Katzen sich benehmen !
Kann auch am Streu liegen usw.
Bei meiner war so das ich das Katzenstreu jede Woche komplett muss !

Antwort
von TiffWeh, 13

Schonmal vorab: ich bin kein Experte für Katzen, eher Neuling auf dem Gebiet ;)

Soweit ich weiß machen Katzen das manchmal wenn das Katzenklo "nicht sauber genug" ist, auch wenn nur ein bisschen vorher drin war wollen sie es dann einfach nicht benutzen.

Unser Kater macht manchmal irgendwo hin, wenn er um Fressen bettelt und nichts bekommt, oder wenn er in den Wintergarten will und nicht darf. Dann kann man vllt ein bisschen spielen, streicheln wenn man Zeit hat.

Da Du ja nicht weißt welcher es  ist würde ich die Katze für ein paar Stunden aus dem Zimmer aussperren, je nachdem kannst Du ihnen das eingepinkelte Zeug noch vor die Nase halten wenn sie direkt anfangen an der Tür zu kratzen oder so.

Es ist für mich auch etwas fraglich das Katzenklo ins Schlafzimmer zu stellen, von der Hygiene und vom Geruch her, das muss aber jeder für sich entscheiden.
Und von der Anzahl her finde ich es auch etwas viel, für unsere 2 ausgewachsenen Kater reichen 2 Katzenklos aus. :)

Kommentar von Goldfuss666 ,

Die katzenklos mach ich immer direkt sauber. Daran kann es nicht liegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten